SteuerSparErklärung

Evgenija Zaharova
Pro
  • Einige interessante Features, wie den BelegManager
  • Große Zeiteinsparung
Kontra
  • Nicht für den gewerblichen Bereich
  • Schwächen in der Bedienung
Fazit Die SteuerSparErklärung 2017 ist ein zuverlässiges Programm für den privaten Haushalt. Praktische und zeitsparende Funktionen wiegen mehr als Bedienschwächen.
SteuerSparErklärung Zum Anbieter

SteuerSparErklärung Test

Funktionen

4,70 Pkt

Seit über drei Jahrzehnten besteht die Akademische Arbeitsgemeinschaft als unabhängiger Informationsdienstleister. Dabei behandelt sie insbesondere Themen wie Steuern, Geld und Recht. So finden Nutzer der Homepage nicht nur aktuelle Tipps und wissenswerte Informationen zu diesen Themen, es werden auch verschiedenen Softwares angeboten. Eine davon ist die erfolgreiche SteuerSparErklärung 2017. Sie, so verspricht der Hersteller, hilft dabei aus der Steuererklärung 2016 mit umfangreichen Tipps und automatischen Optimierungsoptionen noch mehr rauszuholen.

SteuerSparErklärung Bedienung
Mit dem BelegManager kann man sich sehr viel Zeit und Eintippen sparen.

Auf diese hochmodernen Funktionen darf sich der Nutzer freuen

  • mit dem Steuer-Interview werden nur relevante Themen angesprochen
  • der BelegManager mit optischer Zeichenerkennung verknüpft Belege wie Rechnungen oder Kassenzettel mit der SteuerSparErklärung, dabei können Daten nicht nur aus Scans, sondern auch aus Fotos oder PDF-Dateien importiert werden
  • der Sparpotenzial-Simulator zeigt genau an, welche Angaben noch Einsparpotential haben
  • der Tätigkeitsstätten-Experte ist für solche Nutzer sinnvoll, die an unterschiedlichen Orten arbeiten und viel steuerlich geltend machen können
  • die vorausgefüllte Steuererklärung (VaSt) erfasst über ELSTER alle vom Arbeitgeber, Versicherungen oder vom Rententräger gemeldeten Daten automatisch

Außerdem beinhaltet die SteuerSparErklärung auch Themen wie:

  • Abgeltungsteuer
  • Abholung des elektronischen Steuerbescheids
  • Steuerklassenempfehlung
  • viele zusätzliche Rechner für z.B. Erbschaftsteuer oder Dienstwagen
  • SteuerKompass mit umfangreichen Steuer-Spar-Tipps
  • integrierter Bescheidprüfer
  • unzählige Musterbriefe für z.B. Widersprüche
  • einheitliche und gesonderte Feststellung 2016 für Gemeinschaften
  • Antrag auf Lohnsteuerermäßigung 2017
  • Gewinnermittlung
  • u.v.m.

Performance

4,50 Pkt

Das Programm arbeitet schnell und belastet den PC keineswegs. Mit SteuerSparErklärung ist der Nutzer außerdem auf der sicheren Seite, denn die Sicherheit der Steuerberechnung (Windows-Version) hat der TÜV Süd überprüft und als zuverlässig empfunden.

Systemvoraussetzungen
Betriebssystemeab Windows 7 und Mac 10.7 (Lion)
Installation auf USBUSB 2.0-Stick ab 512 MB erforderlich
Festplattenspeicher450 MB
Arbeitsspeichermind. 512 MB RAM (Wind) / mind. 1 GB RAM (Mac)
ProzessorPentium-PC ab 1 GHz
Internetverbindungfür ELSTER, Tutorials und Online-Updates erforderlich
WeitereCD-Laufwerk, USB-Installation, aktueller Webbrowser (z.B. Mozilla Firefox, Internet Explorer)
Systemanforderungen der SteuerSparErklärung.

Bedienung

4,50 Pkt

Die Installation verläuft sowohl von der CD als auch als Download unkompliziert. Vom Programm empfohlen wird dabei die Expressinstallation. Nach dieser muss man den Serienschlüssel eingeben und die AGBs akzeptieren. Anschließend sucht die Steuersoftware nach aktuellen Updates, um z.B. die neuesten Gesetzesänderungen beachten zu können. Das kann schon mal 10 Minuten dauern, was für eine Expressinstallation eigentlich nicht schnell genug ist. Schließlich wird ein Symbol auf dem Desktop angelegt. Klickt man dieses an, kann man mit der eigenen Steuererklärung loslegen.

Intuitive Bedienoberfläche

Bevor man selbst anfängt, Daten einzutippen, sollte man ,,Ältere Daten übernehmen“ anklicken. So können viele Zahlen aus dem Vorjahr auch aus Konkurrenzprogrammen übernommen werden und man spart sich viel Zeit. Zwar wirkt die Programmoberfläche wesentlich moderner und aufgeräumter als die der Vorjahresversion, Benutzer dieser werden aber keine Probleme mit der Bedienung haben, da die eigentliche Systematik beibehalten wurde.

Aufteilung der Programmoberfläche

Links im Programm findet man die verschiedenen Themen. Hier kann der Nutzer Änderungen vornehmen und Themen, die ihn nicht betreffen, auch später noch mit dem Themenfilter ausblenden. In der Mitte können die Daten eingegeben werden, während rechts alle Erläuterungen und Links zu Steuertipps zu sehen sind. Unten findet man außerdem die voraussichtliche Erstattung, die sich mit jeder Eingabe automatisch ändert. Leider hört man immer wieder von Bedienungsproblemen, bedingt durch die nun größere Optik. Manchmal wird der Themenbaum rechts offenbar nicht richtig angezeigt und ist nicht vollständig lesbar. Dieses kann man durch den Wechsel in die Kompaktansicht (Menü>Ansicht) beheben.

SteuerSparErklärung Persönliche Angaben
Ausfüllen - schnell und einfach sowie gut strukturiert.

Hierbei sieht man dann nur noch zwei Spalten und nicht drei, d.h. es wird jeweils Gliederung und Eingabefenster oder Eingabefenster und Hilfe angezeigt. Trotzdem fällt negativ auf, dass sich die Leiste nicht verschieben lässt. Auch beklagen einige das schwierige Finden mancher Angabenfelder. Eine Suchfunktion wäre hier sinnvoll.

Mit Interviewmodus kommen auch Anfänger schnell zurecht

Wer den Interviewmodus öffnet, wird durch die ganze Steuererklärung geführt. So wird nichts vergessen und der Nutzer bekommt nebenbei nützliche Tipps. Außerdem hat die Steuersoftware einen Belegmanager spendiert bekommen, welcher eine OCR-Erkennung hat, d.h. gescannte Dateien können in die Steuererklärung direkt übernommen werden. Der Sparpotenzial-Simulator zeigt außerdem an, welche Felder noch wie genau ausgefüllt werden sollten, um noch mehr Geld einzusparen.

Zum Schluss kann die Steuererklärung auf die ,,altmodische“ Art ausgedruckt und beim Finanzamt abgegeben werden, aber auch das ELSTER-Verfahren wird unterstützt.

Insgesamt kann man zusammenfassen, dass das Programm potenziell zwar eine gute Aufteilung und eine moderne Oberfläche hat, etwas Einarbeitungszeit aber doch notwendig ist.

Hilfe und Support

4,75 Pkt

Sowohl der Kundenservice als auch der technische Support ist bei Akademische Arbeitsgemeinschaft Verlag mehr als vorbildlich. Die Hotline 0800/ 30 70 900 ist gebührenfrei und täglich zu erreichen – von Montag bis Freitag jeweils von 9 bis 20Uhr, von Samstag bis Sonntag je von 13 bis 18 Uhr. Zusätzlich steht eine Hotline für Nutzer aus dem Ausland zur Verfügung: +49 621 86 26 5290. Wer lieber den schriftlichen Weg gehen mag, kann ein Fax an die 0800/ 30 70 901 oder eine E-Mail an support@steuertipps.de schicken.

Auf der Homepage weitere Supportangebote

Die Herstellerseite bietet den Nutzern zusätzliche Möglichkeiten, Hilfe zu bekommen. So wird der Kundensupport außerdem in ,,Tipps und Tricks", die FAQs, welche nach Produkten sortiert werden können, in Foren, Newsletter und Hilfe per Fernsteuerung aufgeteilt. Natürlich kann man auch auf integrierte Hilfsfunktionen im Programm zugreifen.

Zusammenfassung

4,65 Pkt

Mit der SteuerSparErklärung 2017 von der Akademischen Arbeitsgemeinschaft kann man als Arbeitnehmer nicht viel falsch machen. Das Programm arbeitet zuverlässig, ohne den PC zu belasten, und ist für verschiedene Betriebssysteme erhältlich. Zusätzlich bietet es einen sehr guten Kundensupport, wenn Fragen entstehen sollten. Auch die Funktionen überzeugen. So bietet die Steuersoftware interessante Features wie den BelegManager, welcher aus Scans, Fotos oder PDF-Dateien handschriftliche Einträge in die Steuererklärung übertragen kann, was sehr viel Zeit einsparen kann. Nur in der Bedienung zeigt das Programm einige Schwachstellen.