Unsere Redakteure bewerten die Produkte unabhängig, Netzsieger verdient aber gegebenenfalls Geld, wenn Sie unsere Links anklicken. Erfahren Sie mehr.

Malwarebytes Premium

Diego Diana
Pro
  • Schnelle Scan-Funktionen
  • Benutzerfreundliche Oberfläche
Kontra
  • Keine Zusatzfunktionen
  • Nur englischsprachiger Support
  • Hoher Ressourcenbeanspruchung
Fazit In der neuen Premium-Variante sorgen schnelle Scan-Funktionen und ein Anti-Malware-Programm für den Schutz des Computers. Nützliche Zusatzfunktionen wie eine Firewall oder ein Spam-Schutz sind allerdings nicht vorhanden.
Malwarebytes Premium Download

Malwarebytes Premium Test

Sicherheit

3,00 Pkt

Speziell auf den Viren- und Malware-Schutz von Privatcomputern ausgerichtet ist das Programm Malwarebytes des gleichnamigen US-amerikanischen Herstellers. Mit der Veröffentlichung der neuen, erweiterten Version tritt die Software in direkte Konkurrenz zu den etablierten Antivirenprogrammen.

Die aktuelle Auflage vereint mit dem direkten Vorgänger Malwarebytes Anti-Malware und dem ehemals alleinstehenden Programm Malwarebytes Anti-Exploit zwei Programme, die zuvor separat erhältlich waren, in einer Suite.

Die Anti-Malware-Software ist in zwei unterschiedlichen Paketen erhältlich. Die Version Malwarebytes 3.0 ist als Freeware auf der Homepage des Anbieters herunterladbar, beinhaltet allerdings nicht mehr als eine grundlegende Abwehr gegen Malware, Trojaner, Würmer und Rootkits. Einen besseren Schutz bietet das kostenpflichtige Malwarebytes Premium. Das gebührenpflichtige Format, auf das sich unser Test bezieht, verfügt unter anderem über einen Echtzeitschutz, der Webseiten mit Schadsoftware in Schach hält.

Mlwarebytes Startmodus
Die schnellen Scanner-Funktionen von Malwarebytes Premium schützen den PC unter anderem vor Viren, Spyware, Exploits, Ransomware und anderen Schädlingen.

Keine Feedbacks aus den unabhängigen Testlaboren

Um digitale Schädlinge auf dem PC zu entdecken und zu beseitigen, verwendet Malwarebytes Premium ein proaktives Verteidigungssystem. Es erkennt Malware und Spyware im Vorfeld, bevor diese im Computersystem ernsthafte Schäden anrichten können. Potenzieller Funde speichert Malwarebytes automatisch in einen Quarantäne-Ordner, wo der Anwender ihr tatsächliches Gefahrenpotenzial in Ruhe analysieren kann. Die Zuverlässigkeit des neuen Scan-Systems wurde noch nicht ausreichend dokumentiert. Unabhängige Labore wie AV-Test oder AV-Comparatives liefern über die Effektivität, die Performance und die Erkennungsraten der neuen Anti-Malware-Software bisher keine aufschlussreichen Ergebnisse.

Enorme Scanner-Geschwindigkeiten

Mit der proaktiven Technologie verspricht der Softwarehersteller eine deutliche Erhöhung der Scan-Geschwindigkeit. Dass Malwarebytes Premium äußerst schnelle Suchlauf-Funktionen bereitstellt, bestätigt unser Test uneingeschränkt: Kein Schutzprogramm in unserem Antivirus-Vergleich hält mit dem Tempo der Scan-Tools von Malwarebytes Schritt. Eine vollständige Untersuchung der Festplatte dauert bei einer Datenmenge von etwa 40 Gigabyte weniger als eine Minute. Die Belastung der Computerressourcen fällt dafür äußerst hoch aus: 90 Prozent der CPU und 600 Megabyte des Arbeitsspeichers gönnt sich Malwarebytes beim Arbeiten. Etwas ressourcenschonender gestaltet sich da der Hyper-Scan, der seine Untersuchung auf die typischerweise besonders anfälligen Systembereiche fokussiert. Die Systembelastung des Hyper-Scans fällt mit 15 Prozent der CPU und 50 Megabyte des Arbeitsspeichers sehr moderat aus.

Laut dem amerikanischen Software-Entwickler erkennen die Scan-Funktionen von Malwarebytes Premium unter anderem kritische Sicherheitslücken im System (Exploits) und wehren gefährliche Ransomware-Angriffe ab. Da Malwarebytes Premium für diese Features keinen gesonderten Funktionsbereich bietet, ist eine manuelle Ausrichtung des Schwachstellenscans oder des Anti-Ransomware-Tools nicht möglich. So können etwa erfahrenere User diese Schutzoptionen an eigene Prioritäten nicht anpassen.

Malwarebytes Scan-Funktionen
Einmal die Festplatte überprüft, verschiebt die Sicherheitssoftware die suspekten Dateien in die Quarantäne.

Etwas mehr Spielraum bietet der benutzerdefinierte Scan. Hier erhält der User die Möglichkeit, die Durchsuchung auf allgemeine Computerbereiche wie den lokalen Datenträger oder externe Festplatten zu fokussieren. Die Konfigurierung des Scan-Tools erfordert keine besonderen Computerkenntnisse. Per Mausklick wählt der Nutzer die Computersektionen, die vom Programm untersucht werden sollen, und richtet die passende Aktion gegen potentielle Bedrohungen aus. Allerdings sind die Gestaltungsmöglichkeiten recht beschränkt. So ist die übliche Option für eine Überprüfung einzelner Ordner und Dateien hier nicht vorhanden.

Magere Zusatzausstattung

Im Vergleich zu Top-Produkten wie Norton Security oder Bitdefender Antivirus Plus bietet die neue Sicherheitssoftware von Malwarebytes wenig Zusatzausstattung. Vor allem fehlen ein Spam-Filter für den Schutz des digitalen Postfaches oder eine Firewall für einen gefahrlosen Datenaustausch mit dem Web. Wer auf diese Sicherheits-Tools nicht verzichten möchte, findet in unserem Antivirus-Vergleich interessante Alternativen mit einer umfangreicheren Ausstattung.

Performance

3,60 Pkt

Auf unserem Test-Computer verursacht Malwarebytes Premium geringfügige Verringerungen der Rechenleistung. Beispielsweise dauert das Hochfahren des PCs nach der Programminstallation eine Sekunde länger. Zudem registrieren wir eine Verlangsamung der Kopiervorgänge. Die Geschwindigkeit von Datentransfers sinkt auf unserem Test-Rechner von 17,5 auf 16 Megabyte pro Sekunde.

Problemlose Installation ohne Benutzerkonto

Die Installation und das Setup der Anti-Malware gestalten sich in der Regel einfach und schnell.

Malwarebytes Installation
Nach der Installation bietet das Programm eine kurze Einführung in seine wichtigsten Features.

Bei Malwarebytes ist die Einrichtung eines Benutzerkontos nicht nötig. Auf der Festplatte unseres Computers nimmt das Programm bescheidene 127 Megabyte ein. Die äußerst moderaten Systemanforderungen des Programms zeigt die folgende Tabelle im Detail:

KomponenteAnforderung
BetriebssystemWindows XP, 7, 8.1, 10
CPU800 MHz
Festplattenspeicher250 MB
Die empfohlenen Systemanforderungen für Malwarebytes Premium.

Die Software unterstützt nur Windows als Betriebssystem, dafür aber noch immer ab der Version XP (Service Pack 3). Für die Sicherheit von Mac-Computern bietet Malwarebytes eine gesonderte Suite. Das Schutzprogramm Malwarebytes Anti-Malware for Mac ist direkt von der Homepage des Anbieters kostenlos als Freeware herunterladbar.

Testversion erhältlich

Der Premium-Virenscanner von Malwarebytes kann 14 Tage lang als Testversion zum Schutz vor Ransomware, Rootkits, Spyware und mehr ausprobiert werden. Danach wird das Premium-Produkt in ein Programm mit eingeschränktem Funktionsumfang umgewandelt. Extrakosten fallen nicht an.

Bedienung

2,60 Pkt

Mit der Premium-Aktualisierung hat Malwarebytes nicht nur einige Funktionen optimiert, sondern auch die Bedienoberfläche der Software aufgefrischt. Die Oberfläche wirkt dank ihrer klaren, dreigliedrigen Struktur aufgeräumt und funktionell. Auf dem Dashboard finden User linkerseits das Funktionsmenü, in der Mitte Informationen zum Sicherheitsstatus des Systems und rechts schließlich Berichte über die letzten Scans.

Beschränkte Gestaltungsmöglichkeiten

Die unterste Schaltfläche „Einstellungen“ auf dem Menü bietet Zugang zu den diversen Anwendungsbereichen der Software. Hier erhält der User Zugriff auf alle relevanten Bedienoptionen. Im Vergleich zu freier modifizierbaren Antivirenprogrammen bietet Malwarebytes Premium allerdings nur geringe Gestaltungsmöglichkeiten. Das Programm lässt unter anderem die (De-)Aktivierung des Echtzeitschutzes oder die Festlegung eines Scan-Plans zu. Zusätzliche Änderungen der programmseitig definierten Settings wie beispielsweise eine individuelle Kalibrierung der Scan-Gründlichkeit sind allerdings nicht möglich.

Hilfe & Support

1,50 Pkt

Im Gegensatz zu den meisten Sicherheitssoftwares bietet Malwarebytes Premium keinen gesonderten Programmbereich für erste Hilfestellungen. User, die Erläuterungen zur Funktionsweise eines Tools wünschen, rufen über das Fragezeichen-Symbol ein umfassendes, aber nur auf Englisch verfügbares Online-Handbuch ab.

Die hier enthaltenen Informationen sind mitunter schwer verständlich formuliert, was unerfahrene Anwender rasch überfordern dürfte. Eine Infobox mit knappen und präzisen Erklärungen böte in den meisten Fällen bessere Unterstützung.

Weitere Auskünfte erhalten Hilfesuchende auf der englischsprachigen Herstellerseite. Hier stehen Videoanleitungen für die Installation und die Einrichtung der Software sowie ein kleiner FAQ-Bereich zur Verfügung. Hinzu kommt das Community-Forum, über das Malwarebytes-Nutzer ihre Erfahrungen mit dem Programm austauschen.

Malwarebytes Einstellungen
Statt einer separaten Hilfeschaltfläche bietet das Programm unter jeder Funktion eine kurze Erklärung zu dessen Funktionsweise.

Gute Englischkenntnisse sind ebenfalls gefragt, wenn der Kunde per Kontaktformular sowie E-Mail direkt mit den Service-Mitarbeitern des kalifornischen Unternehmens kommunizieren möchte. Beide Möglichkeiten findet der Nutzer ohne langes Suchen direkt im Supportbereich auf der Homepage des Anbieters. Auf unsere Anfrage erhielten wir innerhalb weniger Tage eine Rückmeldung durch einen Mitarbeiter von Malwarebytes. Die Antwort des Supports beinhaltete leider keine relevanten Informationen, sondern nur eine Standard-Antwort auf unsere spezifischen Fragen. Hier besteht also noch klares Verbesserungspotential.

Zusammenfassung

2,67 Pkt

Malwarebytes Premium bietet durch die Kombination von Anti-Malware und Anti-Exploit einen Rundum-Schutz für den heimischen Computer, der mit klassischen Antivirenprogrammen durchaus mithält. Dank seines proaktiven Scanner-Systems schützt das Programm auch gegen bisher unbekannte Schadsoftware. Typische Bedrohungen wie Trojaner, Würmer, Spyware oder Rootkits erkennt die Anti-Malware-Software souverän und verschiebt betroffene Dateien gleich in Quarantäne. Die minimalistisch gehaltene Bedienoberfläche erleichtert die Handhabung, bietet bei den meisten Funktionsbereichen allerdings kaum Konfigurationsmöglichkeiten. Nicht ganz überzeugend fällt die Leistung des Schutzprogramms in puncto Performance aus. Malwarebytes Premium verursacht eine – wenngleich geringfügige – Verzögerung beim Hochfahren des PCs sowie spürbare Verlangsamungen bei Kopiervorgängen. Anlass zur Kritik bietet nicht zuletzt der ausschließlich englischsprachige Support. Ein Handbuch in deutscher Sprache oder komfortablere Hilfestellungen innerhalb des Programms wären hier wünschenswert.

Malwarebytes Premium Download