Microsoft LifeCam Studio

Niklas Gollan
Pro
  • Full-HD-Fotos und -Videos
  • Stativgewinde vorhanden
Kontra
  • Keine eigene Software verfügbar
  • Bildauflösung bei Videotelefonie maximal 720p
Fazit Die LifeCam Studio von Microsoft ist ein Webcam-Modell, das mit knapp 100 Euro im oberen Bereich der Preisskala rangiert. Die gute 1080p-Qualität bei Foto- und Videoaufnahmen rechtfertigt diesen Preis.

Microsoft LifeCam Studio Test

  • Qualität des Video-Chats von Microsoft Teams
  • 3. Microsoft LifeCam Studio
    4,0
  • 5,0
  • 5,0
  • Kategorie-Durchschnitt
    3,6
Microsoft LifeCam Studio Zum Anbieter

Funktionsumfang

3,83 Pkt

Die LifeCam Studio ist eine Profi-Webcam aus dem Hause Microsoft. Preislich liegt sie bei etwa 100 Euro und ist damit für eine Webcam vergleichsweise teuer.

Fotos nimmt die Microsoft LifeCam Studio in einer maximalen Auflösung von 1.920 mal 1.080 Pixeln auf. Dieses Full-HD-Format gilt auch für Videos, die mit 29 Einzelbildern pro Sekunde auf der Festplatte landen. Im Video-Chat-Modus, etwa über Skype, ist die Auflösung auf 1.280 mal 720 Pixel begrenzt. Des Weiteren verfügt die LifeCam Studio über ein omnidirektionales Mikrofon.

Fokussierung und Betriebs-LED

Verbaut ist auch ein Autofokus, skalierbar ab 10 Zentimetern. Die Kamera ist in der Lage, sich den Lichtverhältnissen anzupassen. Das Sichtfeld der LifeCam Studio beträgt 75 Grad. An der Oberseite ist eine blaue Betriebs-LED verbaut. Verbindet der Nutzer die Kamera per USB-Schnittstelle mit dem Computer, signalisiert sie durch zweifaches Blinken Betriebsbereitschaft. Bei Nutzung mit der App Kamera leuchtet sie dauerhaft.

Verarbeitung und Haptik

5,00 Pkt

Die Webcam ist sehr kompakt und ähnelt in ihrer rundlich-länglichen Form optisch stark einer klassischen Überwachungskamera. Das Gehäuse besteht aus Aluminium und fühlt sich daher angenehm wertig an.

Befestigung

Die Microsoft LifeCam Studio ist mit einem vielseitig einsetzbaren Klemmfuß ausgestattet. Die flexible, sehr biegsame Halterung ermöglicht sowohl die sichere Montage am Bildschirm als auch das Aufstellen auf dem Schreibtisch. Die Halterung kann der Nutzer also zu einem Standfuß umfunktionieren. Nutzer drehen die Kamera dank des Kugelgelenks um 180 Grad in beide Richtungen.

Die Befestigung am Monitor ist sehr solide. Steht die Kamera auf dem Schreibtisch, steht sie ebenfalls sehr stabil. Auch kleine Erschütterungen, etwa durch einen Bürostuhl, führen nicht dazu, dass die LifeCam herunterfällt oder auf die Seite kippt.

Microsoft LifeCam Studio Montaageanleitung
Vergrößern
Mithilfe des flexiblen Fußes wird die Kamera sicher am Monitor befestigt. Er lässt sich darüber hinaus als Standfuß umfunktionieren. Die Kamera ist in beide Richtungen um 180 schwenkbar (Auszug aus dem Online-Handbuch).

Anschluss

Ein 1,5 Meter langes USB-Kabel ist fest mit der Webcam verbunden. Diese Kabellänge ist für Laptopnutzer absolut ausreichend, jedoch können Desktopnutzer, deren Rechner unter dem Schreibtisch steht, eine USB-Verlängerung benötigen. Ein Objektivdeckel liegt dem Gerät bei. Ist er per Steckmechanismus angebracht, verhindert der Deckel versehentliche Videoübertragungen.

Inbetriebnahme und Bedienung

3,63 Pkt

Dieses Kameramodell wird per Plug-and-play installiert. Eine eigene Software ist für die Grundfunktionen der LifeCam Studio nicht vonnöten.

Eine eigens für diese Kamera entwickelte Software suchen Nutzer vergebens. Ab Windows 8 sind für den Betrieb aber auch keine eigenen Treiber nötig. User verwenden die Microsoft-eigene App „Kamera“ und haben so Zugriff auf alle Foto- und Videofunktionen.

Fotofunktion

Die Qualität der aufgezeichneten Fotos ist sehr gut. Die Auflösung beträgt 1.920 mal 1.080 Pixel. Dieses Format wird durch die HD-Linse ohne Interpolation erreicht. Dementsprechend waren die Ergebnisse im Test sehr gut – die Bilder sind scharf, die Farben wirken natürlich.

Microsoft LifeCam Studio Verpackung
Vergrößern
Webcam mit Standfuß, der gleichzeitig als Monitorhalterung dient, und montiertem Objektivdeckel.

Videofunktion

Videos werden ebenfalls im Full-HD-Format aufgezeichnet. Bewegungen werden ohne spürbare Zeitverzögerung übertragen. Das Bild ist sehr scharf, es sind keine „Pixelbrocken“ auszumachen. Auch das Mikrofon vermag zu überzeugen.

Video-Chat-Funktion

In unserem Test nutzten wir die Video-Chat-Funktion von Microsoft Teams. Laut Hersteller kann bei Video-Chats lediglich eine Auflösung von 720p erreicht werden. Aber auch mit dieser Einschränkung war unser Gesprächspartner im Test scharf und deutlich zu erkennen. Der Ton war ebenfalls sehr klar. So macht Skypen Spaß!

Supportkanäle

Auf der Homepage befindet sich ein sehr übersichtlicher FAQ-Bereich namens „Problembehandlung Webcams“. Dieser bietet Hilfe zur Selbsthilfe. Kann der User das Problem auf diese Weise nicht alleine beheben, wendet er sich an den Microsoft-Support. Je nach Art des Problems verweist die Homepage entweder das Community-Forum, eine E-Mail-Adresse oder eine Telefonnummer, um die Frage loszuwerden.

Einen direkten Themenbereich „Webcams“ fanden wir allerdings nicht. Der Punkt mit der inhaltlich größten Überschneidung ist „Skype“. Wählt der Nutzer diesen Themenbereich an, wird er auf die Skype-Homepage weitergeleitet. Nach Konkretisierung der Frage wird er an ein Community-Forum verwiesen. Es gab keine Möglichkeit, einen persönlichen Kontakt zu einem Support-Mitarbeiter herzustellen. Schade!

Zusammenfassung

4,15 Pkt

Das Modell LifeCam Studio aus dem Hause Microsoft ist eine Full-HD-Kamera, die sehr gute Foto- und Videoaufnahmen erstellt. Video-Chats sind allerdings nur mit maximal 720p-Auflösung möglich. Mit diesen Features wird eine sehr breite Nutzergruppe angesprochen. Lediglich Anwender, die auch Video-Chats in Full-HD für unverzichtbar halten, müssen sich nach einem anderen Modell umsehen, etwa der C920 oder der C922 von Logitech.