MacX Video Converter Pro

Jenny Gebel
Bereich:
Pro
  • Umfangreiche Sammlung an Geräteprofilen
  • Kinderleichte Bedienung
  • Hardwarebeschleunigung
  • Umfangreicher Support-Bereich
Kontra
  • Keine Effekte im Video-Editor
  • Nicht für Filme auf DVD und Blu-ray geeignet
Fazit Mit MacX Video Converter Pro ist die Umwandlung von Videodateien kinderleicht. Dank der übersichtlichen Benutzeroberfläche und den vielen Voreinstellungen kommen auch Laien schnell mit dem Programm zurecht. Eine Empfehlung für Video-Enthusiasten unter den Mac-Usern.
MacX Video Converter Pro Zum Anbieter

MacX Video Converter Pro Test

Funktionen

4,70 Pkt

MacX Video Converter Pro ist ein vielseitiges Tool zur Umwandlung verschiedenster Videodateien. Mit den gängigen Videoformaten MP4, AVI, WMA, M4V oder FLV kommt das Programm selbstverständlich zurecht. Aber auch die hochauflösenden 4K-Formate, welche die meisten Videokameras heute erstellen, sind für die Software keine Herausforderung. MacX Video Converter Pro komprimiert die UHD-Dateien in ein platzsparendes MP4-Format oder skaliert 1080p/2K-Filme auf 4K.

MacX Video Converter im Test
Vergrößern
MacX Video Converter ist eine vielseitige Multimedia-Software für Mac-User.

MacX unterstützt mehr als 180 Video- und 14 Audioformate. Zudem sind mehr als 410 Geräteprofile in die Anwendung integriert. Dank dieser Voreinstellungen wird die Umwandlung von Videodateien auch für Laien zum Kinderspiel. Der User wählt nur das gewünschte Gerät aus, auf dem der Videoclip abgespielt werden soll, und der Konverter passt automatisch die Auflösungs- und Formateinstellungen an.

Mac X Video Converter Pro bringt viele Extras mit

Die Entwickler haben den Konverter mit zahlreichen Funktionen ausgestattet, welche die Videoerstellung komfortabler machen. Dazu gehören folgende Bonus-Features:

  • Video-Downloader für mehr als 300 Webseiten
  • Video-Editor (Schneiden, Trimmen, Zusammenfügen, Untertitel und Wasserzeichen)
  • Screen-Recorder
  • Slideshow-Maker

Filme von DVD und Blu-ray konvertiert MacX Video Converter Pro nicht direkt. Nutzer, welche die Filme von den Silberscheiben als digitale Kopie sichern möchten, finden im Programmportfolio von Digiarty Software (MacXDVD) eine entsprechende Software, die bei der Erstellung von Sicherungskopien hilft.

Usability

4,80 Pkt

Für den Test stellte uns der Hersteller eine Vollversion des Programms zur Verfügung. Wir haben das Programm auf einem Mac OS 10.13 (High Sierra) mit einem Intel-Core-Prozessor i5 (1,4 GHz) ausprobiert.

Das Hauptgeschäft: Die Videokonvertierung

Für die Umwandlung von Videodateien bringt MacX Video Converter Pro eine übersichtliche Bibliothek von rund 410 verschiedenen Geräteprofilen mit. Diese gliedern sich in folgende Kategorien:
 
  • Gängige Videoprofile
  • Musik
  • Mobile Geräte
  • Web-Videoprofile
Damit bietet die Sammlung das passende Videoformat für Smartphones sowie für TV-Geräte, Spielkonsolen und Web-Videoplattformen.
 
MacX Video Converter Einstellungen
Vergrößern
Dank der Voreinstellungen kommen auch Einsteiger schnell mit dem Videokonverter zurecht.

Der Hersteller verspricht, dass das Programm mithilfe dieser Voreinstellungen die Videodateien perfekt an die technischen Gegebenheiten des Ausgabe-Endgerätes anpasst. Der User wählt nur den Videoclip und das Ausgabegerät. Um die richtigen Parameter wie Auflösung, Bildfrequenz oder Videocodecs braucht er sich nicht zu kümmern.

Der Praxistest bestätigte die kinderleichte Bedienung. Mit nur wenigen Klicks gelang die Konvertierung eines Videos von QuickTime-Format MOV in ein Android-freundliches MP4-Format. Die Bedienung erschloss sich schnell, ein Blick ins Handbuch war nicht erforderlich.

Videobearbeitung mit MacX VideoConverter Pro

Vor der Konvertierung kann der User den Clip bearbeiten. Das Video-Editing beschränkt sich auf die oben genannten Grundfunktionen. Videoeffekte oder Szenenübergänge stehen leider nicht zur Auswahl. Alle Modifikationen nimmt der Anwender mit ein paar Mausklicks vor.

Fortgeschrittene Kenntnisse im Bereich Videobearbeitung sind für die Bedienung der Radio-Buttons und Schieberegler nicht nötig.

Videoclips herunterladen und optimal speichern

MacX Video Converter VideoEditor
Vergrößern
Mit dem Video-Editor kann der User vor der Konvertierung unerwünschte Szenen und Bildschirmansichten entfernen.

Auch die Bedienung des YouTube-Downloaders ist selbsterklärend. Der User kopiert die URL des gewünschten Videoclips in das entsprechende Feld, das Programm schlägt dem Nutzer eine Reihe von Downloadoptionen vor. Diese unterscheiden sich in Auflösung, Dateigröße und Dateiformat. Per Klick sucht sich der User die passende Kombination aus und startet danach den Download-Prozess. Eine Mehrfachauswahl ist nicht möglich. Wer einen Clip in verschiedenen Größen abspeichern möchte, muss mehrere Downloadaufträge anlegen.

MacX Video Converter Pro ist als Free- und als Pay-Version erhältlich. Die kostenfreie Ausgabe stellt den gesamten Funktionsumfang zum Testen bereit. Die Video-Konvertierung ist dabei auf fünf Minuten beschränkt.

Performance

4,90 Pkt

Die Berechnung von 4K-Videos ist für die Systemressourcen recht anspruchsvoll. Für die einwandfreie Performance kann MacX Video Converter Pro daher einen Teil der Arbeit auf die Grafikkarte auslagern (falls eine separate GPU vorhanden ist). Unterstützt werden Grafiktechnologien von Intel Quick-Sync-Video, Nvidia und AMD. Laut Angaben des Herstellers wandelt das Programm hochauflösende Videoformate dank dieser Hardwarebeschleunigung bis zu fünfmal schneller um als andere Programme. Leider bietet unser Einzeltest nicht den richtigen Rahmen, um dies zu überprüfen. Dazu fehlt unter anderem ein direkter Vergleich mit anderen Mac-Konvertern.

Beste Videoqualität dank optimale Systemauslastung

Weiterhin kann der User Einstellungen wie Deinterlacing oder High-Quality-Engine zuschalten, um den Datei-Umwandlungsprozess zu optimieren. Nutzer, die schon mehr Erfahrung mit dem Programm haben und die wissen, welche Leistung der Rechner braucht, können außerdem auswählen, wie viele Prozessorkerne das Programm nutzen soll.

MacX Video Converter Pro ist, wie der Name schon sagt, für Mac programmiert. Die Software läuft auf allen Systemen ab Mac OS X Leopard (10.5).

Für Windows-User hat Digiarty Software eine separate Version des Konverters im Portfolio. Apps für mobile Betriebssysteme sind hingegen nicht verfügbar.

Verschiedene Optimierungseinstellungen verbessern die Performance.

Hilfe & Support

4,65 Pkt

Digiarty Software bietet den Nutzern verschiedene Möglichkeiten zur Online-Selbsthilfe.

Über die Produktwebseite gelangt der User zum Support-Bereich, der eine umfangreiche Wissensdatenbank bietet, die alle Digiarty-Programme abdeckt. Der User findet auf der Webseite FAQs, Handbücher, Tipps und Anleitungen. Selbstverständlich gehören auch Kontaktdaten zum technischen Support dazu. Das Team steht Kunden per E-Mail zur Verfügung.

MacX Video Converter Support
Vergrößern
Digiarty Software bietet seinen Kunden viele Online-Hilfen an.

Auf das Handbuch zu MacX Video Converter Pro kann der User auch aus dem Programm heraus zugreifen. In Text und Bild erklärt der Leitfaden alle Funktionen der Software. Im Prinzip verbinden sich darin FAQs zum Programm mit einer Bedienungsanleitung.

Im Footer der Produktseite versteckt sich der Link zu einer weiteren Support-Seite – den Tutorials. Hier findet der Nutzer weitere Hintergrundinformationen und Anleitungen zu den Digiarty-Programmen, unter anderem auch zur Video-Konvertierung.

Einen Support per Chat oder Telefon bietet der Softwarehersteller nicht. Dafür ist das Unternehmen in sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter sowie auf dem Videoportal YouTube präsent.

Zusammenfassung

4,76 Pkt

MacX Video Converter Pro ist ein umfangreiches Toolkit, das die Umwandlung von Videodateien sehr einfach macht. Die Software unterstützt alle gängigen Videoformate, darunter auch die neuen hochauflösenden 4K/UHD-Formate und den neuen Video-Codec-Standard H.265 (HEVC). Dank Bonus-Funktionen wie dem Video-Downloader, dem Video-Editor oder dem Slideshow-Maker ist die Software vielseitig einsetzbar.

Im Bereich Usability konnte der Video-Konverter für Mac durchweg überzeugen. Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich, so dass der User intuitiv alle Funktionen und Einstellungen findet. Die Auswahl an Geräteprofilen hilft bei der optimalen Konvertierung der Videodateien.

Auch hinsichtlich der Performance von MacX Video Converter Pro gibt es nichts zu meckern. Die Software funktionierte im Test einwandfrei.

Beim Support setzt der Hersteller verstärkt auf Online-Hilfen. Er stellt einen entsprechenden Bereich mit Tipps, Anleitungen und Handbüchern zur Verfügung.

Insgesamt ist MacX Video Converter Pro eine Empfehlung für Mac-User, die viele Videos erstellen, speichern und auf verschiedenen Geräten abspielen.