Nissan Qashqai

Thomas Güth
Pro
  • Grundausstattung mit vielen Extras
  • Umfangreiche Airbag-Ausstattung
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Kontra
  • Im Vergleich zur Konkurrenz eher geringer Hubraum
  • Kein Berganfahrassistent
Fazit Der Nissan Qashqai ist ein gelungener Hybrid aus spritzigem Gelände- und geräumigem Familienwagen. Unter der Haube ist er etwas schwächer als andere SUVs, was er aber mit seiner umfangreichen Innenausstattung vergessen lässt. Unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis.
Nissan Qashqai Zum Anbieter

Nissan Qashqai Beschreibung

  • Größe des Hubraums
    Mehr ist besser.
  • 1. Nissan Qashqai
    1197,0ccm³
  • 2. BMW X1
    1499,0ccm³
  • 1498,0ccm³
  • Kategorie-Durchschnitt
    1568,0ccm³
  • Beschleunigung von 0 auf 100 km/h
    Weniger ist besser.
  • 1. Nissan Qashqai
    10,6s
  • 2. BMW X1
    9,2s
  • 12,5s
  • Kategorie-Durchschnitt
    10,6s
  • Maximal erreichbare Geschwindigkeit
    Mehr ist besser.
  • 1. Nissan Qashqai
    185,0km/h
  • 2. BMW X1
    205,0km/h
  • 180,0km/h
  • Kategorie-Durchschnitt
    189,7km/h
  • Verbrauchsdurchschnitt in Litern auf 100 km
    Weniger ist besser.
  • 1. Nissan Qashqai
    5,6l
  • 2. BMW X1
    5,3l
  • 6,2l
  • Kategorie-Durchschnitt
    6,1l
  • Anzahl der PS
    Mehr ist besser.
  • 1. Nissan Qashqai
    115,0
  • 2. BMW X1
    136,0
  • 120,0
  • Kategorie-Durchschnitt
    131,6

Fahrzeugmerkmale

- Pkt

Der Nissan Qashqai vereint gekonnt die Eleganz einer Limousine mit der Stabilität eines Geländefahrzeuges. Der Japaner kommt mit einer Höhe von 1.590 Millimetern und einer Breite von 1.806 Millimetern recht schlank daher. Für einen spaßigen Campingausflug im leichten Gelände ist der Qashqai bestens gerüstet. Der Kofferraum bietet mit einem Volumen von 430 Liter genügend Platz, um Reisgepäck ordentlich zu verstauen. Gepäckwütige sollten dabei aber unbedingt die maximale Nutzlast von 510 Kilogramm im Auge behalten.

Motor

- Pkt

Technikaffine Autofahrer rümpfen beim Hubraum eventuell erstmal die Nase. Die 1.197 Kubikzentimeter lassen den Nissan Qashqai im Vergleich zu anderen SUVs etwas schwach auf der Brust wirken. Der Benziner verfügt über einen Frontantrieb und beschleunigt von 0 auf 100 in 10,6 Sekunden. Vor der Konkurrenz braucht sich der asiatische Familienwagen also nicht verstecken. In der Spitze erreicht der Nissan eine Höchstgeschwindigkeit von 185 km/h und trifft damit den Geschmack von Leuten, die nicht ganz so schnell unterwegs sein wollen. Der Wagen verbraucht laut Hersteller auf 100 Kilometer 5,6 Liter Benzin.

Details in der Übersicht
  • 1.197 ccm³ Hubraum
  • Leistung in kW: 85
  • Leistung in PS: 115
  • Von 0 auf 100 in 10,6 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit 185 km/h
  • Zylinder: 4
  • Co2-Ausstoß: 129 g/km
  • Kraftstoffverbrauch 5,6 Liter auf 100 Kilometer
  • Effizienzklasse: B

Grundausstattung

- Pkt

Der Nissan Qashqai wartet mit einer umfangreichen Grundausstattung auf. Das Sound-System des Wagens ist bequem über die Lenkrad-Fernbedienung zu steuern und belässt damit den Fokus auf dem Fahrgeschehen. Bei Regenfall aktiviert der Regensensor zuverlässig die automatischen Scheibenwischer. Auch in kälteren Monaten bleibt die Straßenübersicht dank der beheizten Außenspiegel erhalten. In engen Parksituationen lassen sich die elektrischen Spiegel außerdem bequem einklappen. Die manuelle Klimaanlage sorgt für ein wohltemperiertes Fahrvergnügen, und Autofahrer, die lieber frische Luft schnuppern, können die Fenster über die elektrischen Heber senken.

Nissan Qashqai weiß
Der Nissan Qashqai hat eine umfangreiche Grundausstattung.

Für Sicherheit will natürlich auch gesorgt sein, weswegen das Fahrzeug über eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung verfügt. In brenzligen Situationen schützen der herkömmliche Airbag und der zusätzliche Kopf-Airbag die Insassen vor schlimmeren Verletzungen. Letzterer kommt außerdem auch auf der Rückbank zum Einsatz. Überdies beweist Nissan auch ökologisches Denken: das lästige Austauschen der Scheinwerferglühbirnen hat sich dank der LED-Tagesfahrlichter des Qashqai erledigt.