Unsere Redakteure bewerten die Produkte unabhängig, Netzsieger verdient aber gegebenenfalls Geld, wenn Sie unsere Links anklicken. Erfahren Sie mehr.

LOADING

Malwarebytes 3.0

Oliver Birkmann
Bereich:
Pro Proaktiver Schutz gegen Spyware und Malware in Echtzeit. In der neuen Version mit integriertem Exploit-Schutz.
Kontra Kein Spam- und WiFi-Schutz. Keine Firewall. Nur englischsprachiger Support. Erfolgreiche Abwehr von Schadsoftware schwer nachweisbar.
Fazit In der Premium-Variante ein umfangreiches Anti-Malware-Programm für besten Schutz. Als kostenlose Version nur als Ergänzung zu Antivirenprogrammen empfehlenswert.
Malwarebytes 3.0 Zum Anbieter

Malwarebytes 3.0 Test

Sicherheit 4,60 Pkt

Auch mit einem guten Antivirusprogramm und einer Firewall besteht die Möglichkeit, dass neue Schadprogramme den Computer im Internet infizieren. Die Folgen reichen von einem relativ harmlosen Ausspionieren, um personalisierte Werbung zu platzieren, bis hin zum Datendiebstahl und dem Plündern von Bankkonten. Schadprogramme gehören für Unternehmen zu den größten Bedrohungen, da hier häufig wichtige Daten mit hohem wirtschaftlichem Wert betroffen sind. Die Übertragung findet meist über E-Mails statt, aber auch beim Besuch von Webseiten kann sich sogenannte Malware auf dem Rechner einnisten. Auch die Infizierung privater Computer ist für den Anwender gefährlich. Sie kann schlimmstenfalls sogar existenzgefährdende Ausmaße annehmen, wenn zum Beispiel Keylogger durch Ausspionieren der Tastenanschläge auf der Tastatur Zugangsdaten von Bankkonten auslesen.

Anti-Malware für die private Nutzung

Speziell auf die Bedürfnisse von Privatpersonen ausgerichtet ist das Programm Malwarebytes 3.0 Premium des Herstellers Malwarebytes. Es ist kompatibel mit allen gängigen Antivirenprogrammen und deshalb parallel mit diesem einsetzbar. Mit der Veröffentlichung der neuen, erweiterten Version tritt der Hersteller nun in direkte Konkurrenz zu den etablierten Antivirenprogrammen. Insgesamt bietet Malwarebytes drei Varianten der Software an: Neben der vierzehntägigen Testversion stehen eine kostenlose Variante sowie eine mit vielen zusätzlichen Komponenten ausgestattete Premium-Version zum Download zur Verfügung. Mit Blick auf die zahlreichen Erweiterungen hat Malwarebytes deren Preis nun in einem gerechten Verhältnis angehoben. Kundenfreundlich: Lizenzbesitzer der Vorgänger Anti-Malware und Anti-Exploit zahlen nach dem Update auf 3.0 den gleichen Preis wie vorher.

Was ist neu?

Die Aktualisierung löst nicht nur den direkten Vorgänger Anti-Malware ab, sondern auch das ehemals alleinstehende Programm Anti-Exploit. Dieses stellt nun einen festen Bestandteil von Malwarebytes 3.0 Premium dar. Die Software registriert sich in der neuen Version automatisch im Windows Action Center. Diese Neuerung ist nötig, da Windows sonst stetig Warnmeldungen schickt – egal, ob das Programm alleine oder parallel zu einem Antivirenprogramm installiert ist.

News
Die neue Version Malwarebytes 3.0 ersetzt die ehemaligen Programme Anti-Malware und Anti-Exploit.

Insgesamt verspricht Malwarebytes bis zu viermal schnellere Scangeschwindigkeiten bei einem vielfach höheren Schutz vor Malware. Garantiert wird die höhere Sicherheit durch den neuen signaturfreien Schutz vor Exploit-Angriffen und vor Ransomware. Signaturen sind gewissermaßen Fahndungsfotos schädlicher Software. Malwarebytes 3.0 erkennt Schadsoftware ohne den Abgleich mit Datenbanken schon vor einem Angriff und handelt proaktiv dagegen. Dass Malwarebytes 3.0 auf diese Weise auch unbekannte Schadsoftware bereits im Vorfeld abwehrt, ist wegweisend. Allerdings sind die Erfolge dieser Abwehr schwer nachweisbar, da der Schutz eben vor dem Abgleich mit den Datenbanken beginnt. Somit bannt das Programm Gefahren, die noch gar nicht dokumentiert wurden. Letzten Endes muss der Nutzer der Software vertrauen, was aber angesichts des hervorragenden Rufs von Malwarebytes leichtfällt. Außer dem besseren Schutz bietet das Programm schnellere Scangeschwindigkeiten – etwa bei den Hyper-Scans. Dies fällt aber nicht stark ins Gewicht, schließlich liefen die Scans bereits beim Vorgänger äußerst zügig.

Malwarebytes 3.0 Premium: Die Alternative zum Antivirenprogramm?

Zwischen der kostenlosen Version und Malwarebytes 3.0 Premium bestehen hinsichtlich der Funktionen enorme Unterschiede. Auch wenn die meisten Nutzer einige Möglichkeiten – wie den Einsatz der Hyper-Scans sowie die erweiterten Einstellungsmöglichkeiten – nicht vermissen werden, zeigen sich enorme Unterschiede bei der Abwehr von böswilliger Software. Die kostenlose Variante empfiehlt sich daher nur als Ergänzung zu anderen Antivirenprogrammen. Dies verdeutlicht folgende Tabelle:

Merkmal Malwarebytes 3.0 Malwarebytes 3.0 Premium
Erkennung von Schadsoftware in Echtzeit nein ja
Schutz für System und Softwareprogramme gegen Exploit-Angriffe nein ja
Schutz vor erpresserischer Ransomware nein ja
Blockierung des Zugangs zu bösartigen Websites nein ja
Erkennung und Entfernung von Malware/Spyware ja ja
Entfernung von Rootkits und Reparatur von beschädigten Dateien ja ja
Die kostenlose Version bietet keinen kompletten Schutz vor Schadsoftware – anders Malwarebytes 3.0 Premium.

Mit der Aktualisierung auf 3.0 entwickelte Malwarebytes für die Vollversion eine Abwehr von Schadsoftware auf vier Ebenen. Die Software scannt in Echtzeit automatisch auf neue Bedrohungen und schützt den Computer damit automatisch und selbstständig. Das Programm erkennt und vernichtet Spyware, Rootkits und weitere Schadsoftware. Durch das proaktive Agieren des Programms ohne den Abgleich von Signaturen ist der heimische Computer bestens geschützt.

Scan
Kostenpflichtige Premium-Version: Mehr Funktionen, besserer Schutz.

Auch wenn das eigene Computersystem und die darauf befindliche Software auf den aktuellen Stand gepatcht ist, findet böswillige Software immer Schwachstellen, um Angriffe zu starten, sogenannte Exploits. In Malwarebytes 3.0 Premium ist nun das Programm Anti-Exploit inbegriffen, welches das eigene System und die darauf befindliche Software vor derartigen Angriffen schützt.

Ebenso wehrt Malwarebytes Ransomware ab. Ransomware ist Schadsoftware, welche die eigenen Dateien verschlüsselt, den Betroffenen erpresst und nur gegen Lösegeld Mittel zur Entschlüsselung der Dateien freigibt. Anders als gängige Antivirenprogramme, welche meist nur durch Entschlüsselungs-Tools Abhilfe schaffen können, erkennt Malwarebytes 3.0 Ransomware an ihrem Verhalten bereits vor der Verschlüsselung der Daten und wehrt den Angriff ab.

Das Programm blockiert automatisch den Zugang zu schädlichen Websites. So verhindert Malwarebytes 3.0 auch hier bereits im Vorfeld Schäden durch böswillige Software. Infizierte oder gefälschte Seiten erkennt das Programm ebenso wie belastete Werbung und Links. Diese letzte Schutzebene macht die Nutzung des Internets sicher, der Anwender surft unbeschwert und kann sich dabei auf Malwarebytes 3.0 verlassen.

Performance 4,55 Pkt

Die Installation von zwei Antivirenprogrammen gleichzeitig führt häufig zum Systemausfall, da die Programme sich um dieselben Berechtigungen streiten können. Das Problem besteht bei Malwarebytes 3.0 nicht, da insbesondere die kostenlose Variante lediglich als Ergänzung gedacht und mit allen anderen Sicherheitsprogrammen kompatibel ist. Malwarebytes 3.0 Premium ersetzt andere Antivirenprogramme, vorsichtige Nutzer können es aber ebenso ohne Beeinträchtigungen parallel nutzen. Das Tool läuft flüssig im Hintergrund und führt zu keiner merkenswerten Verringerung der Rechenleistung. Malwarebytes nimmt 250 Megabyte Festplattenspeicher ein und benötigt einen Prozessor mit mindestens 800 Megahertz.

Die Software läuft auf allen Betriebssystemen ab Windows XP (Service Pack 3). Außerdem sind eine stark abgespeckte Variante für Macintosh-Systeme sowie eine mobile Version für Android-Smartphones auf der Herstellerseite beziehungsweise im Google Play Store kostenlos downloadbar.

Systemanforderungen
Unterstützte Betriebssysteme
Windows 10 (32 Bit, 64 Bit)
Windows 8.1 (32 Bit, 64 Bit)
Windows 8 (32 Bit, 64 Bit)
Windows 7 (32 Bit, 64 Bit)
Windows Vista ab Service Pack 1 (32 Bit, 64 Bit)
Windows XP ab Service Pack 3 (32 Bit)
Prozessor 800 MHz CPU oder mehr, mit SSE2-Technologie
Arbeitsspeicher 2048 MB (64-Bit-Betriebssystem), 1024 MB (32-Bit-Betriebssystem, außer 512 MB für Windows XP)
Festplattenspeicher 250 MB
Bildschirm Mindestens 1024 x 768 Bildschirmauflösung
Malwarebytes 3.0 führt zu keiner nennenswerten Beeinträchtigung der Rechenleistung.
Bedienung 4,40 Pkt

Die Installation und Einrichtung von Malwarebytes 3.0 gestaltet sich einfach und schnell. Interessenten entscheiden sich auf der Herstellerseite für eine Variante der Software. Zu empfehlen ist erst der Download der kostenlosen Testversion. Nach der Installation beginnt Malwarebytes 3.0 sofort mit dem ersten Scan, auch den weiteren Schutz gegen Schadsoftware übernimmt das Programm durch die gesetzten Voreinstellungen automatisch.

Wenn das Programm überzeugt hat, upgradet der Nutzer es unkompliziert auf die Premium-Variante. Die Preise für die Lizenzen sind gestaffelt – wer mehr Lizenzen kauft, zahlt pro Lizenz deutlich weniger. Beim Neukauf wählt der Kunde die gewünschte Anzahl und eine Laufzeit von einem oder zwei Jahren aus. Malwarebytes zeigt anschließend den entsprechenden Preis an. Besitzer einer Lizenz der Vorgängerversionen Anti-Malware und Anti-Exploit nutzen ihre alte Lizenz für die Aktualisierung auf 3.0. Weitere Updates, die das Programm über neue Schadsoftware informieren, tätigt das Programm selbstständig.

Dashboard
Das Malwarebytes-3.0-Premium-Dashboard: Dank dreigliedriger Struktur sehr übersichtlich.

Malwarebytes hat die Bedienoberfläche der Software mit der Aktualisierung aufgefrischt. Die Oberfläche wirkt dank ihrer klaren, dreigliedrigen Struktur aufgeräumt und funktionell. Auf dem Dashboard befindet sich links das Menü, in der Mitte der Status und rechts die Reports des letzten Scans sowie die gewählten Schutzarten. Alle relevanten Bedienelemente findet der Nutzer so intuitiv. Ein optischer Unterschied zwischen der kostenlosen und der Vollversion existiert nicht, lediglich die Auswahl der Einstellungen und Schutzarten ist eingeschränkt.

Hilfe & Support 4,30 Pkt

Sollten trotz der einfachen, nutzerfreundlichen Installation und Bedienung doch einmal Fragen auftreten, so steht dem Nutzer auf der offiziellen Homepage des Unternehmens ein Support-Bereich zur Verfügung. Dieser ist in einen Support für Privatanwender und einen Support für Unternehmen unterteilt.

Malwarebytes 3.0 wird weltweit eingesetzt und ist in insgesamt 33 Sprachen – darunter neben Deutsch und Englisch zum Beispiel auch Katalanisch, Estnisch und Koreanisch – verfügbar. Beim Support sind jedoch gute Englischkenntnisse gefragt – insbesondere, wenn der Kunde direkt mit den Service-Mitarbeitern des kalifornischen Unternehmens kommunizieren möchte. Dies ist per Kontaktformular oder per E-Mail möglich. Beide Möglichkeiten findet der Nutzer ohne langes Suchen direkt im Supportbereich.

Support
Auf der Herstellerseite befinden sich alle benötigten Informationen – leider aber nur in englischer Sprache.

Auf der Herstellerseite stehen Videoanleitungen für die Installation und Einrichtung der Software zur Verfügung. In einem umfangreichen Forum sowie einem FAQ-Bereich findet der Nutzer Antworten auf häufige Fragen. Für weitere Unterstützung rufen Hilfesuchende ein umfassendes, aber ebenfalls nur auf Englisch verfügbares Online-Handbuch ab. Ein Manko besteht in der dürftigen Hilfestellung innerhalb der Anwendung. Wenn der Nutzer dort auf ein Fragezeichen-Symbol klickt, erscheint wider Erwarten keine kurze erklärende Infobox. Malwarebytes 3.0 leitet den Nutzer stattdessen auf das Online-Handbuch weiter, größtenteils auch nicht direkt zum entsprechenden Kapitel, sondern nur zur Startseite. Hier gibt es noch klares Verbesserungspotential.

Zusammenfassung4,46 Pkt

Der Hersteller hat mit Malwarebytes 3.0 Premium durch die Kombination von Anti-Malware und Anti-Exploit einen Rundum-Schutz für den heimischen Computer entwickelt, der mit klassischen Antivirusprogrammen durchaus vergleichbar ist. Die wichtigste Neuerung stellt das automatische Erkennen von Ransomware und Exploits bereits vor der Durchführung eines Angriffs dar. So agiert das Programm proaktiv und schützt auch gegen bisher unbekannte Schadsoftware. Die Erfolge der Software sind nur schwer messbar, Malwarebytes bietet aber keinen Grund, an ihnen zu zweifeln, weshalb wir die Software klar empfehlen. Vorsichtigen Anwendern steht es frei, das Programm zusätzlich zu anderer Sicherheitssoftware zu nutzen. Besitzer der kostenlosen Version hingegen sollten das Programm zwingend nur als Ergänzung nutzen.

Die Einrichtung und Installation von Malewarebytes 3.0 gestaltet sich unkompliziert und schnell. Weiterer Pluspunkt: Die Software läuft auf allen gängigen Betriebssystemen angenehm unauffällig im Hintergrund, ohne die Rechenleistung zu beeinträchtigen. Die minimalistisch gehaltene Bedienoberfläche erleichtert eine einfache Handhabung der Anwendung, wobei Malwarebytes wichtige Aufgaben ohnehin automatisch ausführt. Anlass zu Kritik bietet lediglich der Support für die Software. Umfangreiche Hilfe findet sich auf der Herstellerseite. Auf ein Handbuch in deutscher Sprache oder auf sinnvolle Hilfestellungen innerhalb des Programms wartet der Nutzer bisher noch vergeblich.

Malwarebytes 3.0 Zum Anbieter