Toggolino App

Laura Voigt
Bereich:
Pro
  • Mehr als 1.900 Inhalte zum Anschauen, Hören und Spielen
  • Kostenlos und flexibel TV-Programme streamen
  • Kindgerechte Bedienung
  • Alltagsnahe Lerneffekte
  • Zahlreiche Sicherheitsfeatures wie Inhaltsfilter und Zeitlimits
  • Jederzeit kündbar
Kontra
  • Fehlende Beschreibungen der Inhalte
  • Ausbaufähig im Bereich der Hörspiele
Fazit Die Toggolino App bietet ein vielseitiges Unterhaltungsangebot im Streaming- und Gaming-Bereich. Dank altersgerechter Bedienung und eingängiger Lerneffekte lohnt sich die Anwendung für alle Kinder ab zwei Jahren, die erstmals in der digitalen Welt Fuß fassen wollen.
Toggolino App Zum Anbieter

Toggolino App Test

Features

4,45 Pkt

Das Kölner Medienunternehmen SUPER RTL, der führende Anbieter für Kinderunterhaltung in Deutschland, veröffentlichte im April 2019 unter der Dachmarke Toggolino und dem Motto „Gucken. Hören. Spielen.“ auf dem deutschsprachigen Markt eine neue Anwendung namens Toggolino App (im Januar 2018 erschien bereits ein Vorläufer der aktuellen App). Inzwischen zählt sie über 500.000 Downloads im Google Play Store und mehr als 100.000 Installationen im Apple App Store. Die Inhalte derToggolino App richten sich vorranging an spielbegeisterte Kleinkinder zwischen zwei und sechs Jahren.

Mehr als nur eine Mediathek

Die App liefert eine beträchtliche Auswahl an TV-Serien, Hörspielen und Musik sowie Spielen. Damit sollen die Toggolino-Inhalte Kleinkindern immer und überall zugänglich gemacht werden. Der Unterhaltungswert steht hier also an erster Stelle, doch auch die Lerneffekte sind nicht zu unterschätzen. Zu den über 700 frei verfügbaren Inhalten der kostenlosen Version gehören unter anderem Serien und Spiele wie „PAW Patrol”, „Peppa Pig“, „Bob der Baumeister“ und „Benjamin Blümchen“.

Toggolino App Home Bereich
Vergrößern
Kinder haben die Wahl zwischen Videos, Games und Hörspielen.

Anhand der Kennzeichnung mit einer Krone erkennen Nutzer direkt, welche Inhalte lediglich mit einem Premium-Account zugänglich sind. Während bei den Videos und Spielen ein Großteil des Angebots kostenfrei verfügbar ist, erhalten Nutzer auf die meisten Hörspiele nur mit einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft Zugriff. Der Vermerk „Neu“ zeigt, welche Inhalte neu sind.

Spiele mit Spaß- und Lernfaktor

Die App bietet neben täglich wechselnden Videos des bereits bekannten Fernsehprogramms auch zahlreiche Spiele, von denen zwölf frei zugänglich sind und 50 nur Nutzern mit Premium-Account zur Verfügung stehen. Mindestens einmal im Monat kommt ein neues Spiel dazu, womit der Fundus immer aktualisiert wird und der andernfalls aufkommenden Langeweile entgegensteuert. Die Spiele haben alle Lieblingscharaktere zum Gegenstand und sind grundsätzlich als Einzelspiele konzipiert; Teamspiele befinden sich nicht im Funktionsumfang. Die App bietet also keine Möglichkeit, die soziale Kompetenz des Kindes zu schulen und lässt damit Bonuspunkte liegen.

Obwohl die Spiele sehr einfach gestaltet sind, dienen sie nicht nur dem Spaßfaktor, sondern auch dem Fördern verschiedener Fähigkeiten. Etwa die Hälfte von ihnen hat einen klassisch-edukativen Ansatz zum Erlernen von Zahlen, Buchstaben, Farben und Formen. Alltagsnahe Lerneffekte gibt es aber auch im Bereich der Verkehrserziehung oder beispielsweise der Ordnung im Kinderzimmer. Zu den Spielen mit Lerneffekt zählen unter anderem Wortlernspiele, Koordinationsspiele, Wissensspiele sowie mathematische Aufgaben auf sehr einfachem Niveau, die allerdings nicht unbedingt für Zweijährige, sondern eher für Kinder im Vorschulalter gedacht sind.

Ein Beispiel: Beim Spiel „Toggolino ABC“ lernen Kinder gemeinsam mit der Cartoon-Figur Toggolino Buchstaben kennen. Hier müssen sie alle Artikel, die mit einem Q beginnen, etwa „Q wie Quartett“ oder „Q wie Quadrat“, aus der Menge herauspicken. In der oberen Zeile sehen sie, wie viele Gegenstände sie insgesamt finden müssen. Lösen sie die Aufgaben korrekt, erhalten sie ein Lob; liegen sie falsch, werden sie motiviert weiterzuspielen. Über ein Belohnungssystem verfügt die Toggolino App jedoch nicht. Entsprechend findet sich in der App auch keine Bestenliste, in der die Scores aller Profile geführt sind, was jedoch nicht weiter vermisst wird.

Toggolino ABC Spiel
Vergrößern
Der Stierjunge Toggolino bringt Kleinkindern spielerisch das ABC bei.
Hörspiele zum Lauschen und Mitsingen

Im Repertoire befinden sich auch Hörspiele, davon momentan zwei freie Inhalte und zwölf Inhalte für zahlende Mitglieder. Das Audioangebot ist aktuell deutlich kleiner als die anderen beiden Bereiche, es soll aber in naher Zukunft stark anwachsen. Zu den Audioinhalten gehören nicht nur kürzere Songs, sondern auch diverse Serien wie „ZEO“ und „Raa Raa“, die in einzelne Kapitel unterteilt sind und bis zu einer Stunde dauern. Auch in den Serien tauchen immer wieder Lieder zum Auflockern des Hörerlebnisses auf.

Toggolino Audiobereich
Vergrößern
Im Audiobereich finden Kinder ganze Folgen verschiedener Hörspiele.

Kindersicher und altersgerecht dank separatem Elternbereich

Neben dem für Kinder zugänglichen Bereich gibt es auch einen abgegrenzten Elternbereich, der passwortgeschützt ist. Im Elternbereich befinden sich die Einstellungen für den Account und die Nutzung der Inhalte. Dort können Eltern nach der Registrierung Profile für ihre Kinder anlegen und jederzeit bearbeiten. In den allgemeinen Einstellungen lassen sich Avatare speichern und Informationen wie Name, Geschlecht, Geburtsdatum und Lieblingsserien angeben beziehungsweise modifizieren. Hier ist es auch ohne größeren Aufwand möglich, ein Profil oder gar den kompletten Account zu löschen sowie eine Premium-Mitgliedschaft abzuschließen.

Dank zahlreicher Sicherheitsfeatures wie Altersfilter sowie White- und Blacklists wird die App zu einem geschützten Raum, in dem Kinder ausschließlich angemessene Inhalte zu sehen bekommen. Die Eltern haben zudem die Möglichkeit, Zeitlimits für die Nutzung festzulegen. So lässt sich die Nutzungszeit (zumindest im Falle einer Registrierung) auf einen Zeitrahmen, also etwa von 15 bis 17 Uhr, und die Nutzungsdauer auf eine Minutenzahl (10 bis 120 Minuten) begrenzen. Daneben sind die Inhalte auf ausschließlich Videos, Hörspiele oder Musik, auf eine bestimmte Altersklasse und auf spezifische Serien einschränkbar.

Toggolino App Nutzungszeit einstellen
Vergrößern
Im Elternbereich lassen sich die Nutzungszeiten einschränken.

Bedienkomfort & Bezahlung

4,70 Pkt

Wer sich vorab auf der Webseite über die Toggolino App informieren möchte, stößt auf eine sehr kindgerecht gestaltete, übersichtliche Internetpräsenz, die mit einem einführenden Video und einer Bildergalerie an die Bedienung der App heranführt. Das nutzerfreundliche Design ist auch bei der App zu finden. Dank der textfreien Bedienung per Wischen und Tippen gestaltet sich die Nutzung der App kinderleicht. Die Oberfläche ist sehr anwenderfreundlich gestaltet und ideal auf Kinder zugeschnitten. Sie stellt nur wenige, aber dafür selbsterklärende Symbole beziehungsweise Buttons bereit. Das Maskottchen, der Stierjunge Toggolino, gibt zusammen mit seinen digitalen Freunden, dem Schafmädchen Florina, dem Maulwurf Monti und dem Hundewelpen Carlito erste Anweisungen in einfacher Sprache, damit sich Einsteiger gut zurechtfinden. Allerdings bietet die Toggolino App weder Tutorials noch ein Forum. Das liegt vermutlich daran, dass die Inhalte sehr einfach gestrickt sind, sodass sie keiner weiteren Erklärungen bedürfen. Sollten dennoch Fragen aufkommen, tippen Nutzer auf das Fragezeichen in der linken oberen Bildschirmecke; dort wird das Spiel noch einmal erklärt.

Die Bedienung auf dem Smartphone beziehungsweise iPhone ist weitgehend positiv zu bewerten. Für die Nutzung auf einem Tablet ist der Elternbereich leicht modifiziert. Im tabletoptimierten Kinderbereich gibt es zudem zwei Content-Reihen beziehungsweise drei Serien-Reihen zur Auswahl.

Die Bedienung: Weitgehendend kinderfreundlich, aber mit kleinen Mängeln

Das Layout ist an sich sehr schlüssig gestaltet: Hörspiele, Games und Videos haben eine eigene Übersichtsseite, bei der man die einzelnen Inhalte gesammelt vorfindet. In der oberen Symbolleiste können Nutzer zwischen den drei Content-Kategorien wählen. Alternativ ist die Navigation über die einzelnen Serienwelten möglich.

Die Einstellungen samt Suchfeld, worüber sich Inhalte durch die Eingabe von Schlagwörtern aufstöbern lassen, sind am Zahnradsymbol erkennbar. In der Bildmitte sehen Nutzer eine Auswahl aktueller Inhalte. Lediglich die Platzierung der Favoritenliste (durch ein Herzsymbol gekennzeichnet) ist weniger gut gelöst, da sie nicht zentral herausgestellt, sondern etwas versteckt beim Serienangebot zu finden ist. Alle Lieblingsthemen lassen sich nämlich als Favoriten speichern, sodass sie schneller abrufbar sind. Dafür tippen Anwender das Herz an, das sie bei jedem Inhalt finden.

Toggolino App Inhalte
Vergrößern
Kinder können aus einer Bandbreite an Inhalten wählen.

Bei der Auflistung des Serienangebots ist außerdem zu bemängeln, dass die Inhalte lediglich als Icons, jedoch komplett ohne Titel und Kurzbeschreibung angezeigt werden. Für Eltern und Kinder, die sich in der Welt von Toggolino noch nicht auskennen, ist es daher schwierig, auf den ersten Blick auszumachen, worum es sich bei den jeweiligen Abbildungen handelt. Tippen sie ein Icon an, werden sie auf eine Unterseite weitergeleitet, die zwar die neusten Inhalte der Serie durchaus übersichtlich anzeigt, allerdings ebenfalls weder den Namen noch eine Beschreibung enthält. Offenbar ist das Konzept zu sehr an Kleinkindern orientiert, die nicht lesen können.

Gut umgesetzt ist dagegen die Option, während ein Video abgespielt wird, eine andere Folge auszuwählen (vergleichbar mit YouTube), falls die aktuelle doch nicht die richtige ist. Befindet sich die Anwendung gerade nicht im Vollbild, werden weitere Folgen in der unteren Bildhälfte angezeigt, die Nutzer antippen können, ohne dafür einen Menüpunkt zurückkehren zu müssen.

Kostenfrei mit Werbung oder werbefrei im Abo

Interessierte haben die Wahl zwischen einem Account ohne Registrierung, einem Account mit Benutzerkonto und einer Premium-Mitgliedschaft. Die kostenfreie Version ohne Registrierung bietet bereits mehr als 700 Inhalte, die fast täglich erneuert werden. Mit einer Registrierung ist es zusätzlich möglich, bis zu drei Kinderprofile anzulegen, die alle unterschiedliche Favoriten auswählen und speichern können, sowie Nutzungszeiten festzulegen beziehungsweise Inhalte auszuschließen. Für die Registrierung ist es zunächst erforderlich, eine E-Mail-Adresse, den Vor- und Nachnamen sowie ein Passwort einzugeben.

Toggolino App Registrierung
Vergrößern
Die Registrierung ist optional sowie schnell abgeschlossen.

Die Nutzung der Inhalte ist zwar an sich kostenlos, eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft umfasst jedoch ein noch umfassenderes Angebot von über 1.900 Inhalten, das obendrein werbefrei nutzbar ist. Bei der kostenfreien Version müssen Nutzer dagegen häufig mit einer Unterbrechung durch zwei Werbespots rechnen, die auf Dauer lästig werden können. Positiv hervorzuheben ist hier lediglich der auf Kinder fokussierte Inhalt der Werbung. Das Abonnement ist für 7,99 Euro im Monat erhältlich und jederzeit kündbar; es gibt also keine Mindestlaufzeit. Zu beachten ist allerdings, dass es sich automatisch um die zuvor gewählte Laufzeit (also einen Monat) verlängert, falls der Kunde nicht 24 Stunden vor dem Auslaufen der aktuellen Laufzeit kündigt. Die Bezahlung erfolgt als In-App-Kauf über den Apple App Store bei iPhones und iPads beziehungsweise den Google Play Store bei Android-Modellen.

Technische Umsetzung

4,50 Pkt

Die Toggolino App steht sowohl iOS-Nutzern im Apple App Store (Unterstützung ab iOS 10) als auch Android-Nutzern im Google Play Store (Unterstützung ab Android 5, je nach Gerät auch bereits ab Android 4.4) zum Download bereit. Lediglich Windows-Phone-Besitzer gehen leer aus. Zuletzt aktualisiert wurde die App am 29.04.2019 (Stand: 02.05.2019). Das nächste Update steht voraussichtlich Ende Juni oder Anfang Juli 2019 an.

Mit einer Download-Größe von circa 90 Megabyte bei Android- und 100 Megabyte bei iOS-Geräten liegt die App eher im mittleren Bereich, was positiv zu verzeichnen ist. Insgesamt belegt sie Speicherplatz im tolerierbaren Bereich, genauer gesagt etwa 120 Megabyte für Android- und 300 Megabyte für iOS-Geräte. Auch die App-Berechtigungen sind durchaus vielzählig vorhanden. Zugriff wird auf die Kontakte und den Speicher sowie einige sonstige Dienste gefordert. So kann die App beispielsweise

  • über andere Apps erscheinen,
  • den Google-Play-Rechnungsdienst nutzen,
  • eine WLAN-Verbindung herstellen beziehungsweise trennen,
  • auf alle Netzwerke und die Play Install Referrer API zugreifen,
  • die Netzwerk- beziehungsweise WLAN-Verbindungen abrufen,
  • den Ruhezustand deaktivieren und
  • Internetdaten erhalten.

Bei der Registrierung auf einem Android-Gerät verlangt die App momentan zudem noch Zugriff auf die Kontakte. Zwar werden diese Daten nicht benötigt, ohne eine Zustimmung ist eine Registrierung jedoch nicht möglich, was negativ ins Auge sticht.

Derzeit ist eine Internetverbindung sowohl im freien als auch im Premium-Bereich notwendig. Ein Offline-Modus für die Premium-Mitglieder ist jedoch bereits in Arbeit. Praktischerweise lässt sich das Abspielen der Videos, Spiele und Hörspiele außerdem auf WLAN-Betrieb begrenzen. Darüber hinaus ist es möglich, den Sound, also die Menügeräusche, auszustellen. Sowohl der Sound als auch die Grafik der Serien, Spiele und Hörspiele sind alles in allem kindgerecht und hochwertig umgesetzt. Alle Spiele werden von einer stimulierenden, angenehmen Hintergrundmusik und tonalen Anweisungen mit einem klar verständlichen Sound begleitet. Allerdings sind die Ladezeiten der Spiele zum Teil sehr lang. Häufig erscheinen sogar Fehlermeldungen, sodass Nutzer das Laden wiederholen müssen.

Toggolino App Ladeprobleme
Vergrößern
Es erscheinen Fehlermeldungen, wenn das Spiel momentan nicht geladen werden kann.

Hilfe, Support & Sicherheit

4,70 Pkt

Für allgemeine Fragen ist es sinnvoll, zunächst einen Blick in den ausführlichen und gleichzeitig sehr übersichtlich gehaltenen FAQ-Bereich zu werfen, der im Elternbereich unter „Hilfe“ zu finden ist. Dieser umfasst allgemeine Fragen zur App sowie Fragen zur Nutzung, Registrierung und Premium-Mitgliedschaft. Wer dort nicht fündig wird, kann sein Anliegen per Mail an das Service-Center schreiben. Für kurzfristige Hilfe steht außerdem eine Service-Hotline montags bis freitags jeweils von 11:00 bis 18:00 Uhr bereit.

Auch auf der Toggolino-Website werden Hilfesuchende fündig. Dort bestehen zusätzlich die Optionen, ein Fax oder eine Anfrage über das Kontaktformular zu senden. Auf unsere Anfrage über das Kontaktformular erhielten wir nach zwei Werktagen eine sehr zuvorkommende, ausführliche und hilfreiche Antwort. Die Service-Hotline ist hier zudem zu noch etwas nutzerfreundlicheren Zeiten verfügbar, nämlich montags bis freitags jeweils von 8:00 bis 20:00 Uhr. Damit steht Kunden ein umfassendes Service-Angebot zur Verfügung. Lediglich ein Chat-Support gehört nicht zum Repertoire.

Für eine grundlegende Sicherheit des Anbieters stehen schließlich das unmittelbar auffindbare Impressum und die Datenschutzerklärung in der App.

Zusammenfassung

4,59 Pkt

Zu den Features der Toggolino App gehört eine große Bandbereite an Serien, Spielen und Hörbüchern für Kinder von zwei bis sechs Jahren. Die meisten Inhalte beschränken sich auf Videos, die Bereiche Spiele und Hörbücher haben jeweils einen kleineren bis deutlich kleineren Umfang. Letzterer Bereich soll allerdings zeitnah ausgebaut werden. Keine Kritik gibt es bei der Bild- und Tonqualität, die in jedem Bereich überzeugen. Positiv hervorzuheben sind außerdem die nicht zu verkennenden Lerneffekte der Inhalte, die Eltern ein besseres Gewissen verschaffen, wenn sie ihren Kindern den Umgang mit der App gestatten.

Praktischerweise besteht die Möglichkeit, Favoriten anzulegen, und zwar für jedes Benutzerprofil separat. Die App punktet außerdem mit ihren Sicherheitseinstellungen. So gibt es beispielsweise einen passwortgeschützten Elternbereich, der es erlaubt, Nutzungszeitfenster festzulegen und Inhalte zu filtern.

Nutzer haben die Wahl zwischen einer kostenlosen Variante mit und ohne Registrierung sowie einer kostenpflichtigen Version. Die Vorteile der Premium-Version liegen im deutlich größeren Angebotsumfang und dem Ausbleiben der Werbung. Sie lohnt sich also vor allem für Vielnutzer, denen es wert ist, 7,99 Euro im Monat für einen uneingeschränkten Zugriff auf die Inhalte auszugeben. Erfreulicherweise gibt es jedoch keine Kündigungsfrist, der Abonnent kann also jederzeit das Vertragsverhältnis auflösen. Sollten Fragen entstehen, werden Nutzer im üppigen Supportbereich schnell fündig. Dieser setzt nicht nur auf Hilfe zur Selbsthilfe, nämlich durch den FAQ-Bereich und diverse Anleitungen, sondern stellt darüber hinaus verschiedene Kanäle, genauer gesagt E-Mail, Kontaktformular und Telefon, bereit, über die Nutzer an den Kundenservice herantreten können.