Sandvox

Diego Diana
Pro
  • Erweiterte Blog-Funktionen
  • Zahlreiche Templates
  • Sehr übersichtliches Bedienfeld
  • Video-Tutorials
  • Umfangreicher Support
Kontra
  • Nur für Mac-User verfügbar
  • Beschränkte Design-Funktionen
  • Nur für HTML geeignet
Fazit Dank der leicht steuerbaren Tools und des übersichtlichen Bedienfeldes eignet sich Sandbox vor allem für Webdesign-Amateure, welche grade ihre ersten Schritte in das Webdesign wagen. Die Software erweist sich als eine hervorragende Lösung für anspruchslose Web-Projekte, wie etwa einen privaten Blog oder einen kleinen Online-Shop.
Sandvox Zum Anbieter

Sandvox Test

Angebot & Performance

4,30 Pkt

Der Entwickler Karelia Software bietet mit Sandvox einen interessanten Text-Editor an, der die Funktionen eines WYSIWYG-Programmes erfüllt.

In der aktuellen 2.10-Version eignet sich Sandvox hauptsächlich für Webdesigner, die ihren Webauftritt ohne großen Zeitaufwand gestalten wollen. Der Text-Editor ermöglicht nämlich die Erstellung von responsiven Webseiten auch ohne die Nutzung von HTML und anderen Programmiersprachen. Sandvox ist ausschließlich für Mac erhältlich und kostet einmalig 79,99 Dollar – umgerechnet etwa 71,80 Euro. Dadurch sichert sich der User die lebenslange Lizenz für einen einzigen Computer.

Kostenlose Demo-Version, kostenpflichtige Plug-ins

Für User, welche vor dem Kauf das Programm ausprobieren möchten, stellt der Anbieter auf seiner Homepage eine herunterladbare Demo-Version zur Verfügung. Dieses Format ist kostenlos und beinhaltet leider nur eine beschränkte Auswahl der Funktionen und Tools.
Nach dem Kauf des vollständigen Software-Pakets ist es ebenfalls möglich, den Text-Editor mit zusätzlichen Plug-ins zu erweitern. Es handelt sich hier um spezielle Templates und Layouts, welche neue Design-Möglichkeiten eröffnen. Die verschiedenen Zusatzvorlagen sind allerdings kostenpflichtig.

Funktionen

4,75 Pkt

Die Software beinhalten die grundsätzlichen Eigenschaften eines WYSIWYG-Editors. Auf dem Bedienfeld wird das Projekt genauso angezeigt, wie dies später online aussehen wird. Mit wenigen Klicks kann der User somit den eigenen Webauftritt entwerfen und Schritt für Schritt seine grafische Entwicklung verfolgen.

Die inklusiven Templates

Um diese Aufgaben zu erfüllen, stellt das Programm eine umfangreiche Reihe von Design-Templates zur Verfügung, die sich für die unterschiedlichsten Webseiten eignen. Die Arbeit mit den Layouts ist in der Software besonders leicht. Zu Beginn eines neuen Projektes muss sich der User für eine beliebige Vorlage entscheiden und die Seiten-Architektur mit den gewünschten Web-Pages festlegen.

Später können dazu Text-, Bild- und Videoinhalte importiert werden, um den Webauftritt zu personalisieren. Auf dieselbe Weise kann das ausgewählte Layout jederzeit durch ein passenderes ausgetauscht werden, ohne unnötige Umstände für den Webdesigner zu verursachen. User, die sich aber für ihr Projekt die maximale Freiheit wünschen, sollten folgendes Manko beachten: Die grafische Gestaltung einer Webseite ohne eingebaute Layouts – also mit einer einfachen leeren Page – ist in der Software nicht möglich.

Sandvox Features
Durch die umfangreichen WYSIWYG-Funktionen bietet Sandvox die Möglichkeit, mit wenigen Mausklicks eine Webseite zu erstellen und online zu veröffentlichen.

User, die in ihrem Projekt unbedingt einen Blog benötigen, sind bei Sandvox gut aufgehoben. Die Software beinhaltet nämlich einen speziellen Funktionsbereich für die Erstellung und die Verwaltung der eigenen Blog-Pages. Die hier verfügbaren Tools ermöglichen nicht nur das schlichte Importieren von Text und Bildern, um die veröffentlichen Einträge zu personalisieren. Hier kann der User die Architektur seiner Pages sehr flexibel gestalten, ohne den Überblick über das Projekt zu verlieren. Ganz gleich, wie viele neue Seiten er dem Blog hinzufügen möchte: Die Software zeigt immer klar und übersichtlich ihre hierarchische Ordnung an.

Usability

4,20 Pkt

Die größte Stärke der Software liegt zweifellos in ihrer hohen Benutzerfreundlichkeit. Das klar strukturierte Bedienfelds erleichtert den Einstieg in das Programm, sodass auch der unerfahrene User in der Regel wenig Zeit benötigt, um alle Funktionen perfekt zu beherrschen.

Der Start eines neuen Projektes beginnt hier mit der Suche nach dem passenden Layout. Dies erweist sich als keine schwierige Aufgabe, denn die Auswahl an Design-Vorlagen ist in Sandvox besonders umfangreich. Danach kann der User die verschiedenen Inhalte bequem per Drag & Drop oder per Copy & Paste in seine Webseite importieren.

Sandvox Bedienfeld
Das Bedienfeld von Sandvox ermöglicht einen schnellen Einstieg in die zahlreichen Funktionen der Software.

Die Werkzeugleiste, die sich im oberen Bereich befindet, beinhaltet zudem alle nötigen Tools für das Einbetten von externen Videos sowie eine spezielle Inspector-Funktion für die Überprüfung des Projektes vor dem Launch. Hier befindet sich außerdem ein sehr komfortables System für den Aufbau von Hyperlinks. Ganz gleich ob die Verknüpfung auf eine Page des eigenen Webauftrittes oder auf eine externe Seite verweist, hat der User durch diese Funktionen nur den gewünschten Link in die passende Stelle anzuordnen. Das Link-Building erfolgt dann in der Regel schnell und reibungslos.

Hilfe & Support

4,80 Pkt

Bei Fragen und Problemen unterstützt der Anbieter seine User mit einem überzeugenden Support.

Die englischsprachige Homepage ist mit vielen aufschlussreichen Auskünften über die Software und ihre Funktionen ausgestattet. Auf dem offiziellen Blog können Interessenten außerdem die brisantesten Neuheiten über alle Produkte von Karelia Software erfahren. Auch die Schaltfläche „FAQ“ sowie die Online-Bedienungsanleitungen beinhalten aufschlussreiche Informationen und Tipps für die korrekte Verwendung der Software. Zusätzliche Hilfe bietet das offizielle Community-Forum, auf welchem Sandvox-Webdesigner ihre Meinungen und Erfahrungen kommunizieren können. Für weiterführenden Fragen stellt der Anbieter außerdem einen Kundenservice zur Verfügung. Das englischsprachige Team von Karelia Software ist jederzeit per E-Mail erreichbar.

Zusammenfassung

4,51 Pkt

Vor allem für User, die keine besondere Erfahrung mit Webprogrammierung haben, bietet Sandvox eine interessante Lösung für die Erstellung von responsiven Seiten. Die Software überzeugt vor allem durch ihre hohe Benutzerfreundlichkeit, die einen leichten Einstieg in die verschiedenen Funktionen garantiert. Unter den Tools sind die speziellen Anwendungen für die Verwaltung der Blog-Pages als besonders positiv zu bewerten. Als wenig flexibel erweist sich die Software dagegen für User, die gern ohne eingebaute Layouts arbeiten. Ein spezieller Funktionsbereich, mit welchem der User seinen Webauftritt komplett von Null an starten kann, wäre an dieser Stelle sehr wünschenswert.