Unsere Redakteure bewerten die Produkte unabhängig, Netzsieger verdient aber gegebenenfalls Geld, wenn Sie unsere Links anklicken. Erfahren Sie mehr.

MacKeeper

Andrea Lödermann
Pro
  • Viele Zusatztools
  • Virenscan per Zeitplan
  • Einfache Bedienung
Kontra
  • Schlechte Malware-Erkennung für den Mac
  • Keine Firewall
Fazit Im Bereich Virenschutz kann Kromtech Mackeeper nicht vollends überzeugen. Er verfügt jedoch über viele Zusatzfeatures, die durch ihre einwandfreie Funktionalität überzeugen.
MacKeeper Zum Download

MacKeeper Test

Sicherheit

3,50 Pkt

In der Vergangenheit erzielte Mackeeper sehr gute Ergebnisse. Allerdings muss Mackeeper mit dem Zuwachs an Viren auch für Apple-Rechner in den letzten Jahren einen deutlichen Leistungseinbruch hinnehmen.​ In dem aktuellen Sicherheitsbericht von AV-Comparatives landete das Programm in puncto Mac-Malware-Erkennung mit Abstand auf dem letzten Platz.

Schlechte Malware-Erkennung

Um den Mac zuverlässig auf Viren, Würmer und andere Gefahren zu durchsuchen, nutzt das Sicherheitsprogramm die Engine von Avira. Trotzdem erkennt Mackeeper Malware nicht richtig. Im Resultat konnte Kromtechs Multitalent nur 80 Prozent der Mac-Viren identifizieren und markiert damit das Schlusslicht im Vergleich mit acht weiteren Mac-Antivirus-Lösungen. Immerhin, 100 Prozent der Windows-Malware wurde richtig erkannt, so dass der eigene Mac nicht zu einem Überträger von gefährlichen Windows-Schädlingen werden kann. Für ein Zertifikat des unabhängigen Testlabors AV-Comparatives reicht das jedoch nicht.

Mackeeper Screenshot 1
Der große Funktionsumfang gleicht die schlechte Malware-Erkennung leider nicht aus.

Mackeeper prüft das System automatisch zu bestimmten Zeiten nach Plan oder per Abruf auf Schadsoftware. Der Echtzeit-Virus-Schutz ist ausgeschalten, da der Hersteller meint, dass dieser nur nötig sei, wenn mit Windows-Dateien gearbeitet wird. Die Netzsieger-Redaktion empfiehlt hingegen, diesen immer aktiviert zu haben.

Undurchsichtige Bedrohung

Bevor Mackeeper genutzt und der tatsächliche Antivirus-Schutz installiert werden kann, führt er einen Systemcheck durch und verteilt, selbst bei neuen Macs, fast durchgehend schlechte Noten. In den Kategorien „Sicherheit“ und „Sauberkeit“ gelten viele Rechner von Anfang an als „kritisch“, und dass nur, weil Mackeeper Sprachpakete und andere Apple-interne Zusatztools als potentiell gefährlich und generell verlangsamend wertet.

Trotz vieler Extras fehlen wichtige Funktionen

Mackeeper versteht sich selbst als Alleskönner. In dem Funktionsbereich „Internetsicherheit“ fällt deshalb nicht nur die Abwehr von Viren, sondern auch der Schutz vor Phishing-Attacken und anderen Gefahren aus dem Internet. Der Browserschutz kann für Google Chrome, Safari und Firefox aktiviert werden, zeigte in Tests allerdings Schwächen beim Erkennen von bekannten Malware-Seiten. Die Privatsphäre des Nutzers wird durch eine Anti-Diebstahlfunktion, einen Datenshredder und eine Verschlüsselungsfunktion geschützt. Dennoch kann Kromtech den Vorsatz, mit einem Produkt möglichst alle Wünsche abzudecken, nicht erfüllen. Außerdem fehlen eine Firewall und ein effektiver Kinderschutz.

Performance

4,90 Pkt

Kromtech Mackeeper wurde speziell für das Apple-Betriebssystem entwickelt und funktioniert ab Mac OS X 10.5 (Leopard) aufwärts. Nach Installation des Internetsicherheits-Pakets umfasst die Software satte 165 Megabyte. Zudem benötigt ein vollständiger Systemscan ein wenig Zeit, sollte aber in der Regel den Computer nicht einschränkend belasten.

Systemvoraussetzungen

KomponentenAnforderungen
BetriebssystemMac OS X 10.5 oder besser
Arbeitsspeicher1 GB RAM
Prozessormind. 1 GHz CPU
Weiteresaktive Internetverbindung für Updates
Systemanforderungen von Kromtechs MacKeeper

Bedienung

4,50 Pkt

Die Installation von MacKeeper gelingt angenehm einfach. Per Drag & Drop-Funktion muss die heruntergeladene Datei nur noch in den Programmordner verschoben werden. Jedoch ist es nötig, den Antivirus- und Browserschutz aus dem Programm heraus noch einmal extra zu installieren. Ganze 16 Programme stecken in Mackeeper. Trotzdem hat sich Kromtech um eine übersichtliche Oberfläche bemüht.​ Die für den Virenschutz relevanten Optionen finden sich unter dem Punkt „Internetsicherheit.“

Über die fünf Reiter gelangt der Nutzer zu den Einstellungen und Funktionen:

Kromtech Mackeeper Screenshot 2
MacKeeper überprüft alle Anwendungen auf eventuelle Updates.
  • Status: aktuell aktivierte Sicherheitsfunktionen
  • Echtzeit Browserschutz: Blockierung von Webseiten durch eine Black- & Whitelist
  • Antivirus Scan: Start des manuellen Scans und Durchsuchung individuell bestimmter Bereiche
  • Antivirus Quarantäne: Liste über in Quarantäne befindlichen Datei und Programm
  • Antivirus Zeitplan: Zeitplan von Scans (Durchführung erfolgt automatisch oder zu einem bestimmten Datum)

Insgesamt wirkt die Oberfläche aufgeräumt. Ganz rechts finden sich in einer Extra-Spalte kurze Hilfetexte und Kontaktmöglichkeiten für den Support.

Simples Benachrichtigungssystem

Entdeckt Mackeeper einen Virus oder möchte der Nutzer eine als gefährlich erkannte Datei öffnen, warnt das Programm und schlägt verschiedene Operationen wie die Unlock- und Delete-Funktion oder „Antivirus-Quarantäne” vor.

Die Auswahl ist gelungen, für die Nutzerfreundlichkeit wäre es lediglich wünschenswert, dass die beiden wichtigeren Optionen („Quarantäne und Löschen“) prominenter dargestellt werden.

Hilfe & Support

3,00 Pkt

Kommt der Nutzer einmal nicht weiter, helfen Kurztexte direkt im Programm. Außerdem steht für jede Funktion ein Tutorial zur Verfügung. Auf der Website kann in der Bedienungsanleitung gestöbert werden, welche leider jedoch nur auf Englisch verfügbar ist. Des Weiteren ist ein Live-Chat sowohl im Programm als auch auf der Website vorhanden, aber auch hier antworten die Mitarbeiter in der Regel auf Englisch. Für Kromtech, eine Softwarefirma die ihren Firmenhauptsitz in Köln hat, ist das kein gutes Aushängeschild. Eine Hotline steht dem Nutzer zwar zur Verfügung, allerdings wird lediglich auf internationale Rufnummern verwiesen.

Der Rund-um-die-Uhr-Service und ein „Experte auf Abruf“ können nur mit der Premium Version erworben werden, die mehr kostet.

Zusammenfassung

Pkt

Kromtech Mackeeper bietet viele Funktionen, welche die Sicherheit am Mac erhöhen sollen. Dazu gehört unter anderem ein aktiver Virenschutz. In unabhängigen Testlaboren konnte dieser jedoch nicht überzeugen. Eine Firewall und ein umfassender Kinderschutz fehlen dem ansonsten gut aufgestellten Multifunktions-Tool ebenfalls. Nutzer, welche den Virenschutz auf ihren Macs ernst nehmen, sollten sich von Mackeeper fernhalten und speziellere Programme suchen. Wer hingegen ein Komplettpaket wünscht kann zunächst die 30-tägige Testversion der Software verwenden, um sich im Anschluss endgültig dafür zu entscheiden.

MacKeeper Zum Download