iSaver entfernen

Antivirus-Software Wolke

Wenn iSaver auf dem Computer installiert wurde, sorgt die Adware-Anwendung dafür, dass der Browser langsamer wird und die Suchanfragen auf potentiell schädliche Webseiten geführt werden. iSaver selbst ist eigentlich kein eigenständiges schädliches Programm, doch wird diese Art von Adware gern von böswilligen Dritten genutzt. Durch iSaver werden Gutscheine angezeigt, die beim Klicken auf das entsprechende Discount-Angebot eines Online-Shops führen. Dabei kann der Name unter anderem auch Isauver oder iSAveer lauten, das Prinzip bleibt stets gleich. Oft wird die Anwendung in Downloads versteckt, hinter gefälschten Pop-Ups, die scheinbar die aktuellen Versionen von Adobe Flash oder andere Java-Programme anbieten.

Was macht iSaver auf dem Computer?

​Wird iSaver versehentlich installiert, erweitert die Adware-Anwendung den Internet-Browser wie Google Chrome, Mozilla Firefox oder Internet Explorer. Mit ihr werden Daten über das Surfverhalten gesammelt, die anschließend verwendet werden, um Gutscheine oder Shopping-Vorschläge einzublenden. Laut eigenen Angaben - auf der Webseite von iSaver - soll die Anwendung dem User helfen, Geld zu sparen. Außerdem verspricht sie ein komfortables Online-Shoppen. Leider führen die Shopping-Vorschläge von iSaver gerne zu potentiell gefährlichen Webseiten. Denn die Anwendung will nicht in erster Linie beim Geldsparen helfen, sondern sorgt dafür, dass die eingeblendeten Webseiten besucht werden: So verdient iSaver sein Geld.

Sicheres Entfernen von iSaver

Glücklicherweise lässt sich iSaver vom Computer relativ leicht entfernen. Die Netzsieger-Redaktion hat an dieser Stelle die Deinstallations-Schritte für verschiedene Betriebssysteme zusammengefasst. Hierfür wird die Systemsteuerung aufgerufen:

Windows 8

Zuerst ist die Charms-Leiste aufzurufen. Dort wird auf den Punkt ,,Einstellungen" geklickt und ,,Control Panel" gewählt, mit dem sich das Programm iSaver einfach entfernen lässt.

Windows 7 und Windows Vista

Im Startmenü ist die Systemsteuerung zu finden, unter der sich einzelne Programme vom Computer deinstallieren lassen. Mit deren Hilfe wird iSaver ganz einfach entfernt.

Windows XP

Auch hier ist im Startmenü die Systemsteuerung, mit der sich jedes Programm auch wieder deinstallieren und entfernen lässt. Unter dem Punkt ,,Programme hinzufügen und entfernen" wird iSaver einfach deinstalliert.

Doch die Adware-Anwendung iSaver hat sich nicht nur im Computer, sondern auch im Internet-Browser eingenistet und muss hier ebenso entfernt werden:

Mozilla Firefox

Mit der Tastenkombination Alt + T oder über die Einstellungen lässt sich iSaver wieder aus dem Browser entfernen. Damit die Änderungen nach der Deaktivierung von iSaver wirksam werden können, muss Mozilla Firefox anschließend neu gestartet werden.

Google Chrome

Über die Tastenkombination Alt + F wird die Schaltfläche aufgerufen, über die sich Google Chrome anpassen und einstellen lässt. Unter dem Punkt: Weitere Tools wird auf ,,Erweiterungen" geklickt und iSaver aus der Liste entfernt.

Folgt man den Anweisungen für das jeweilige Betriebssystem, lässt sich iSaver in wenigen Minuten erfolgreich entfernen.