Kividoo

Andreas Kiener
Bereich:
Pro
  • Serien, Filme und Hörspiele streamen für Kinder
  • Elternkontrolle für Medienkonsum der Kinder
  • Flexibles Abonnement
  • Offline-Nutzung möglich
  • Mit fast jedem Smartphone oder Tablet nutzbar
  • Mit dem Amazon Fire TV Stick auf dem TV nutzbar
  • Vielfältiges Angebot an Serien
Kontra
  • Keine wöchentlichen Nutzungslimits möglich
  • Dünnes Filmangebot
Fazit Kividoo steht für Fernsehserien, Filme, Hörspiele und Hörbücher für Kinder auf einer Video-on-Demand-Plattform. Eltern haben immer die Kontrolle darüber, wann, wie lange und was aus dem Angebot ihre Kinder nutzen. Der Streaming-Dienst ist benutzerfreundlich und bietet ein flexibles Abo zu einem fairen Preis an.
Kividoo Zum Anbieter

Kividoo Test

Programm

4,00 Pkt

Kividoo bietet drei Arten von Inhalten an: Filme, Serien und Hörspiele. Die Serien umfassen zum Beispiel die Lego-Animationsserie Ninjago für etwas ältere Kinder ab sechs Jahren, Serien aus dem Hause Dreamworks wie Trolls und die Pferdeserie Spirit oder Dora the Explorer für Kinder im Vorschulalter. Wissensserien wie die Doku-Reihe Was ist Was TV erklären Kindern in altersgerechter Form die Welt. Bei der breiten Vielfalt an Serien wie Prinzessin Lillifee oder Bob der Baumeister, Bibi Blocksberg, Inspector Gadget oder Mr. Bean ist wirklich für jeden Geschmack und jedes Alter etwas dabei.

Kividoo Serien
Vergrößern
Serien machen den größten Teil der Inhalte bei Kividoo aus.

Insgesamt 176 Fernsehserien sorgen für viele Stunden der Unterhaltung.

Bei den Filmen finden sich Klassiker wie die Zeichentrick-Verfilmungen von Asterix und Lucky Luke oder Lassie genauso wie neue Produktionen, beispielsweise Sams im Glück oder Johan und der Federkönig. Sehr neue Filme scheinen jedoch zu fehlen – auch bei Sortierung nach den (bei Kividoo) neuesten Filmen taucht kaum einer auf, der nach dem Jahr 2013 produziert wurde. Auch die Kinderfilm-Klassiker von Disney fehlen völlig. Insgesamt ist das Filmangebot überschaubar – 116 verschiedene Filme umfasste es zum Testzeitpunkt.

Kividoo Filme
Vergrößern
Das Filmangebot ist mit nur etwas mehr als 100 Filmen sehr überschaubar.
Kividoo Hörspiele
Vergrößern
Hörspiele – auch solche, die zu Serien gehören – werden in der Übersicht als Einzelfolgen angezeigt.

Im Bereich der Hörspiele sind zum Testzeitpunkt insgesamt 542 Folgen verfügbar. Im Gegensatz zu Fernsehserien werden Hörspiele in der Übersicht nicht als Serien angezeigt, sondern als Einzelfolgen. Das macht das Anhören der nächsten Folgen in einer Serie etwas umständlich. Das Kind muss dafür zurück zur Übersichtsseite gehen oder die Suchfunktion nutzen. Ob gerade kleinere Kinder diese Menüführung beherrschen, ist fraglich. Die Bandbreite der Inhalte reicht von Hörspiel-Hits aus den 1980er-Jahren wie Benjamin Blümchen bis hin zu brandneuen Produktionen wie Alvin und die Chipmunks. Auch viele Märchen und Klassiker der Kinderliteratur sind im Hörspielbereich von Kividoo zu finden – allerdings als Hörbücher, nicht in einer Hörspielbearbeitung.

Konditionen

5,00 Pkt

Kividoo ist in den deutschsprachigen Ländern Österreich, Deutschland und der Schweiz verfügbar. Ein Abonnement kann jeder abschließen, der in einem dieser drei Länder lebt und mindestens 18 Jahre alt ist. Es kostet 7,99 Euro pro Monat. Zahlen können Kunden per Kreditkarte, Lastschrift oder über den Online-Bezahlungsdienst PayPal. Bei der Anmeldung legt sich der Kunde auf eine Zahlungsweise fest, er kann diese später nicht mehr ändern. Es ist jedoch möglich, das Abonnement zu kündigen und ein neues mit der gewünschten Zahlungsweise zu bestellen.

Die Kündigung funktioniert unkompliziert. Es gibt keine Mindestvertragslaufzeit, Kunden können ohne Einhaltung einer Frist zum Ende des laufenden Vertragsmonats kündigen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail, Fax oder Post. Es ist auch möglich, das Abonnement telefonisch zu stornieren.

Technische Voraussetzungen

5,00 Pkt

Unabhängig vom verwendeten Betriebssystem kann Kividoo im Browser genutzt werden. Dafür sollte der Browser nicht zu alt sein. Folgende Browser-Versionen stellen die Mindestvoraussetzung dar:

  • Mozilla Firefox 37.0
  • Google Chrome 42.0
  • Apple Safari 8
  • Microsoft Internet-Explorer 11

Darüber hinaus sind Apps für die Betriebssysteme Android (ab Version 4.4) und iOS (ab Version 9.0) verfügbar. Die Apps funktionieren mit allen Tablets und Smartphones, die mit den entsprechenden Betriebssystemen ausgestattet sind. Auch mit neueren Amazon-Fire-Geräten (Tablets, FireTV Box und FireTV Stick) ab dem Erscheinungsjahr 2014 ist die Android-App kompatibel. So steht der Nutzung von Kividoo auf dem Fernsehbildschirm nichts im Weg.

Natürlich sollte die Internetverbindung nicht zu langsam sein, damit das Video-Streaming reibungslos funktioniert. Mindestens 2 Megabit pro Sekunde müssen möglich sein, für hochauflösende HD-Inhalte sind 6 Megabit pro Sekunde Voraussetzung. Mit einer durchschnittlichen DSL- oder Mobilfunkverbindung, die nicht überlastet ist, funktioniert Kividoo also einwandfrei.

Benutzung und Funktionen

4,50 Pkt

Nutzer von Kividoo können für jedes Kind ein eigenes Kinderprofil einrichten. So haben sie Kontrolle über den Medienkonsum ihrer Kinder. Um die Kinderprofile zu verwalten, melden sie sich mit ihrem Elternprofil an, das mit einer vierstelligen PIN geschützt ist. Insgesamt können, einschließlich Elternprofil, bis zu fünf Profile in einem Kividoo-Abonnement angelegt werden.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Kinderprofilen: Solche mit Text für Kinder im Schulalter, die schon sicher lesen können, und solche mit rein graphischer Bedienung für jüngere Kinder.

Kividoo Profil
Vergrößern
Im Elternbereich von Kividoo lassen sich detaillierte Regeln für die Kinderprofile festlegen.

Für jedes Profil kann eine maximale tägliche Nutzungsdauer festgelegt werden. Zusätzlich haben Eltern die Möglichkeit, einen zeitlichen Rahmen festzulegen. Beispielsweise könnten sie einstellen, dass ihr Kind Kividoo nur von 15 bis 18 Uhr verwenden darf, also nachmittags nach der Schule, aber auch nicht zu knapp vor dem Schlafengehen.

Was fehlt, ist eine Option, für einzelne Wochentage unterschiedliche Uhrzeiten beziehungsweise Zeitbudgets zu definieren. Das würde es ermöglichen, auf den Stundenplan des Kindes einzugehen und beispielsweise am Wochenende eine längere Nutzung zu erlauben als an Schultagen. Wer sein Kind zu Selbstverantwortung erziehen möchte, will vielleicht statt der restriktiven täglichen Zeitbudgets wöchentliche festlegen. Auch das ist mit Kividoo leider nicht möglich.

Kividoo legt für die Videos eigene Alterskategorien fest, die feiner abgestuft sind als die offiziellen FSK-Grenzen. Es gibt offenbar drei verschiedene Altersklassen:

  • Inhalte für Kinder von 3 bis 6 Jahren
  • Inhalte für Kinder von 6 bis 9 Jahren
  • Inhalte für Kinder von 9 bis 12 Jahren

In den Kinderprofilen können Eltern festlegen, dass nur Inhalte mit einer bestimmten Altersklassifizierung für das Kind verfügbar sind. Noch mehr Kontrolle über die Inhalte ist mit der Whitelist und der Blacklist möglich. Alle Inhalte, die auf der Blacklist stehen, sind für das Kind unabhängig von der Altersklassifizierung nicht verfügbar. Die Whitelist funktioniert genau umgekehrt und ermöglicht den Eltern maximale Kontrolle über den Medienkonsum ihrer Sprösslinge. Ist sie aktiviert, kann das Kind ausschließlich Inhalte konsumieren, die seine Eltern auf die Whitelist gesetzt haben.

In der Übersicht sind die Medien nach Serien, Filmen und Hörspielen sortiert. Innerhalb jeder Kategorie ist eine Sortierung nach Neuerscheinungen, Beliebtheit oder in alphabetischer Reihenfolge möglich. Zudem lässt sich die Medienbibliothek mit einer Stichwortsuche durchstöbern. Eine Merkliste sorgt für die einfache Wiederauffindbarkeit.

Um Videos und Hörbücher ohne Internetverbindung zu nutzen, beispielsweise während langer Autofahrten, gibt es einen Offline-Modus. Der Anwender wählt die gewünschten Medien aus, während er online ist, und kann sie nach dem Download unabhängig von seinem Internetzugang nutzen. Der Offline-Modus funktioniert naturgemäß nur mit den Apps, bei der Nutzung im Browser sind keine Offline-Inhalte verfügbar. Bei der Deinstallation der App werden die Offline-Inhalte nicht automatisch gelöscht. Der Anwender muss sie entweder schon vorher in der Kividoo-App löschen oder nach der Deinstallation mit einem File-Manager im Dateisystem seines Geräts suchen und entfernen.

Zusammenfassung

4,63 Pkt

Kividoo ist das Pendant zur Hörspielkassettensammlung im digitalen Zeitalter. Als Video-on-Demand-Service speziell für Kinder schließt es eine Lücke im bestehenden Angebot. Vor allem im Bereich Serien und Hörspiele glänzt der Anbieter. Die Auswahl an Filmen ist leider etwas beschränkt.

Im Gegensatz zu kostenlosen Plattformen wie YouTube, die auch Inhalte für Kinder anbieten, haben Eltern bei Kividoo die Sicherheit, dass ihr Kind keine ungeeigneten Inhalte zu sehen bekommt. Sie können auch zeitliche Grenzen festlegen. Uhrzeiten und Zeitbudgets sind allerdings jeden Tag die gleichen, eine flexible Konfiguration in Anpassung an den Wochenverlauf des Kindes ist leider nicht vorgesehen.

Das Tablet oder das Smartphone bekommt mit Kividoo seinen Platz im Kinderzimmer und ersetzt den Kassettenrekorder früherer Tage. Der Preis von 7,99 Euro pro Monat ist angemessen. Besonders gefällt, dass es möglich ist, das Abo jederzeit unkompliziert zu kündigen. So können es Eltern und Kinder risikofrei ausprobieren und dabeibleiben, so lange Bedarf und Interesse bestehen.