StarMoney Mac

Oliver Birkmann
Pro
  • Großer Funktionsumfang
  • Übersichtliche Benutzeroberfläche
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Unterstützt Chipkartenleser – eine erfreuliche Ausnahme unter Mac-Banking-Anwendungen
Kontra Auch in der aktuellen Version weit geringerer Funktionsumfang als die bekannte Windows-Version.
Fazit StarMoney 2 bringt alles für die übersichtliche, umfassende Finanzverwaltung mit und sorgt für TÜV-geprüfte Sicherheit beim Online-Banking.
StarMoney Mac Zum Anbieter

StarMoney Mac Test

Funktionen

Mit der neuesten Version von StarMoney 2 veröffentlicht der Hersteller Star Finanz eine umfangreiche Online-Banking-Software für den Mac. Der Vorsprung der Windows-Applikation bezüglich des Funktionsumfangs wird jedoch nicht eingeholt.

Alle Konten bestens im Blick!

Vom klassischen Banking bis hin zum Auswerten der eigenen Bankgeschäfte, StarMoney besticht als Alleskönner. Die multibankenfähige Software ermöglicht die Verwaltung der gängigen Konten von deutschen Banken in einer einzelnen Anwendung. Dennoch empfiehlt es sich für Interessenten, vor dem Kauf auf der Herstellerseite zu prüfen, ob StarMoney 2 das eigene Bankinstitut unterstützt. So sind etwa die Santander Bank und die Bank of Scotland bisher nicht kompatibel mit der Software.

StarMoney 2 Online-Konten
Vergrößern
Neu in StarMoney 2: Die Verknüpfung von PayPal-, Ebay- und Amazon-Konten.

Das Programm beschränkt sich nicht nur auf Giro-, Kreditkarten- und Sparkonten, sondern umfasst in der neuen Version auch Online-Konten von eBay, Amazon und PayPal. Besonders praktisch: Der überwiegende Teil der Bankkonten steht sowohl online als auch offline zur Verfügung.

StarMoney erlaubt die einfache Abwicklung aller Finanzgeschäfte: Überweisungen, Terminüberweisungen und Umbuchungen lassen sich bequem tätigen, auch das Einrichten von Daueraufträgen und Zahlungsvorlagen gelingt schnell und unkompliziert, da StarMoney alle relevanten PIN- und TAN-Verfahren wie mTAN und smsTAN unterstützt.

Finanzplanung leichtgemacht

Für eine übersichtliche Finanzanalyse bietet StarMoney ein digitales Haushaltsbuch an. Alle Einnahmen und Ausgaben werden automatisch kategorisiert, was die Finanzübersicht stark vereinfacht. StarMoney lernt bei der Verteilung der Umsätze stetig dazu, speichert manuelle Zuweisungen zu Kategorien und wendet diese zukünftig entsprechend an. Alle Kontoumsätze speichert das Programm unbefristet und druckt oder exportiert sie problemlos als PDF, die lästige Suche nach alten Kontoauszügen entfällt somit.

Diverse Auswertungs-Tools ermöglichen es, auch zukünftige Finanzen im Blick zu behalten. Der Nutzer kann für einzelne Kategorien Budgets für verschiedene Zeitintervalle setzen und auf diese Weise individuelle Sparziele einhalten. Reports der Kategorien stellen die Einnahmen und Ausgaben gegenüber und verdeutlichen finanzielle Ausreißer. Die grafische Veranschaulichung der Auswertungen – beispielsweise in Form von Torten- und Säulendiagrammen – ist übersichtlich und informativ.

Bei StarMoney wird Sicherheit großgeschrieben

Wohl der größte Pluspunkt von StarMoney ist die Sicherheit der Daten. Aus diesem Grund empfehlen viele Bankinstitute wie die Sparkasse diese Banking-Software. Der TÜV-Saarland hat die Anwendung als vor Phising-Angriffen geschützt zertifiziert und den verschlüsselten Datentransfer zu den Banken als sicher bewertet. Die neue Version von StarMoney unterstützt endlich Chipkartenleser, was die Sicherheit zusätzlich erhöht. Wie im klassischen Online-Banking ist außerdem ein Autologout integriert, welcher den Nutzer nach einer bestimmten Zeit ohne Tätigkeit von der Anwendung ausloggt.

    Das Wichtigste in Kürze
  • Die Vielzahl der in StarMoney enthaltenen Währungen erlaubt die gemeinsame Verwaltung von ausländischen Konten mit Fremdwährungen.
  • In die Software ist ein SEPA-Konverter integriert. Dieser wandelt Bankleitzahl und Kontonummer automatisch in BIC und IBAN um.
  • Der Nutzer hat die Möglichkeit, an seine Schuldner bereits vorausgefüllte Zahlungsvorlagen per Mail zu senden.
  • StarMoney speichert bei Bedarf mehrere Überweisungen und tätigt diese gebündelt.
  • Rechnungsdaten lassen sich einfach aus der Zwischenanlage in die Anwendung kopieren.

Bedienung

Die Einrichtung von StarMoney gestaltet sich wie beim Vorgänger schnell und einfach. Beim erstmaligen Programmstart muss der User einen neuen Benutzer und ein sicheres Passwort anlegen. Anschließend lassen sich die Konten manuell hinzufügen. Wenn der User bereits den Vorgänger oder die iOS-App genutzt hat, verwendet er dieselben Benutzerdaten. Nutzer von StarMoney 1 und der StarMoney Banking Cloud genießen den Vorteil einer automatischen Einrichtung aller Konten.

StarMoney Bedienübersicht
Vergrößern
StarMoney punktet mit einer Übersicht, die alle Konten und Umsätze bestens gliedert.

Die Bedienoberfläche unterscheidet sich in ihrem Aufbau nicht wesentlich vom Vorgänger, bietet aber dennoch einige optische Verbesserungen und Anpassungen. Wie gewohnt zeigt eine einzige Ansicht alle Bankkonten, Umsätze und statistischen Grafiken. Die von vielen Online-Shops bekannte Drill-Down-Funktion erlaubt das Filtern nach Kategorien, Umsätzen und Suchbegriffen.

Viele weitere Funktionen erleichtern die Bedienung zusätzlich. StarMoney 2 für Mac unterstützt alle gängigen Formate zum Ex- und Import von Bankdaten, speichert Überweisungen bei Bedarf als Wiedervorlagen ab und füllt automatisch Formulare aus. Ein persönliches Adressbuch ist ebenfalls vorhanden.

Performance

StarMoney 2 belegt mit 100 MB nur wenig Festplattenspeicher und ist mit allen Versionen des Betriebssystems ab Mac OS X 10.8 aufwärts kompatibel. Zu beachten ist, dass die Software lediglich das 64-Bit-System unterstützt.

Für Geräte mit Windows-Betriebssystem bietet Star Finanz separate Versionen des Programms an. Auch passende Apps für mobile Betriebssysteme sind in den App-Stores oder auf der Produktwebseite abrufbar.

Systemanforderungen
Unterstützte Betriebssystemeab Mac OS X 10.8
CPUPentium III
Festplattenspeicher100 MB
32-Bit-System
64-Bit-System
OptionalCD-/DVD-ROM-Laufwerk, Chipkartenleser
Diese Tabelle fasst die relevanten Systemanforderungen von StarMoney 2 zusammen.

Mit der StarMoney-Flat überall abrufbar

Eine brandneue Vertriebsform für StarMoney ist das Flat-Abonnement. Diese Form des Programmerwerbs hat sich mittlerweile bei vielen Anbietern durchgesetzt, die laufende Aktualisierungen mit zusätzlichen neuen Funktionen veröffentlichen. Hierbei kauft der Nutzer das Programm nicht als Vollversion, sondern zahlt einen monatlichen Mietpreis: Für derzeit 3,99 Euro (statt 5,49 Euro) erhalten Nutzer Zugriff auf Versionen für alle Plattformen (PC, Mac OS X, iOS, Android). Außerdem garantiert der Anbieter, dass die festgelegten Kosten auch bei Preisanpassungen der Produkte gleichbleiben.

Als Gegenleistung erhält er Zugriff auf verschiedene Programme der StarMoney Produktfamilie. Damit wird es möglich, StarMoney auf unterschiedlichen Betriebssystemen zu nutzen, wenn man einen Vertrag einmal abgeschlossen hat. Daten können in der StarMoney Cloud sicher gespeichert und auf den einzelnen Geräten synchronisiert werden.

Hilfe & Support

Exzellente Online-Hilfe

Auf der Produktwebseite findet der Nutzer eine ausführliche Anleitung für das Finanzprogramm: angefangen bei der Installation über den Zahlungsverkehr, die Auswertungen, Online-Updates bis hin zu den Systemeinstellungen. Wer hier seine Frage nicht beantwortet findet, kann sich im User-Forum umschauen und dort sein Anliegen vorbringen.

Weiterhin findet der User im Support-Bereich Handbücher zum Download und wird dort mit aktuellen Meldungen versorgt. Einen direkten Draht zum Support-Team per Hotline oder E-Mail erhalten Kunden, die das Programm bereits erworben haben und einen Lizenzschlüssel besitzen. Außerdem bietet StarMoney mit StarMoney Business eine Lösung für Unternehmen.

StarMoney Support
Vergrößern
Anleitungen und das Forum stehen allen Usern zur Verfügung, Kontakt zum Support-Team gibt es aber nur für Inhaber einer aktuellen Lizenz.

Zusammenfassung

4,80 Pkt

Insgesamt können wir StarMoney 2 für Mac eine klare Empfehlung aussprechen. Die vielen nützlichen Funktionen erlauben dem User eine fast vollständige Finanzverwaltung in einfacher und übersichtlicher Form. Insbesondere stellen sich die Budgetplanung und die automatische Kategorisierung der Umsätze als hilfreich heraus. Auch wenn die Software durch die nun mögliche Verknüpfung von Online-Konten nahezu alle gängigen Arten von Konten integrieren kann, werden leider auch nach dem neuesten Update nicht alle Bankinstitute unterstützt. Besonders erwähnenswert ist – wie bei allen Versionen von StarMoney – der Fokus auf die TÜV-zertifizierte Sicherheit der persönlichen Bankdaten. Stetige, kostenlose Aktualisierungen bieten regelmäßig neue Features und Sicherheitsupdates.

Die Einrichtung und die Bedienung der Software gestalten sich selbsterklärend und intuitiv. Falls dennoch Fragen auftauchen, finden Hilfesuchende ein gut strukturiertes Handbuch auf der Herstellerseite. Interessenten der Software gibt Star Finanz dort außerdem die faire Möglichkeit, mit dem Download einer 60-tägigen Testversion alle Funktionen der Software ausgiebig zu testen. Das individuelle Nutzungsverhalten entscheidet letzten Endes darüber, ob sich der Kauf der Software in Form der StarMoney-Flat lohnt, oder ob die Vollversion mit einer Lizenz ausreicht.