Unsere Redakteure bewerten die Produkte unabhängig, Netzsieger verdient aber gegebenenfalls Geld, wenn Sie unsere Links anklicken. Erfahren Sie mehr.

LOADING

Avira Antivirus Pro

Florian Matheis
Pro
  • Überzeugender Schutz vor Viren und Spyware
  • Effektive Werkseinstellungen
Kontra
  • Benutzeroberfläche wirkt etwas altmodisch
  • Kleiner Schriftgrad
Fazit Sehr überzeugendes Antivirenprogramm, das sich für den täglichen Bedarf eignet.
Avira Antivirus Pro Zum Anbieter

Avira Antivirus Pro Test

Sicherheit

4,90 Pkt

Avira ist vielen Nutzern vor allem als Anbieter einer kostenlosen Antivirensoftware ein Begriff – selbstverständlich haben die Entwickler auch kostenpflichtige Schutzanwendungen in ihrem Portfolio, die im direkten Vergleich wesentlich mehr Funktionen und Vorteile bereithalten. Dementsprechend wirft Avira Antivirus Pro zusätzliche Schutzmechanismen sowie eine verbesserte Virenerkennungsmechanik in die Waagschale.

SIEGEL, SIEGEL, SIEGEL

Perfekte Virenerkennung und -entfernung sind die Pflichtaufgaben von Antimalwareprogrammen. In diesen Bereichen konnte Antivirus Pro in verschiedenen Sicherheitstests überzeugen und erhielt hierfür mitunter auch Bestnoten. 

TestlaborSoftwareUrteil
AV-TestAvira Antivirus Pro18,0 von 18,0 Punkten
AV-ComparativesAvira Antivirus ProAdvanced+
Diese Testergebnisse konnte Avira Antivirus Pro einfahren.

Ordentliches Handwerkszeug

Die automatische Echtzeitkontrolle bildet die Basis des Schutzschildes gegen Malware – beständig durchkämmt diese Funktion das System nach eventuellen Störenfrieden und gibt entsprechendes Feedback an den Nutzer.
Mittels manueller Scans können Anwender gezielt die gesamte Festplatte, einzelne Ordner oder externe Speichermedien einer Sicherheitsprüfung unterziehen. 
Avira Antivirus Pro bietet nun auch die Funktion eines E-Mail-Schutzes, welcher sämtliche Eingänge, Ausgänge sowie Anhänge des Postfachs überwacht. Bemerkenswerterweise wird nicht nur POP3, sondern auch IMAP unterstützt.

Verhaltensmuster einer unbekannten Bedrohung

Die Analyse des Verhaltens von potentiellen Schädlingen wird durch die ProActive-Technologie vorgenommen. Diese überwacht sämtliche Zugriffe auf Computerressourcen sowie den Internetzugang und schlägt Alarm, wenn das Verhaltensmuster auf Malware hinweist. Bedrohungen können so blockiert werden, bevor überhaupt Virensignaturen durch Updates aktualisiert wurden – ein Schutz gegen die gefährliche Zero-Day-Malware.

Hilfe aus der Cloud

Der große Vorteil von Antivirus Pro gegenüber der kostenlosen Version liegt in der integrierten Cloud-Unterstützung. Diese neue Technologie ermöglicht eine präzise Auswertung aller suspekten Dateien. Alte, bekannte Malware spürt die Antivirus-Funktion anhand vorhandener Virensignaturen auf. Im Falle sogenannter "Zero-Day-Bedrohungen" kann eine derartige Signatur noch nicht vorliegen, weshalb weitere Schutzmechanismen greifen müssen, um die Schäden neuer Bedrohungen gering zu halten. Schädlinge erhalten, wenn sie einmal aufgrund ihres Verhaltens als solche erkannt wurden, einen digitalen „Fingerabdruck“. In der Cloud gespeichert, wird diese Information an alle durch Avira geschützten Rechner geschickt, wodurch die Ausbreitung eines Virus aktiv eingedämmt wird.

Antivirus-Software samt Firewall

Als eine der wenigen Antivirenprogramme verfügt Avira Antivirus Pro auch über eine Firewall-Komponente. Allerdings sollten Nutzer sich hiervon nicht irreleiten lassen, da es sich weniger um ein eigenständiges Feature handelt als vielmehr um eine Steuereinheit, welche die Windows-Firewall optimiert. 

Spurenlos im World Wide Web

Der Aufenthalt im World Wide Web hinterlässt eine Menge Spuren, die von Spionage- und Trackingprogrammen dankbar erfasst werden. Im Kampf gegen sogenannte Spyware unterbindet Avira Antivirus Pro 2017 das Aufzeichnen von Webaktivitäten. Wer sich dazu entscheidet, die Avira Toolbar zu installieren, kann Suchergebnisse einstufen und das Aufrufen schädlicher Websites verhindern lassen.

Avira Antivirus Pro - Startmodus
Avira Antivirus Pro - Startmodus
Auch in diesem Jahr fährt Avira Antivirus Pro Bestnoten in unabhängigen Testlaboren ein.
Auch in diesem Jahr fährt Avira Antivirus Pro Bestnoten in unabhängigen Testlaboren ein.

Neuheiten für das Jahr 2017

Um die eigene Software konkurrenzfähig und attraktiv zu halten, haben die Entwickler Avira Antivirus Pro mit Premiumfunktionen ausgestattet. Eine spezielle Anti-Ransomware-Einheit verhindert das Blockieren und Verschlüsseln von Daten. Wer dagegen häufig USB-Sticks oder andere portable Speichermedien mit dem eigenen Rechner verbindet, wird sich über die Device Control freuen, da Nutzer mit ihr die Entscheidungsgewalt behalten, welches externe Gerät sich mit Rechner verbinden darf. 

Performance

4,70 Pkt

Mit voller Kraft auf allen Geräten

Die Installation von Avira Antivirus Pro gleicht einem Kinderspiel, nach nur wenigen Klicks befindet sich die Anwendung auf dem System. Während des Installationsvorgangs steht es Nutzern frei, weitere Extras wie Phantom VPN oder Avira System Speedup zu installieren. Da diese Erweiterungen nicht zum eigentlichen Produktumfang zählen, sollten sich Nutzer keineswegs von der auffälligen Installations-Schaltfläche animieren lassen.

Nach der Installation von Avira Antivirus Pro konnten wir lediglich eine minimale Verschlechterung der Boot-Geschwindigkeit unseres Testrechners feststellen, weswegen sich Avira hier in den überdurchschnittlichen Bereich einordnet. Ähnlich verhält es sich mit der tagtäglichen Belastung im aktiven Modus oder während eines Systemscans – diese gehen zwar nicht spurlos im System vonstatten, ermöglichen aber selbst bei einer vollständigen Systemüberprüfung dennoch ein ungetrübtes Arbeiten.

Die Aktualität entscheidet über Sieg und Niederlage

Güte und Effektivität eines Antivirenprogrammes hängen natürlich stark von der Aktualität der Virendatenbank ab. Mehrere tägliche Updates in unregelmäßigen Abständen sorgen stets für den neuesten Stand. Nutzer dürfen sogar festlegen, in welchen Abständen Avira die Überprüfung auf etwaige Aktualisierungen durchführen soll – dabei sind bis zu fünfzehnminütige Update-Intervalle möglich. Die Aktualisierungsvorgänge laufen dezent im Hintergrund ab, ohne negative Auswirkungen auf die Performance des Rechners zu haben.

Ungestört Entertainment genießen

Avira Antivirus Pro - Sicherheit
Avira Antivirus Pro - Sicherheit
Sicherheitsfanatiker kommen mit Avira Antivirus Pro voll auf ihre Kosten.
Sicherheitsfanatiker kommen mit Avira Antivirus Pro voll auf ihre Kosten.

Sobald eine Anwendung im Vollbildmodus abläuft, erkennt dies der Spielemodus und unterbindet jegliche Pop-Ups, sonstige Benachrichtigungen oder automatischen Systemprüfungen. Selbst im Standardbetrieb zeichnet sich Avira Antivirus Pro 2017 durch seltene Statusmeldungen aus. Im Fall eines Fundes wird dieser mitsamt einer empfohlenen Vorgehensweise angezeigt. 

Systemanforderungen

RessourceDetails
WindowsWindows 7 (32-Bit/64-Bit) oder neuer
MacOSX 10.11 oder neuer
Festplattenkapazität800 MB
Arbeitsspeicher1 GB RAM
Die technischen Eckdaten von Avira Antiviurs Pro.

Bedienung

4,70 Pkt

Nutzer beziehen Avira Antivirus Pro in jedem Fall in Form eines Downloads, wodurch gewährleistet wird, dass Käufer stets die neueste Version installieren und somit auch gegen aktuelle Gefahren gewappnet sind.

Nichts Neues auf der Oberfläche

An der Oberfläche hat sich bei dem Antivirenprogramm im Vergleich zu den direkten Vorgängern nicht viel getan. Somit verwehrt sich Avira im Jahre 2017 weiterhin dem „modernen“ Kachel-Look und bleibt einem Aufbau aus klassischer Menüleiste mit Unterpunkten treu. Dies ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass die Oberfläche aufgeräumt und sauber wirkt und dadurch eine intuitive Bedienung ermöglicht. Wer Avira Antivirus Pro bereits von früheren Programmversionen kennt, wird sich also auch in der diesjährigen Ausführung problemlos zurechtfinden.

Mit Lupe und Vorkenntnissen

Avira Antivirus Pro - Einstellungen fuer Scan
Avira Antivirus Pro - Einstellungen fuer Scan
Avira Antivirus Pro wird zwar beständig weiterentwickelt, das Oberflächendesign bleibt sich allerdings treu.
Avira Antivirus Pro wird zwar beständig weiterentwickelt, das Oberflächendesign bleibt sich allerdings treu.

Die Statusseite gibt nach wie vor darüber Auskunft, ob das System sicher ist, wie lange die letzte Aktualisierung zurückliegt und welche Schutzmechanismen aktiv sind. Die Werkseinstellungen von Avira bieten bereits einen optimalen Schutz, erfahrene Nutzer können trotzdem ohne große Mühe das Programm an eigene Bedürfnisse anpassen. Hier bleibt allerdings anzumerken, dass die gewählte Schriftgröße relativ klein ausgefallen ist und viele Einstellmöglichkeiten nicht selbsterklärend sind, weshalb vor allem unerfahrene Nutzer abgeschreckt sein könnten.

Aus unserem Test können wir positiv hervorheben, dass Avira das Verbinden eines USB-Sticks automatisch erkennt und sich mit einem entsprechenden Hinweisfenster bemerkbar macht. Bei Bedarf können Nutzer daraufhin manuell einen entsprechenden Scan in die Wege leiten.
Auf der anderen Seite reagiert Avira Antivirus Pro nicht auf das Aufrufen einer Online-Banking-Seite. Hier würden wir uns eine entsprechende Phishing-Warnung wünschen, mit zusätzlichen Anti-Phishing-Funktionen wie einer Bildschirmtastatur oder einen Inkognito-Browser.  

Insgesamt bietet Avira Antivirus Pro trotz seiner klassischen Aufmachung eine gute und übersichtliche Oberfläche und Programmführung

Hilfe & Support

4,50 Pkt

Zugang zum Supportbereich von Avira bieten sowohl die Software selbst als auch der Webauftritt. Bereits auf der ersten Übersichtsseite wird Hilfe über die FAQ angeboten. Weiterhin erhält der Nutzer sofortigen Zugriff auf Tutorial-Videos, Handbücher, Downloads und das Virus Lab.

Zudem wird auch – versteckt am unteren Seitenabschluss – die Möglichkeit angeboten, in persönlichen Kontakt mit Servicemitarbeitern zu treten. Das Kontaktangebot staffelt sich je nach Produktkategorie in „kostenloses Produkt“, „Privatanwender“ und „Unternehmer“. Die Hotline-Nummer des Support erhalten Privatanwender allerdings erst nach dem Ausfüllen eines knappen Formulars - der direkte Kontakt könnte somit also etwas leichter erreichbar sein. Ebenso besteht die Möglichkeit, eine E-Mail an Servicemitarbeiter von Avira zu senden.

Sehr erfreulich ist, dass Hilfeleistungen stets kostenlos sind. Besonders bei Infektionen des Systems mit einem Virus ist der Supportbereich gefragt. Betroffene Dateien können direkt beim Hersteller hochgeladen werden, um weitere Instruktionen zu erhalten und notwendige Schritte einzuleiten.

Zusammenfassung

4,70 Pkt

Auch in der aktuellen Version bietet der deutsche Softwarehersteller Avira ein grundsolides Antivirenprogramm an. Avira Antivirus Pro 2017 gewährleistet die Sicherheit des heimischen Computers. Von AV-Test gab es in diesem Jahr sogar die volle Punktzahl.

Der Regenschirm ist auch dieses Jahr eine gute Wahl

Zweischneidig bleibt die Konstanz in Sachen Programmoberfläche. Sowohl unerfahrene als auch langjährige Nutzer können sich gut in Avira Antivirus Pro 2017 zurechtfinden, jedoch erschwert der klassische Aufbau aus Menüleiste und Unterpunkten eine Bedienung auf touchfähigen Endgeräten. Auch trägt der kleine Schriftgrad nicht unbedingt zur Benutzerfreundlichkeit des Programmes bei.

Ansonsten überzeugen uns die effektiven Werkseinstellungen, die ein ungestörtes und zugleich sehr sicheres Arbeiten garantieren. Sollten dennoch Probleme auftreten, hilft ein kompetenter und freundlicher Kundendienst schnell aus. 

Avira Antivirus Pro Zum Anbieter