Verlässliche Backups für Windows-Server

Laptop in Serverraum

Der Computer hat mittlerweile einen elementaren Platz in unserem Leben eingenommen. Er ist Arbeitsplatz, Hobby, Multifunktionsgerät und auch Kommunikationszentrale in einem. Nur noch die wenigsten Menschen können und wollen ihren Alltag ohne einen PC, ein Notebook oder einen Laptop bestreiten. Darüber hinaus findet sich auf der Festplatte heute aber bei Weitem nicht mehr nur das Betriebssystem, das individuell all das gestalten kann, was der Nutzer von ihm verlangt. Auch persönliche Daten wie Bilder, Dokumente und sehr viel mehr beherbergt der Computer heute. Auch aus diesem Grund ist es enorm ärgerlich, wenn der PC streikt. Denn hierbei wird dieser nicht nur für einen unbestimmten Zeitraum unbrauchbar, es können darüber hinaus auch wertvolle Daten verlorengehen - und das im schlechtesten Fall unwiderruflich.

Genau das kann eine Windows Backup Software verhindern. Diese kann aber, je nachdem, für welche Software man sich als Nutzer entscheidet, noch sehr viel mehr.

Windows Backup-Software: Worauf muss ich achten?

Auch wenn Hersteller wie Microsoft verschiedene vorgefertigte und laienfreundliche Betriebssysteme wie beispielsweise Windows 7, 8 oder 10 anbieten, so heißt das dennoch nicht, dass jedes Betriebssystem wie das andere ist. Demnach ist es bei einem Fehler oder einem Defekt des PCs auch nicht immer nur damit getan, das Betriebssystem neu aufzusetzen - also neu zu installieren. Meistens bedeutet eine komplette Neuinstallation jede Menge Arbeit. Denn neben dem Betriebssystem müssen auch Treiber und alle verlorengegangenen Programme neu installiert werden. Zudem müssen alle individuellen Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus gehen aber nicht selten auch wertvolle Daten verloren, wenn die Festplatte formatiert oder gar ersetzt werden muss. Daten wie die privaten Bilder sowie wichtige persönliche Dokumente, die nicht abgesichert wurden, gehen oft ebenfalls unwiderruflich verloren.

Die richtige Windows Backup-Software sichert den aktuellen Betriebssystem-Zustand und sorgt somit dafür, dass der Nutzer den PC im Fall eines Defektes oder Fehlers so schnell wie möglich wieder in einen funktionierenden Backup-Zustand zurückversetzen kann. Dadurch ersparen Anwender sich in vielen Fällen eine Neuinstallation und somit jede Menge Zeit und Aufwand. Viele Hersteller von Windows Backup-Programmen bieten aber nicht nur die Funktion des Backups an, sondern gehen in puncto Sicherung weit über diese hinaus. Sie bieten Softwarelösungen, mit denen sich auch einzelne Daten oder aber ganze (auch externe) Festplatten sichern und somit wiederherstellen lassen. Begeben Interessenten sich also auf die Suche nach der richtigen Software, so sollten sie sich vorher fragen, was diese an Funktionen vorlegen sollte - und was eventuell überflüssig ist.

Überzeugende Backup-Server

2 Anbieter bieten sehr gute Backup-Leistungen für Windows-Server an:

BackupAssist

Im Business-Bereich ist es nicht nur notwendig, die firmeninternen Daten vor fremdem Zugriff zu schützen, sie müssen auch gesichert werden. An diesem Punkt kommt die Software BackupAssist v8 (für Business-Nutzer und KMU) zum Einsatz. Diese übernimmt die Sicherung der Daten, sorgt notfalls für deren Wiederherstellung und ermöglicht optional die zentrale Verwaltung. Als flexible Software kommt sie den Bedürfnissen verschiedener Unternehmen entgegen.

Dies gehört zum Funktionsumfang:

  • Vollständige Sicherung mithilfe des System-Backups
  • Image- und Live-Backup
  • Backup-Validierung
  • Wiederherstellung einzelner Dateien
  • Fehlerbenachrichtigung
  • Komprimieren und Verschlüsseln
  • Support von FTP-Servern
  • Modulares Hinzufügen von Add-Ons als Zusatzfunktion
Backup-Paket für Windows Nutzer

Die BackupAssist Software funktioniert ausschließlich auf Windows-Betriebssystemen. Dort läuft diese reibungslos und unterstützt die Nutzer mit ihren zahlreichen Funktionen. Kunden können sich zunächst mittels einer Testversion von dem Programm überzeugen.

Wer sich zum Kauf entschließt, hat die Wahl zwischen der BackupAssist Basislizenz mit 12 oder 24 Monaten Aktualisierungsgarantie. Je nach Version fallen unterschiedliche Kosten an. Gleiches gilt für die optionalen Add-ons mit zusätzlichen Funktionen sowie die Nutzung des MultiSite Managers.

Optional hinzubuchbar ist auch ein Premium-Supportvertrag mit unterschiedlichen Laufzeiten. Die Produkte werden als ESD-Lizenzschlüssel geliefert.

Der Windows-Backup-Server greift auf moderne Windows-Technologien zurück und ist dadurch in der Lage, die Betriebssysteme umfangreich und zeitnah zu unterstützen. Die verstärkte Performance bei inkrementellen Systembackups sorgt für Zeitersparnis.

Paragon Festplatten Manager

Wer bereits mit dem Vorgängerprogramm des Partition-Managers gearbeitet hat, findet auch in Version 15 derFestplatten Manager Suite die gängigen Funktionen wie für Datensicherung, Wiederherstellung, Migration, Partitionierung sowie für das Löschen und Virtualisierenvor. Neu ist ein überarbeitetes Hauptprogrammfenster, welches nun eine intuitive Bedienung ermöglicht. Inkrementelle Backups, Vollsicherungen und Dateiergänzungen können mit einem neuen, virtuellen Container auf Dateiebene erstellt werden. Neu sind ebenfalls SSD-Löschfunktionen, die beim Löschen von SSDs keine nachteiligen Auswirkungen auf deren Lebensdauer haben.

Paragon Festplatten Manager
Die Demoversion verfügt über praktische Funktionen

Mit dem neuen Paragon Rettungsdisk-Konfigurator 3.0 können Anwender eine persönliche Rettungsumgebung erstellen, entweder per USB-Stick oder als ISO-Datei zum späteren Brennen einer bootfähigen CD bzw. DVD. Zwar bietet der Hersteller eine Demoversion an, diese erlaubt jedoch nur die virtuelle Ausführung verschiedener Operationen zum Migrieren und Partitionieren. Wem der Funktionsumfang der Festplatten Manager 15 Suite nicht ausreicht, der kann auf eine Pro-Version zurückgreifen, die um einige Profifunktionen erweitert ist. Weitere Produkte von Paragon sind unter anderem Paragon Backup & Recovery und Paragon Partition Manager.