Hide My Ass

Alexander Eichner
Pro
  • Die Software schützt die Privatsphäre der Nutzer auf höchstem Niveau
  • Der Speed Guide gewährleistet beste Verbindungsqualität.
Kontra Unklarheiten in der Speicherung von Logfiles
Fazit Mit mehr als 720 Servern in 190 Ländern bietet die Software ein riesiges Angebot an sicheren Gateways weltweit. Der VPN-Client verschlüsselt zuverlässig IP-Adressen und ermöglicht das Umgehen von zensierten oder gesperrten Inhalten.
Hide My Ass Zum Anbieter

Hide My Ass Test

Sicherheit

4,80 Pkt

Hide My Ass! sagt Online-Schnüfflern und Hackern den Kampf an. Auch in der neuen Version 3.5 sorgt der VPN-Client für unbeschwertes Surfen in einem sicheren Netzwerk. Durch verschiedene neue Tools verschlüsselt die Software die IP-Adresse ihres Users.

Hide My Ass! – Der Name ist Programm

Wie funktioniert HMA!? Der Dienst leitet die eigene IP-Adresse auf einen der Server um, die der VPN-Client bereitstellt, und tauscht diese gegen eine andere Adresse aus. Somit wird eine besondere Form der Anonymität und der Privatsphäre geschaffen. Seitenanbieter können aufgrund der Verschlüsselung die computereigene IP nicht nachverfolgen, da alle preisgegebenen Informationen zu einem virtuellen Netzwerk führen. 

Die von Hide My Ass! verwendeten VPN-Protokolle sind PPTP / L2TP/Ipsec und OpenVPN. Um die IP-Adressen zu verschlüsseln, wird auf 256-Bit-AES zurückgegriffen. Durch die Anonymisierung der IP ermöglicht HMA! Sicherheit in öffentlichen WLAN-Hotspots, schützt Kennwörter, Bank- sowie Kreditkarteninformationen und beugt Phishing-Angriffen vor. Eine weitere sehr hilfreiche Sicherheitsfunktion des Programms ist der Secure IP Bind. Damit wird sichergestellt, dass der User nur dann Anwendungen durchführt, wenn er sich in einer von HMA! geschützten Internetverbindung befindet. Die IP-Adresse bleibt also im Verborgenen und der Nutzer kann unbemerkt browsen.

Detektiv
Vergrößern
Hide my Ass! überprüft gründlich die Daten der Webseiten, die der User besucht.

Die Nutzer können sowohl das VPN-Protokoll als auch das gewünschte Land, von dem aus sie verbunden werden möchten, aussuchen. Andernfalls wird die IP-Adresse nach dem Zufallsprinzip erstellt. Auch der automatische Verbindungsaufbau beim Hochfahren des Rechners steht den Nutzern der Software zur Verfügung. Besonders attraktiv ist das Angebot, dass bei Bedarf die IP-Adresse in vorher definierten Zeitintervallen automatisch wechselt. Somit lässt sich der digitale Standort besonders effektiv verschleiern.

Die drei „Mode“-Funktionen

Die Software HMA! VPN 3.5 überzeugt durch eine interessante Reihe von Innovationen zur Sicherung des Internet-Zugangs. Es handelt sich hierbei um drei neue „Mode“-Systeme, welche eine noch flexiblere Nutzung des Netzes ermöglichen. Damit bietet der neue Service von HMA! nicht nur Sicherheit im Internet, sondern eröffnet dem Anwender auch die Nutzung von unzugänglichen Inhalten. So können zum Beispiel länderspezifisch gesperrte Seiten mit der Länderauswahlfunktion Umgangen werden:

  • Instant-Mode: Die Funktion sorgt für die maximale Internet-Geschwindigkeit. Der User, der sich an ein öffentliches Netz – wie etwa in einem Café – verbinden möchte, wird mit einem Klick an den schnellsten Server in seiner Umgebung weitergeleitet.
  • Location-Mode: Das Tool eignet sich vor allem für Vielreisende, die sämtliche Internet-Sperren im Ausland umgehen möchten. Hier kann der User unter den Netzen von 190 Ländern seine Verbindung auswählen und mit dieser grenzenlos surfen.
  • Freedom-Mode: Der Modus ermöglicht ein sicheres Surfen auch in Ländern, in welchen die Internet-Zensur besonders streng ist. Der Freedom-Mode sucht die schnellste Verbindung in einem Nachbarland und garantiert die maximale Sicherheit beim Surfen.

Performance

4,90 Pkt

Die Performance ist gut, wenn die Geschwindigkeit stimmt. Ein Speed Guide ist dafür keine schlechte Idee. Hide My Ass! hat einen solchen in das Programm integriert. Mit dem Guide wird der schnellste VPN-Server für den Nutzer herausgesucht. Ein programmeigner Assistent führt in diesem Zusammenhang einen Test durch, um die optimale Verbindung zu finden. Dafür ist nur ein einfacher Klick auf den Ping-Test-Knopf notwendig und die besten Server für die eigene Verbindung werden aufgelistet. Ein angenehmes Angebot, da es in der digitalen Welt nichts Unangenehmeres gibt, als eine ständig stockende Internetverbindung.

Der VPN-Client von Hide My Ass! ist auf so ziemlich jedem Gerät mit Internetanbindung verfügbar. Dazu zählen sogar internetfähige Fernseher und Spielkonsolen. Das Programm lässt sich zudem auf zwei Geräten gleichzeitig verwenden.

Das Programm unterstützt die Desktop-Betriebssysteme Microsoft Windows und macOS. Die Betriebssysteme für Handys und Smartphones sind Android und iOS.

Hide My Ass! hat drei verschiedene Abonnements geschnürt: das Ein-Monat-Paket für 9,99 Euro pro Monat, das Sechs-Monate-Paket für 7,49 Euro pro Monat (als einmalige Zahlung von 44,94 Euro) und das Zwölf-Monate-Paket: 4,99 Euro pro Monat (als einmalige Zahlung von 59,88 Euro)

Alle drei Angebote beinhalten den vollen Funktionsumfang der Software und unbeschränkte Bandbreite. Der User erhält Zugriff auf über 100.000 IP-Adressen, die auf 190 Länder verteilt sind. Eine zusätzliche Absicherung ist die 30-Tage-Geld-zurück-Garantie, wenn das Produkt nicht den Anforderungen des Nutzers gerecht wird.

Vielzahl an Endgeräten
Vergrößern
Das Programm kann nicht nur auf Computern, sondern auch auf Tablets und Smartphones installiert werden.

Bedienung

4,60 Pkt

Die Software bietet eine eher traditionell gehaltene aber gut strukturierte Benutzeroberfläche, die über eine Vielzahl von Einstellungsoptionen verfügt. Das Dashboard informiert über alle wichtigen Funktionen des Programms (Country Selection, IP Adress Setting, Secure IP Bind, Speed Guide, Proxy Settings und Billing & Packages). Wenn eine sichere VPN-Verbindung besteht, wird das im Menü angezeigt. Die neue Version des Programmes ist nur in englischer, sondern auch in deutscher Sprache verfügbar.

Traditionelles Design mit vielen Funktionen

Den Herstellern ist ein guter Mix aus manuell wählbaren und automatisch generierten Funktionen gelungen. Der Download und die Installation des Programms machen keine größeren Schwierigkeiten. Ein User-Name und ein Passwort sind erforderlich, um über den VPN-Client verbunden zu werden. Ist der Benutzer erst einmal mit dem Programm vertraut und die grundsätzliche Einrichtung erledigt, ist nur mehr ein einziger Klick nötig, um die Internetverbindung mit dem VPN abzusichern. Anwender können Server, die sie gerne und häufig nutzen, in einer Favoritenliste speichern.

Hilfe & Support

4,55 Pkt

Der Kunden-Service von Hide My Ass! lässt keine Frage unbeantwortet. Das Team berät per Chat und E-Mail. Das einzige, was fehlt, ist der 24/7-Telefon-Support. Zusätzlich sind auf der Webseite eine Menge an hilfreichen Informationen zu finden wie Anleitungen oder Installationshilfen. Außerdem bietet HMA einen FAQ-Bereich mit nutzerfreundlicher Suchmaske an.

Supportmöglichkeiten
Vergrößern
Im sonst unmfangreichen Support fehlt hier eine telefonische Hotline, die rund um die Uhr erreichbar ist.

Zusammenfassung

4,71 Pkt

Hide My Ass! ist bestens geeignet, um sich vor Hacker-Attacken zu schützen und, um gesperrte Webseiten zugänglich zu machen. Mit einer enormen Anzahl an Servern, die weltweit verteilt sind, werden IP-Adressen zuverlässig in einem virtuellen Netzwerk verschlüsselt, und die Qualität der Internetverbindung wird hochgehalten. Auch das automatische Wechseln der IP-Adresse nach voreingestellten Zeitintervallen ermöglicht größte Anonymität. Welche Logfiles von der Software wirklich gespeichert werden, ist allerdings noch etwas unklar, da 2011 Daten von drei Personen an das FBI weitergegeben wurden, die an illegalen Aktionen von Anonymous und LulzSec beteiligt gewesen sein sollen. Davon abgesehen, bietet das Programm einen überdurchschnittlich großen Funktionsumfang für die Anonymisierung im Internet.