LOADING

Tipps für einen erholsamen Schlaf

Viele Menschen leiden unter Schlafproblemen oder Schlafstörungen. Stundenlanges Hin- und Herwälzen, der Geist ist müde, doch die Gedanken an Arbeit und Aufgaben lassen einen nicht los. Für jeden Menschen gibt es gute Tipps für einen erholsamen Schlaf. Wichtig ist, sie auch umzusetzen! Dann kann der Schlaf kommen.

Einmal das Schlafzimmer neu gestalten!

Das Schlafzimmer ist häufig mit einem speziellen Wohnmöbel bestückt: Dem Schreibtisch - unverzichtbares Utensil für die private wie geschäftliche Arbeit. Doch wer seine Arbeit mit in das Schlafzimmer nimmt, muss sich nicht wundern, wenn sich der Schlaf auch nach zwei Stunden nicht einstellt. Die bessere Wahl für den Schlafbereich sind Bett, Kleiderschrank und Ruhemöbel wie ein Sessel für gemütliche Stunden. Auch der Fernseher gehört idealerweise nicht vor das Bett. Ganz nach dem Motto: umso ruhiger der Raum eingerichtet ist, desto tiefer ist die Erholung während des Schlafes.

Leichtes Essen, gut gewählte Getränke am Abend

Wer gut schlafen will, sollte am Abend nicht zu spät essen. Ideal ist die Zeit zwischen 18.00 - 19.00 Uhr, um Brot und Gemüse zu sich zu nehmen. Alternativ kann ein schweres Abendessen auch weggelassen und durch einen leichten Salat ersetzt werden. Solche leichten Gerichte können dann auch später gegessen werden. Wer gegen 24.00 Uhr schlafen geht, sollte jedoch auch mit dem Salat bis 22.00 Uhr fertig sein.

Alkohol sorgt einerseits für relativ schnelles Einschlafen, doch die für den Körper so erholsamen Tiefschlafphasen werden mit dem Alkoholgehalt im Blut weitaus weniger erreicht. Das Ergebnis zeigt sich am nächsten Tag mehr als deutlich: endlose Müdigkeit trotz acht Stunden Schlaf. Wer ohnehin unter Schlafproblemen leidet, sollte gerade hochprozentigen Alkohol meiden und höchstens ein Glas Wein trinken. Noch besser ist jedoch gar kein Alkohol am Abend. Es gibt jede Menge geschmackvoller Getränke. Von aromatischen Teesorten, die am Tage vorbereitet, am Abend auch kalt getrunken werden können, bis hin zu verschiedensten Säften oder beliebten Sprudelgetränken sind alkoholfreie Getränke in jedem Falle besser für guten Schlaf.

Gedanken an die Arbeit loslassen

Wer beruflich eingespannt ist, kann auch am Abend schwer einschlafen. Ist das ein Wunder? Unser Hirn spielt uns einen Streich und lässt uns nicht zur Ruhe kommen. Doch wir sind diesen ruhelosen Gedanken und Sorgen nicht hilflos ausgeliefert. Ein Spaziergang am Abend, nach dem Essen, fern von TV und Computer schiebt die Gedanken, dort wo sie vor dem zu Bett gehen hingehören: in den Hintergrund. Solange es draußen noch hell ist, hilft auch eine Runde Jogging, um innerlich zur Ruhe zu kommen. Nach einer großen Runde fällt jeder müde ins Bett und in tiefen und erholsamen Schlaf.

Das optimale Raumklima für wirklich guten Schlaf

Last but not least sollte die Raumtemperatur nicht unterschätzt werden. Ist die Heizung in den Wintermonaten zu hoch aufgedreht, stört die Wärme den Schlaf. Ähnlich verhält es sich in den Sommermonaten, wenn selbst bei geöffneten Fenstern die Wärme im Raum verbleibt und an eine Decke nicht zu denken ist. Besser ist die Investition in eine angenehme wärmende Decke und bei kühlen Temperaturen schlafen.

Oder doch der Griff zur Tablette?

Nicht zuletzt bieten unterschiedliche Online-Apotheken Beruhigungskräuter und diverse leichte Schlafmittel an, die temporär genutzt werden können. Hier entscheiden die Wünsche des Einzelnen, ob er sich für einen beruhigenden Tee oder beispielsweise ein homöopathisches Mittel entscheidet, um erholsamen Schlaf zu finden.