So gehen Sie vor, um Ihre Ex-Freundin zurückgewinnen

ex_teaser

Ob aus Liebe oder Stolz – für die meisten Männer ist schwer, zu akzeptieren, dass die Ex-Freundin Schluss gemacht hat. Häufig stellen sie sich die quälende und zugleich hoffnungsvolle Frage: Wie kann ich meine (Ex-)Freundin zurückerobern?

Das Ende einer Beziehung ist mitunter von Selbstzweifeln und gegenseitigen Anschuldigungen geprägt. Manchmal zieht der Partner beziehungsweise die Partnerin den Schlussstrich im Affekt, beispielsweise während eines stürmischen Streits. In solchen Fällen besteht durchaus Hoffnung für einen Neuanfang der Beziehung. Kommuniziert jedoch die Freundin ihren Wunsch, sich zu trennen, auf eine ruhige, ernste und entschlossene Weise, stehen die Chancen einer Rückeroberung ihres Herzes vermutlich schlecht. Ein solche Art, Schluss zu machen, deutet darauf hin, dass die Entscheidung wohlüberlegt und ausgereift ist. Sie steht sehr wahrscheinlich am Ende eines schleichenden Abkapslungsprozesses.

Mann klammert sich an die Frau
Auch wenn es nicht leichtfällt: Nach einer Trennung müssen Sie erst einmal loslassen.

Kühlen die Liebesgefühle in einer Beziehung einseitig ab, gerät sie schnell in eine Abwärtsspirale: Empfindet beispielsweise die Freundin keine allzu starke Zuneigung mehr, baut sie eine innere Distanz auf. Der Partner bemerkt den Rückzug und entwickelt Verlustängste, die seine ohnehin glühende Liebe noch stärker aufflammen lassen. Sein Wunsch, sich in Bestform zu präsentieren, wächst infolgedessen stetig und führt ironischerweise dazu, dass sein Verhalten und seine Ausstrahlung immer weniger attraktiv wirken, da sie an Nervosität und Übereifer leiden. Obendrein nervt er womöglich seine „Nochfreundin“ mit zudringlicher Ausfragerei, welche die Negativentwicklung zusätzlich beschleunigt. So sinkt der Bedarf nach Nähe bei ihr immer mehr, während der ungesunde Druck, sich von seiner besten Seite zu zeigen, bei ihm proportional dazu steigt. Das gefühlsmäßige Ungleichgewicht nimmt immer größere Ausmaße an – bis es irgendwann einmal die Beziehung zum Kippen bringt.

Seien Sie schonungslos ehrlich zu sich: Was genau war der Grund für die Trennung? Haben Sie Fehler gemacht? Waren Sie wirklich glücklich? Möglicherweise lag es an einem der folgenden Punkte, dass Ihre Beziehung gescheitert ist:

  • Sie sind langweilig geworden: Alles ist vorhersehbar und die Beziehung ist in grauer Routine versunken.
  • Sie haben sich verändert: Sie sind launischer geworden, schenkten ihr womöglich weniger Aufmerksamkeit als früher oder hatten gegen Ende der Beziehung kaum noch Lust auf gemeinsame Unternehmungen.
  • Sie sind zu anhänglich: Sie haben keine eigenen Freunde mehr, verhalten sich bedürftig und sind komplett von Ihrer Freundin abhängig.

Um das Herz der Ex zurückzugewinnen, müssen Sie einen gut durchdachten, strategisch cleveren Rückeroberungsfeldzug starten. Ihre Waffen: Charme, Humor und eine selbstbewusste Ausstrahlung. Liebe lässt sich zwar nicht erzwingen, aber wer nicht zumindest einen Versuch unternimmt, der hat bereits verloren.

Die Strategie

Wenn Sie den Entschluss gefasst haben, Ihre Ex-Freundin zurückzugewinnen, benötigen Sie eine klar definierte Strategie. Gehen Sie dabei am besten folgendermaßen vor:

Kontaktsperre

Lassen Sie Ihre Ex-Partnerin sofort nach der Trennung in Ruhe, damit Sie über die Beziehung nachdenken kann. Falls die Freundin sämtliche Kommunikation abbricht, gilt es, dies zu respektieren – auch wenn es schwerfällt. Nur so wird sie erkennen, wie unabhängig Sie sind. Im Idealfall denkt sie nach einer Weile wieder häufiger an Sie und entwickelt eine Sehnsucht. In der Regel sollten Sie eine Kontaktsperre von mindestens drei Wochen, bei längeren Beziehungen auch bis zu sieben Wochen respektieren.

Finden Sie zu sich selbst

Bringen Sie Ihr Leben wieder auf die richtige Spur und konzentrieren Sie sich auf das, was Sie an sich ändern können. Gibt es vielleicht etwas, über das sie sich laufend beklagt hat? Nutzen Sie die Auszeit, um sich emotional zu erholen, denn Frauen mögen vor allem reife, selbstständige Männer. Verändern Sie vielleicht Ihren Look, sodass sie eine Vorwärtsbewegung bemerkt. Indem Sie sich verhalten, als wäre alles in Ordnung, gewinnen Sie nach und nach Ihr Selbstvertrauen und damit auch ihr Lachen zurück. Vermeiden sie es, Eifersucht zu zeigen – sie verhilft ihnen nicht zu einem attraktiven Erscheinungsbild.

Geben Sie sich extrovertiert

Sprechen Sie viel mit anderen Frauen, um der Ex-Partnerin zu zeigen, dass Sie auch andere Optionen haben. Strecken Sie Ihre Brust heraus, das strahlt Stärke aus, und Frauen fühlen sich davon angezogen.

Der erste Kontakt

Sobald sich die Gefühle beruhigt haben, zeigen Sie Ihr auf eine lockere Art und Weise, dass Sie wieder mit beiden Beinen im Leben stehen, und nehmen den ersten Kontakt auf. Entschuldigen Sie sich eventuell bei Ihr, damit sie sieht, dass Sie in der Lage sind, Ihren Stolz zu überwinden. Das kann entweder über einen Blumenstrauß, einen Brief oder auch persönlich geschehen.

Lass uns Freunde bleiben

Auch wenn es Ihnen schwerfällt, Ihre Gefühle zurückzuhalten, sollten Sie auf den Vorschlag eingehen, Freunde zu bleiben. Möglicherweise wurde das Vertrauen gestört, welches nun erst wieder langsam aufgebaut werden muss. Wenn Sie sich mit ihr treffen, sprechen Sie am besten über Dinge, die sie interessant findet. Geben Sie sich dabei stets gelassen und selbstbewusst.

Das Geständnis

Sind das Vertrauen und die Nähe wieder aufgebaut, kommt der Zeitpunkt, an dem Sie ihr gestehen, dass Sie noch Gefühle für sie haben und sie zurückwollen. Nutzen Sie bestenfalls einen romantischen Ort, an dem Sie allein sind. Zeigen Sie ihr, dass Sie viel nachgedacht haben und der Ansicht sind, dass Sie die Probleme beseitigen können, da Sie aus Ihren Fehlern gelernt haben.

Folgende Faustregeln sollten Sie befolgen:

  • Sprechen Sie nicht sofort die Beziehung an, wenn Sie wieder in Kontakt treten.
  • Bleiben Sie abgeklärt, wenn Sie sich meldet, denn dabei könnte es sich nur um einen Test ihrerseits handeln.
  • Nehmen Sie Ihre Freundin beziehungswiese die Beziehung nicht als selbstverständlich.

Fehler, die zu vermeiden sind

Egal, was Sie dazu bewegt, von Ihrem Plan abzuweichen – folgende gängige Fehler gilt es, in jedem Fall zu vermeiden:

  1. Lassen Sie sich nicht von Ihren Schmerzgefühlen leiten. Handeln Sie keinesfalls impulsiv. Verarbeiten Sie zunächst den Liebeskummer!
  2. Versuchen Sie nicht, mit einem verzweifelten, bedürftigen Verhalten Mitleid zu erwecken, denn das wirkt äußerst unattraktiv!
  3. Bedrängen Sie Ihre Ex-Partnerin nicht mit Anrufen!
  4. Geben Sie sich nicht negativen Gedanken hin, sondern bleiben Sie optimistisch. Werden Sie körperlich aktiv oder üben Sie Meditation aus, um emotional ausgeglichen zu werden!
  5. Isolieren Sie sich nicht von der Außenwelt, sondern pflegen Sie soziale Kontakte und Hobbys, verreisen oder flirten Sie, um Ihr Selbstvertrauen zurückzugewinnen!
  6. Machen Sie ihrer Ex-Freundin keine Vorwürfe, sondern entschuldigen Sie sich aufrichtig, um emotionale Reife zu beweisen!
  7. Manipulieren Sie keinesfalls gemeinsame Bekannte, indem Sie diese als Vermittler einsetzen oder schlecht über Ihre Ex-Partnerin reden!
  8. Spielen Sie nicht übermäßig mit der Eifersucht Ihrer Ex-Partnerin, sonst glaubt Sie eventuell, dass Sie endgültig das Interesse an ihr verloren haben!

Grundsätzlich gilt: Sie müssen versuchen, sich schnellstmöglich von der Trennung zu erholen. Denn je weniger bedürftig sie sind, desto selbstbewusster und unabhängiger wirken Sie nach außen. Das ist, was sie in den Augen Ihrer Ex-Freundin attraktiv erscheinen lassen wird.