StarDSL

Thomas Güth
Pro
  • Übersichtliche Seite
  • Transparente Preis- und Leistungsgestaltung
Kontra
  • Fast nur Volumen-Tarife im Angebot
  • Fair-Use-Policy
Fazit StarDSL bietet ein breites Produktspektrum und überzeugt zudem durch eine transparente Preisgestaltung.
StarDSL Zum Anbieter

StarDSL Test

  • Der maximale Upload.
    Mehr ist besser.
  • 3. StarDSL
    2,0 Mbit/s
  • 1. Filiago
    2,0 Mbit/s
  • 2. SkyDSL
    2,0 Mbit/s
  • Kategorie-Durchschnitt
    3,3 Mbit/s
  • Der maximale Download.
    Mehr ist besser.
  • 3. StarDSL
    22,0 Mbit/s
  • 1. Filiago
    30,0 Mbit/s
  • 2. SkyDSL
    30,0 Mbit/s
  • Kategorie-Durchschnitt
    24,3 Mbit/s
  • Kosten für die SAT-Anlage.
    Weniger ist besser.
  • 3. StarDSL
    399,0 €
  • 1. Filiago
    500,0 €
  • 2. SkyDSL
    399,9 €
  • Kategorie-Durchschnitt
    379,5 €

Angebot

4,60 Pkt

Das Hamburger Unternehmen StarDSL GmbH bietet Satelliten-Internet für Unternehmen und Privatkunden an. Letztere surfen über die Orbitalstation von EUTELSAT mit Tooway. Eine Übersicht über die verschiedenen Tarifstufen bietet die folgende Tabelle:

TarifDownload/Upload (Max.)VolumengrenzeNachttarifPreis
Tooway 10 GB22/6 Mbit/s10 GBNein29,90 €
Tooway 25 GB22/6 Mbit/s25 GBJa44,90 €
Tooway 40 GB22/6 Mbit/s40 GBJa64,90 €
Tooway Extra22/6 Mbit/s100 GBJa89,90 €
Tooway Flex22/6 Mbit/s5GB - UnbegrenztNein19,90 € - 59,90 €
Tarife für Privatanwender von StarDSL.

Mit Nachttarif und „Fair-Use-Policy“

Bis auf den Flex-Tarif handelt es sich bei allen Angeboten von StarDSL um volumenbegrenzte Tarife. In der Zeit von 0 bis 6 Uhr nachts berechnet der Provider in den Optionen Tooway 25 GB, 40 GB und Extra den Verbrauch nicht auf das begrenzte Volumen an. Das dürfte für viele Nutzer auch nötig sein, denn auch StarDSL verpasst allen Tarifen eine „Fair-Use-Policy“. Das bedeutet, dass Kunden mit hohem Datenverbrauch in ihrer Geschwindigkeit gedrosselt werden. Zumindest liefert der Satelliten-Internet-Dienst eine genaue Übersicht, ab welchem Verbrauch die Geschwindigkeit in den unterschiedlichen Tarifstufen heruntergeschraubt wird. Pro Tarif gilt, dass die Drosselung ab der Hälfte des verbrauchten Volumens greift, beim Extra-Tarif bereits nach 40 Gigabyte.

Vertragsgestaltung

4,40 Pkt

Die offene Preisgestaltung ist in ihrer Übersicht für den Kunden vorbildlich. Sowohl monatliche Kosten als auch Mehrkosten für die Miete oder den Kauf der Hardware sowie für Sonderwünsche wie die Einrichtung eines VoIP-Anschlusses und des TV-Empfangs werden direkt bei der Tarifwahl klar kommuniziert. Auch bei der Drosselung der Geschwindigkeit spielt der Provider mit offenen Karten. Eine ausführliche Tabelle finden Nutzer über den Link „Fair Use Policy“ im Footer der Startseite.

Alle Tarife bei StarDSL schließen Kunden für eine Vertragslaufzeit von 24 Monaten ab, mit einer Kündigungsfrist von zwei Monaten. Der Vertrag verlängert sich automatisch, sofern die Kunden ihn nicht rechtzeitig vor Ablauf dieser Frist kündigen. Da jeder Nutzer eine andere Bedarfslage aufweist, bietet der Satelliten-Internet-Dienst die benötigte Hardware zum Kauf für 399 Euro oder zum Mieten für einmalig 49,90 Euro an.

Hilfe und Support

4,50 Pkt

Das Angebot im Bereich des Kundenservice beschränkt sich bei StarDSL auf das Nötigste. Der FAQ-Bereich ist überschaubar und beantwortet die wichtigsten Fragen. Persönliche Anliegen nimmt der Provider via E-Mail oder über eine kostenpflichtige Hotline entgegen. Positiv fällt das Angebot in einem anderen Bereich auf: Mit dem Ka-Sat Finder bietet StarDSL eine eigene App an, die Nutzer beim Ausrichten der Satelliten-Anlage unterstützt. Wer darauf keine Lust hat, findet aber auch auf der Webseite Hilfe durch einen Installationshelfer sowie ein Erklär-Video.

Zusammenfassung

4,50 Pkt

Das Angebot von StarDSL lässt sich wohl am ehesten mit dem Wort durchschnittlich bezeichnen. Die Vielfalt des Angebots stimmt und bei der Bereitstellung von Hardware, Telefon und TV ist der Abschlag für den Kunden nicht so hoch wie bei anderen Anbietern. Dafür sind die monatlichen Kosten für die Volumen-Tarife mit „Fair-Use-Policy“ vergleichsweise hoch.