Oticon Go Pro

Benjamin Zurmühl
Pro
  • Batterie hält bis zu 170 Stunden
  • Mit Richtmikrofon
Kontra
  • Keine Fernbedienung
  • Keine Tinnitus-Funktion
  • Kein Schutz gegen Wind
Fazit Das Oticon Go Pro HDO Power eignet sich für Menschen mit Hörverlust jeder Stärke, die keinen Tinnitus haben und sich eine lange Laufzeit wünschen.

Oticon Go Pro Beschreibung

Technische Daten

- Pkt

Das hinter dem Ohr getragene Gerät Go Pro HDO Power des Herstellers Oticon zählt zu den günstigeren Modellen. Es zeichnet sich durch seine lange Laufzeit von bis zu 170 Stunden bei durchgehendem Betrieb aus. Das sind rund sieben Tage. Die herausnehmbare Batterie ermöglicht die Laufzeit. Wenn die Batterie fast leer ist, erklingen mehrere Warntöne.

Bedienung

- Pkt

Die Bedienung erfolgt direkt manuell am Hörgerät. Sobald die Batterielade geschlossen wird, schaltet sich das Oticon Go Pro HDO Power an und kann benutzt werden. Es erklingen drei Töne, die die Betriebsbereitschaft signalisieren und anzeigen, dass die Batterie funktioniert. Wer die Lade wieder öffnet, schaltet das Hörgerät aus und schont damit die Batterie. Zusätzlich ist ein Programmschalter in das Modell integriert, über den sich drei verschiedene Programme auswählen lassen. Darunter befindet sich zum Beispiel ein Telefonprogramm. Die Lautstärke lässt sich ebenfalls manuell über eine Taste regulieren. Eine Fernbedienung ist nicht enthalten.

Oticon Go Pro Beschreibung
Der Akku hält bis zu 170 Stunden.

Sound

- Pkt

Das Hörgerät ist mit einem praktischen Richtmikrofonsystem ausgestattet. Zudem filtert es Nebengeräusche heraus, weshalb sich der Nutzer leichter auf seinen Gesprächspartner konzentrieren kann. Allerdings fehlt ein Windschutz, so dass bei windigem Wetter ungewünschte Geräusche auftreten können. Das Oticon Go Pro HDO Power kann bei Patienten mit geringem, mittlerem oder schweren Hörverlust zum Einsatz kommen. Da es keine Tinnitus-Funktion besitzt, ist es jedoch nicht für Menschen mit diesem Leiden geeignet.

Zubehör

- Pkt

Da sich das Hörgerät von Oticon auf Wunsch mit kompatiblen TV- und Radiogeräten sowie MP3-Playern und Stereoanlagen verbinden lässt, kann der Träger Musik und andere Klänge aus diesen Quellen direkt wahrnehmen.