LOADING

Travian

4,49 / 5
Pro: 
Strategieklassiker mit einem Mix aus Single- und Multiplayer, bei dem gutes Taktieren zum Erfolg führt.
Kontra: 
Im Vergleich mit anderen Browsergames schwache Grafik, zudem übergroße Vorteile durch den kostenpflichtigen Premium-Account
Fazit: 
Tolles Strategiegame mit großer Community, kann jedoch durch die Bezahlvorteile unfair werden.

Travian Test

Anmeldung & Einstieg: 

Gegen die Regeln

Im Gegensatz zu anderen Browsergames basiert Travian nicht auf unendlichem Bauen, sondern auf Spielrunden. Nach jeder Spielrunde gibt es einen Sieger und eine Siegerallianz. Nach dem 333. Tag ist eine Runde vorüber und die Spielstände werden zurückgesetzt. Das heißt: Beginnt eine neue Runde, muss jeder Spieler von null anfangen. Wenn neue Spieler genau zum Rundenstart in das Spiel einsteigen, haben sie damit eine faire Chance gegen andere Mitspieler zu bestehen und eventuell sogar zu gewinnen. Andere Online-Strategiespiele hingegen bieten diese Möglichkeit nicht und machen es fast unmöglich gegen etablierte zu gewinnen.

Travian Screenshot KarteProblemlos und schnell hast du die Anmeldung hinter dich gebracht. Ihr braucht zur Registrierung lediglich einen Benutzernamen, eine E-Mail-Adresse und ein Passwort. Da das Spiel auf mehreren unterschiedlichen Servern läuft, startest du auf einem, dessen Rundenstart am kürzesten zurückliegt. Dann wählst du dein Volk: Römer, Gallier oder Germanen? Und schon bist du im Spielgeschehen. Nun befindest du dich mit deiner Figur inmitten eines mittelalterlichen Dorfs und stehst ab jetzt vor der Aufgabe, deinen Alltag zu bestreiten. Zuerst aber erhältst du einen Brief von einer Brieftaube. Dieser weist dich darauf hin, dass ein Nachfolger für ein Vermächtnis und den damit verbundenen Familienfluch gesucht wird. Du stehst nun vor der Herausforderung, deine Familie von diesem Fluch zu erlösen. Und dies wird keine leichte Aufgabe sein.

4.85 von 5,00 Punkten

Konzept & Gameplay: 

Nataren und Weltwunder

Travian ÜbersichtBei Beginn jeder Runde wird ein Computervolk, die Nataren, generiert. Nach dem Erobern des Dorfs der Nataren bekommt der Besetzer ein Artefakt, das Boni im Spiel bringt. Das kann zum Beispiel ein schnellerer Truppenaufbau, eine größere Lagerkapazität oder weniger Getreideverbrauch sein. Das Volk der Nataren ist allerdings sehr stark, wodurch es nicht sehr einfach ist, eines ihrer Dörfer zu erobern. Insgesamt gibt es dreizehn Nataren-Dörfer. Des Weiteren kann man in den Nataren Dörfer Weltwunder bauen. Diese Weltwunder sind sehr wichtig, um das Spiel am Ende zu gewinnen. In regelmäßigen Abständen greifen die Nataren die Dörfer mit den Weltwundern an. Andere Dörfer werden von diesen Angriffen aber verschont. Ist ein Weltwunder auf Level 100 gekommen, ist das gesamte Spiel zu Ende, auch wenn die Runde eigentlich noch nicht vorbei ist. Daher versuchen alle Spieler schnellstmöglich ein Weltwunder auf Level 100 zu bringen, um das Spiel zu gewinnen. Da andere Spieler und Allianzen dies aber verhindern können, ist das nicht sehr einfach. Sehr oft werden die Weltwunder von anderen Allianzen oder Spielern beschädigt oder gar zerstört. Das Spielkonzept von Travian ist sehr durchdacht und ermöglicht es neuen Spielern sehr gut in das Spiel einzusteigen.

Das Spiel erstreckt sich über mehrere Generationen

Travian BerichteZunächst einmal bist du in Travian in der so genannten ersten Generation. Du sprichst mit den Figuren und folgst den Quests und Aufgaben. Während des Spiels musst du außerdem darauf achtgeben, das dein kleiner Travianer nicht allzu müde, allzu hungrig oder allzu dreckig wird und auch nicht zu wenig Spaß hat. Darüber hinaus wirst du dein eigenes Haus einrichten müssen und je nach Stufe nach und nach schickere Möbel bekommen. Diese Möbel bezahlst du mit sogenannten Sozialpunkten. Sozialpunkte wiederum erkämpfst du dir bei kriegerischen Auseinandersetzungen, Minispielen oder bei Gemeinschafts-Aktionen. Außerdem kannst du sowohl Clubs und Gilden beitreten, als auch selbst eine gründen. Nach 111 Tagen steigst du schließlich in die zweite Generation auf. Hier spielst du dann praktisch den Nachfolger von dir selbst, sozusagen den Nachkommen vom Nachkommen, bis du dann wieder nach 99 Tagen in die dritte Generation wechselst. Und so geht es immer weiter.

Im Vergleich zu anderen Browsergames läuft Travian nicht unendlich. Das Spiel findet einst sein Ende im Bau eines Weltwunders. Dies bringt dich schließlich auf hundert Punkte und so gewinnst du die Welt.

4.85 von 5,00 Punkten

Technische Daten: 

Obwohl sie wirklich nichts Besonderes ist und sich auch ganz bestimmt nicht mit der Optik der meisten anderen Browserspiele messen kann, finden wir die Travian-Grafik durchaus angenehm. Es ist eine Art "Comic-Grafik", die fast kindlich anmutet. Nichts für jedermann also. Solltest du Wert auf testosteronbetontes, humorloses Gamedesign legen, wird dir der naiv-verspielte Travian-Look wohl eher übel aufstoßen.

Datenbank statt Animation

Travian DorfWie in einigen anderen klassischen Online-Strategiespielen sind auch bei Travian die einzelnen Figuren nicht animiert. Vielmehr interagierst du mit einer Datenbank mittels einer grafischen Oberfläche. Diese Datenbank checkt dann zum Beispiel, ob deine vorhandenen Rohstoffe auch dafür ausreichen werden, ein neues Gebäude zu bauen.

Klassisches Strategiespiel

Bei Travian gibt es Questhilfen und direkt im Spiel auch einen Chat für spielbezogene Fragen und Probleme, die mal zwischendurch auftreten können. Das Online-Strategiespiel spielt sich im Großen und Ganzen sehr klassisch. Wie in jedem anderen Online-Strategiespiel auch sind hier ein kluges Köpfchen und strategisches Denken gefragt.

4.70 von 5,00 Punkten

Community & Support: 

Mittlerweile umfasst die Travian-Community weltweit über 5 Millionen Menschen, auch "Travianer" genannt. Für dich als zukünftigen "Travianer" gibt es neben der Interaktion im Spiel selbst noch die Möglichkeit, die Community im Chat näher kennenzulernen. Dies erweist sich als großer Vorteil, da du so mit deinen Ressourcen gewinnbringend verhandeln kannst.

Minispiele und magerer Support

Travian Screenshot ForumNoch eine Möglichkeit, mit anderen Spielern zu interagieren: Die lustigen Minispiele. Alles schön und gut. Bis hierher.

Zu meckern haben wir im Community-Sektor jedoch auch etwas. Beispielsweise machte die Spiel-Leitung in unserem Test einen eher miesgelaunten Eindruck, was den Spielspaß ein wenig drückte. Die eher inkompetent wirkenden Moderatoren scheinen ihre Launen an Spielern auszulassen. Teilweise kommt es gar zu Sperrungen, ohne, dass wir vorher gewarnt wurden, und im Support speist man unsere Beschwerden bloß mit allgemeinen, sich ständig wiederholenden Retorten-Texten ab. Man geht überhaupt nicht explizit auf unsere Belange ein. Hoffentlich nur ein Einzelfall, denn vor allem Freunde des klassischen Strategiespieles kommen bei Travian ansonsten voll auf ihre Kosten.

3.60 von 5,00 Punkten

Zusammenfassung: 

Bei Travian handelt sich um ein zwar sehr unterhaltsames, aber im Vergleich zu anderen Online-Strategiespielen irgendwie auch banales Browsergame. Eine Mixtur aus Simulation des Mittelalter-Alltags und Rollenspiel. Geschuldet ist dies dem Alter des Browsergames, Erstveröffentlichung war bei Travian bereits 2004, die aktuelle Version 4 erschien im Jahr 2011. Im Mai 2015 erschien Travian: Kingdoms, welches ursprünglich als Nachfolger von Travian 4.4 geplant war. Nach der Betaphase entschied sich Travian Games allerdings dazu, die als Travian V geplante Version stattdessen als eigenständiges Spiel Travian: Kingdoms zu veröffentlichen. Das hier getestete Travian 4.4 wurde immer Sommer 2015 nach einer Umfrage in der Community schließlich in Travian: Legends umbenannt.

Klassiker im Comic-Look Design

Travian LogoInsgesamt ist Travian somit zwar ein klein wenig trivial, kann aber nichtsdestotrotz für die eine oder andere unterhaltsame Stunde sorgen.

Das kostenlose Online-Strategiespiel ist also sicher kein Geniestreich, weder in Bezug auf das Gamedesign noch auf das Konzept. Tatsächlich hinkt das Browsergame in puncto Modernität etwas hinterher. Und dennoch: Gerade deswegen genießt das Online-Strategiespiel Travian Klassik-Status. Nach wie vor macht Travian Spaß und nach wie vor kann Travian süchtig machen. Und das ist das Entscheidende. Obwohl es neuere und ausgereiftere Browsergames gibt, ist es weiterhin lohnenswert "Travianer" zu werden. Wegen seines Klassik-Status, seines hohen Fun-Faktors und seines simplen, aber niedlichen Looks schneidet das Online-Strategiespiel Travian in unserem Spieletest gut ab. Punktabzug gibt´s aber für die teils schwierige Spiel-Leitung und den gewöhnungsbedürftigen Comic-Look, der eben einfach nicht jedermanns Sache ist.

Auszeichnungen:

Travian StartscreenSeit seinem Erscheinen hat Travian bisher folgende Nominierungen und Auszeichnungen bekommen:


  • 2005Gewinner des Jury-Preises beim Browsergame of the year-Award
     
  • 
2007Gewinner des Browsergame of the year-Awards in den folgenden vier Kategorien: Jury Award, Technical Achievements, Best Gameplay, Best Role-Playing

     
  • 2009Nominierung in der Kategorie "Online- oder Browser-Game" beim BÄM!-Award
     
  • 2011Browsergame of the Year- Award in der Kategorie "Best classic game"

     
  • 2011 – Award für "Best German Publisher" der "8th German Developer Awards" in Düsseldorf