Bitdefender Antivirus for Mac

Andreas Kiener
Pro
  • Hohe Erkennungsrate
  • Einfache Bedienung mit Autopilot
  • Schneller System-Scan
  • Browser-Erweiterung verhindert Tracking
  • Verlangsamt den Computer nicht spürbar
  • 24-Stunden-Hotline für Notfälle
Kontra Geringe Verlangsamung bei großen Dateien messbar
Fazit Ein nahezu perfekter Virenscanner für den Mac. Ist er einmal installiert, kümmert er sich selbständig um die Verteidigung des Rechners vor Schadsoftware, Anwender müssen sich nicht weiter mit dem Programm beschäftigen.
Bitdefender Antivirus for Mac Zum Anbieter

Bitdefender Antivirus for Mac Test

Ausstattung

2,92 Pkt

Die Schutz-Software von Bitdefender macht nicht nur auf dem Windows-PC eine gute Figur, sondern kann auch auf dem Mac überzeugen. Das Programm agiert weitgehend unauffällig im Hintergrund, überwacht den PC, aktualisiert sich selbständig und entfernt gefundene Malware, ohne dass eine Benutzerinteraktion nötig ist. Zudem kann der Anwender einen vollständigen System-Scan, einen Schnell-Scan und einen benutzerdefinierten Scan einzelner Laufwerke, Ordner oder Dateien durchführen.

Ein spezieller Schutz vor Ransomware mit dem Namen Safe Files erhöht die Sicherheit. Standardmäßig ist er für den Desktop, den Dokumente-, den Bilder- und den Download-Ordner aktiv. Der Anwender kann zusätzlich in den Einstellungen beliebig weitere hinzufügen, die er schützen möchte. Ist Safe Files aktiv, dürfen nur explizit zugelassene Programme auf diese Ordner zugreifen. Bitdefender Antivirus for Mac entscheidet selbständig darüber, welche Softwares das sind – der Nutzer kann jedoch jederzeit manuell Einträge zur Liste der zugelassenen Programme hinzufügen oder welche daraus löschen.

Bitdefender Safe Files
Vergrößern
Die Safe-Files-Technologie schützt Dateien vor der Verschlüsselung durch Ransomware.

Wenn TrafficLight grün zeigt, ist der Datenverkehr sicher

Für Sicherheit im Internet sorgt die Browser-Erweiterung TrafficLight. Sie ist für Apples eigenen Webbrowser Safari sowie für Mozilla Firefox und Google Chrome erhältlich. Die Startseite von Bitdefender Antivirus for Mac zeigt, ob die Erweiterung installiert ist. Sollte das für einen der Browser auf dem Rechner nicht der Fall sein, führt ein Link zum App-Verzeichnis des jeweiligen Browsers.TrafficLight warnt beim Besuch von Phishing- und Malware-Sites. Dieser Schutz wird nicht nur dann aktiv, wenn eine solche Seite besucht wird – bereits davor, bei der Anzeige der Suchergebnisse, blendet TrafficLight für jeden Treffer eine Sicherheitsbewertung ein.

Das sind alles Funktionen, die Browser-Erweiterungen anderer Antivirenprogramme üblicherweise auch mitbringen. Mit Tracker Detektor, einer Funktion zum Blockieren von Trackern, liefert Bitdefender Antivirus for Mac aber ein Extra mit, das bei einigen anderen Produkten noch fehlt.

Tracker sind zwar keine Malware, aber trotzdem aus guten Grund unbeliebt. Damit gelingt es Betreibern von Werbenetzwerken, Internet-User über viele Websites hinweg zu verfolgen und so sehr detaillierte Einblicke in das Leben eines Nutzers zu gewinnen. Fast jedes Werbebanner im Web ist mit einem Tracker verknüpft, und auch der „Like“-Button von Facebook, den Website-Betreiber auf ihren Seiten einbinden können, oder Google Analytics, das für Website-Betreibern Nutzungsstatistiken ihrer Seite erstellt, gelten als Tracker. Die Daten der Tracker werden dazu verwendet, Internet-Usern personalisierte Werbung zu zeigen. Das kennt jeder, der zum Beispiel schon einmal nach Armbanduhren gesucht hat und in Folge auf fast jeder Website Werbung für Armbanduhren eingeblendet sah.

Sicherheit

4,62 Pkt

Sowohl AV-Test als auch AV-Comparitives, zwei Testlabore für Antivirenprogramme, bescheinigen Bitdefender Antivirus for Mac jeweils eine Malware-Erkennungsrate von 100 Prozent. AV-Comparitives testet mit 1.000 Virensamples auch die Erkennung von Windows-Malware. Diese kann auf dem Mac zwar keinen Schaden anrichten, wird sie aber nicht erkannt, kann sie unabsichtlich an Windows-Nutzer weitergegeben werden. Auch in diesem Test erreicht Bitdefender Antivirus for Mac eine hervorragende Erkennungsrate von 100 Prozent.

Komprimierte Malware findet Bitdefender Antivirus for Mac in Dateien mit den Formaten ZIP, ZIPX und JAR. Bei vielen anderen Archivformaten, beispielsweise bei 7-ZIP oder WinRAR, versagt das Programm jedoch. Das ist nicht weiter schlimm, denn bevor die Malware entpackt wird, kann sie sowieso keinen Schaden anrichten – und sobald sie entpackt ist, erkennt sie der Virenscanner.

Performance

4,50 Pkt

Die Programmdatei von Bitdefender Antivirus for Mac befindet sich im Ordner „/Library/Bitdefender“, nicht im Programmordner, wie es bei macOS eigentlich üblich ist. Dort legt die Installationsroutine nur eine Verknüpfung an. Das Programm benötigt vergleichsweise viel Speicherplatz: 920,7 Megabyte nimmt es auf der Festplatte ein.

Im Alltagseinsatz ist keine Verlangsamung des Computers feststellbar. Bei den Download- und Kopiertests wird allerdings deutlich, dass die Antiviren-Software den Rechner doch ein wenig ausbremst. 5:38 Minuten benötigt der Rechner mit installiertem Bitdefender Antivirus for Mac für den Kopiertest, das ist rund eine halbe Minute länger als die meisten anderen Schutz-Programme. Auch die Downloadzeit ist mit 3:17 Minuten eine Spur länger als üblich. Die Referenzwerte ohne installierten Virenscanner sind 5:30 Minuten für das Kopieren und 2:49 Minuten für den Download.

Im Gegensatz dazu ist Bitdefender Antivirus for Mac beim Scannen nach Viren außergewöhnlich schnell. Nach nur 7:32 Minuten schließt das Programm den vollständigen System-Scan ab. Der Schnell-Scan macht seinem Namen Ehre: In nur 42 Sekunden durchpflügt der Turbomodus die Festplatte und erklärt sie für virenfrei.

Bedienung

4,23 Pkt

Die EICAR-Datei, eine Testdatei, die Virenscanner zwar erkennen, die aber völlig harmlos ist, wurde in unserem Test unverzüglich und problemlos erkannt und zum Schutz in die Quarantäne verschoben. Auch als Drive-by-Download, also als unabsichtlicher Download, der ohne das Zutun des Nutzers gestartet wird, hatte der simulierte Virus keine Chance. Genauso reibungslos funktionierte die Erkennung eines PUP (Potentially Unwanted Programm) – sofort nach Start des Downloads löschte Bitdefender Antivirus for Mac die Datei.

Keine Chance für die EICAR-Testdatei: Weder als direkten Download noch per Drive-by lässt Bitdefender sie auf den Rechner.

Bitdefender ist wahrscheinlich der benutzerfreundlichste Virenscanner überhaupt. Nach der vollständigen Installation gelangt das Programm ruhigen Gewissens in Vergessenheit. Erkannte Bedrohungen werden automatisch gelöscht, das Programm aktualisiert sich von selber und auch sonst führt nichts dazu, dass störende Dialogfelder eine Reaktion fordern.

Über seine Aktionen informiert Bitdefender Antivirus for Mac mit Meldungen im Benachrichtigungsbereich von macOS. Es stört ein wenig, dass diese nur wenige Sekunden angezeigt werden. Obwohl die Benachrichtigungen sehr kurz sind, reicht die Zeit kaum, um den gesamten Inhalt zu lesen. Als Hinweis genügen sie aber. Wer es genau wissen will, kann sie in der Mitteilungszentrale von macOS oder in den Bitdefender-Einstellungen unter „Verlauf“ nachlesen.

Benutzerfreundlich dank Reduktion

Der Startbildschirm von Bitdefender Antivirus for Mac präsentiert sich relativ karg. Ein weißes Häkchen in einem grünen Schild und der Text „Sie sind sicher. Wir passen auf Ihr Gerät und Ihre Daten auf.“ weisen darauf hin, dass alles wie vorgesehen funktioniert. Analog zu den Farben einer Ampel signalisiert ein gelbes Schild kritische Zustände, und auf akute Gefährdungen macht Bitdefender mit einem roten Schild aufmerksam. Im Feld darunter zeigt Bitdefender die Autopilot-Empfehlungen an. Das sind kontextabhängige Empfehlungen des Programms, die der Anwender beachten sollte, um sein System so sicher wie möglich zu halten. Im unteren Bereich des Programmfensters befinden sich die Schaltflächen zum Starten der drei Scan-Modi, Icons weisen auf die Installation der Browser-Erweiterungen hin, und ein Link führt zu Bitdefender Central, der Online-Verwaltung des Kundenkontos.

Bitdefender Startbildschirm
Vergrößern
Abgesehen von diesem schlichten Startbildschirm besteht die Benutzeroberfläche von Bitdefender nur aus einem Einstellungsdialog und den Benachrichtigungen in der Mitteilugnszentrale von macOS.

Die Einstellungen sind über die Menüleiste erreichbar. Hier nimmt der Nutzer ein paar wenige, grundlegende Einstellungen vor, definiert den Ransomware-Schutz Safe Files, sieht sich den Verlauf und die Quarantäne an und schließt einzelne Dateien vom Scan aus.

Das Bedienkonzept von Bitdefender Antivirus for Mac nimmt dem Anwender fast alle Entscheidungen aus der Hand. Das ist bei Softwares nicht immer ideal. Viele Nutzer wünschen sich Programme, die ihnen volle Kontrolle über alle Details geben. Im Fall von Bitdefender geht die Rechnung aber auf. Wer beschäftigt sich schon gerne mit den Details eines Antivirenprogramms? Die Schutz-Software soll den Rechner frei von Viren und Malware halten, je weniger sich der Benutzer mit ihr beschäftigen muss, desto besser!

Dokumentation und Support

4,50 Pkt

Bei Aufruf der Hilfe-Funktion von Bitdefender öffnet sich eine PDF-Datei mit etwa 40 groß beschriebenen und illustrierten Seiten. Das ist nicht unbedingt viel, reicht aber, um das Programm fast vollständig zu erklären. Antwort auf darüberhinausgehende Fragen finden Anwender in der Support-Datenbank oder im Forum. All diese Dokumente sind auf Deutsch. Wer direkt mit dem Support-Team Kontakt aufnehmen möchte, kann dies per E-Mail (via Web-Formular) oder telefonisch (werktags 8:30 Uhr bis 17:30 Uhr) tun. Für Notfälle gibt es sogar eine Hotline, die rund um die Uhr besetzt ist – die Mitarbeiter dort sprechen allerdings nur Englisch.

Zusammenfassung

4,05 Pkt

Bitdefender Antivirus for Mac macht einfach alles richtig. Die Software verbindet eine hohe Erkennungsrate mit schnellen Scans und einer ausgesprochen einfachen Bedienung. Positiv hervorzuheben ist, dass das Browser-Plugin nicht nur Phishing verhindert und Malware erkennt, sondern auch Trackern einen Riegel vorschiebt. Durch das deutschsprachige Forum und einer 24-Stunden-Hotline ist auch der Bereich Dokumentation und Support gut abgedeckt. Hinzu kommt, dass das Schutz-Programm zu einem durchaus konkurrenzfähigen Preis angeboten wird. Eine klare Empfehlung.

Bitdefender Antivirus for Mac Zum Anbieter