Mingles zwischen Liebe und Affäre

Mann und Frau sitzen Rücken an Rücken

Liebe und Geborgenheit sind Grundbedürfnisse des Menschen. In der modernen Gesellschaft versuchen immer mehr Menschen die Vorzüge des Singlelebens mit einer Beziehung zu verbinden. Die Wortschöpfung Mingle beschreibt diesen neuen Beziehungsstatus und entwickelt sich zu einem echten Phänomen.

Der Hintergrund des Mingle-Daseins

Mingle setzt sich aus den beiden Wörtern „Mixed“ und „Single“ zusammen. Demzufolge ist das Mingle-Dasein als ein Ausbruch aus klassischen Beziehungsformen zu verstehen. Aber warum wollen immer mehr Menschen nach diesem "modernen" Wertesystem leben? Einer der wichtigsten Gründe ist zweifelsohne mit dem Wunsch nach freier Entfaltung der eigenen Persönlichkeit zu benennen. Viele Singles fürchten durch eine enge Bindung ihre Freiheiten zu verlieren und weniger flexibel zu sein. Eine erfolgreiche Berufskarriere ist mittlerweile von großer Wichtigkeit für die individuelle Lebensqualität, was diesen Aspekt zusätzlich verdeutlicht.

with benefits
Mingles wollen die Vorteile der Partnerschaft und des Single-Lebens verbinden.

Trotzdem sehnen sich Menschen andererseits nach regelmäßiger Anerkennung und Zuneigung. Wer sich als Mingle bezeichnet, befindet sich dementsprechend nicht selten in einer partnerschaftlichen Beziehung, aber bezeichnet sich offiziell weiterhin als Single.

Die moderne Berufswelt als Auslöser des Mingle-Trends?

Der Drang nach Unverbindlichkeit und allgemeine Bindungsängste sind typische Merkmale des Mingle-Daseins. Viele Menschen entscheiden sich aber auch gan​z bewusst für den "Zwischenweg" und wollen diesen Beziehungsstatus zumindest mittelfristig aufrechterhalten. Das bedeutet konkret: Die Familienplanung hat sich insgesamt gesehen verändert, sodass immer mehr Frauen Ihren Kinderwunsch aufschieben. Heutzutage sind berufliche Veränderungen keine Ausnahmen mehr, sondern vielmehr die Regel, wodurch sich auch Umzüge in andere Städte und Länder häufen. Unsichere Arbeitsplätze und die gestiegenen Anforderungen der Arbeitgeber sind somit ebenfalls als Gründe für den Trend zum Mingle-Dasein aufzuführen. Die fehlende Bereitschaft die persönliche Selbstverwirklichung der Familiengründung unterzuordnen verstärkt diesen Effekt zusätzlich.

Wichtige Ratschläge für das Leben als Mingle

Früher war der erste Kuss und der erste Sex der Beginn einer neuen Beziehung. Heute ist der Austausch von Zärtlichkeiten keinesfalls als Garantie für eine anschließende Partnerschaft zu verstehen. „Freunde mit Sonderleistungen“ und ähnliche Formulierungen dienten bereits als Vorlagen für Kinofilme, was die zunehmende Bedeutung des Mingle-Daseins verdeutlicht. Wenn Sie selbst nicht als normaler Single leben möchten, aber auch keine Beziehung eingehen wollen, sollten Sie sich unbedingt an einige Spielregeln halten. Es ist zum Beispiel wichtig, dass Sie ihrem Gegenüber nichts versprechen, was Sie nicht halten können oder wollen. Seien Sie ehrlich und stellen Sie keine Partnerschaft für die Zukunft in Aussicht, falls dies für Sie ohnehin nicht in Frage kommt. Sie müssen Ihre Liebesbeziehungen nicht immer klar definieren, aber einige Grenzen gilt es trotzdem zu bestimmen. Möchten Sie Ihre Bekanntschaft Ihrem Freundeskreis vorstellen? Können Sie sich einen gemeinsamen Urlaub vorstellen? Diese beiden Fragen können Ihnen als sinnvolle Orientierung dienen, um die Bedeutung des Verhältnisses rational zu überprüfen. Abschließend lässt sich zusammenfassen, dass der Trend zum Mingle-Dasein eine ganze Reihe von unterschiedlichen Gründen hat. Wenn Sie eine offene Kommunikation pflegen und ehrlich sind, können Sie die Annehmlichkeiten des Mingle-Lebens und die Vorteile von richtige Singlebörsengenießen, ohne andere Menschen zu verletzen.