Unsere Redakteure bewerten die Produkte unabhängig, Netzsieger verdient aber gegebenenfalls Geld, wenn Sie unsere Links anklicken. Erfahren Sie mehr.

Die Siedler Online

Martin Elicki
Bereich:
Pro
  • Großer Spielumfang
  • Siedlerkonzept ausgezeichnet umgesetzt
  • Koop-Missionen
  • Ausführliches Tutorial
Kontra
  • Keine Hintergrundmusik
  • Neue Spieler kommen nur schwer in die Händlergilde
Fazit Die Siedler Online ist eine durch und durch gelungene Adaption des großen Bruders und begeistert mit großem Spielumfang und stilechter Optik.

Die Siedler Online Test

Anmeldung & Einstieg

4,50 Pkt

Das Spiel Die Siedler Online ist ein auf den ersten Blick gewagtes Experiment des Entwicklers Blue Byte, eine der traditionellsten deutschen Spielreihen in die Welt der Browserspiele einzuführen. Ob es dabei gelungen ist, den Charme und das sehr umfangreiche Spielprinzip der Siedler-Reihe beizubehalten, erfährt der Leser in unserem Test.

Die Anmeldung ist recht einfach. Sie erfordert die Eingabe von Benutzernamen, Passwort und Email-Adresse. Anschließend sucht sich der Spieler von Die Siedler Online ein Avatar aus, und schon kann das lustige Siedeln losgehen.

Einfacher Einstieg – auch für Neusiedler

Gleich am Anfang nimmt einer der wichtigsten Quest-Geber den Spieler von Die Siedler Online unter seine Fittiche. Der etwas beleibte, freundliche Brillenträger gibt dem Neuling die erste Quest und startet damit das Tutorial. Hier lernt der Spieler von Die Siedler Online die Grundlagen des Browsergames und baut seine ersten Gebäude. Im Stadtzentrum befindet sich das Rathaus, welches gleichzeitig als erstes Lager für Ressourcen jeglicher Art dient. Die ersten Holzfällerhütten werden errichtet, und die Siedler beginnen fleißig mit ihrem Tagwerk.

Siedler Online Grundlagen
Die ersten Questreihen vermitteln die Grundlagen des Spiels.

Der Spieler von Die Siedler Online muss damit schon sehr früh eines der zentralen Elemente bei Die Siedler Online lernen: das Ressourcenmanagement.

Nach und nach werden immer mehr Quests freigeschaltet, die zu ganzen Questreihen werden und mit reichlich Belohnungen aufwarten. Die Aufträge sind sehr fantasievoll konzipiert und bilden jeweils einen kleinen Handlungsrahmen. Für eine ausgereifte Story reicht es leider nicht, aber der Spieler fühlt sich dennoch gut unterhalten und hat Freude daran, mehr von den Charakteren im Siedleruniversum zu hören. Für jede erfolgreich erledigte Aufgabe erhält der Neusiedler Erfahrungspunkte, Ressourcen oder andere Belohnungen, wie zum Beispiel Förderungen für Produktionsstätten. Nachdem der Spieler von Die Siedler Online die ersten Fischgründe in Angriff genommen hat, tritt eine neue Spielfigur auf den Plan: Der General der Siedlung. Er will für deren Verteidigung sorgen und eine schlagkräftige Streitmacht auf die Beine stellen. Beim Bau seiner ersten Kaserne merkt der Spieler schnell, dass die bisherigen wirtschaftlichen Erfolge nicht ausreichen, um eine Armee zu unterhalten. Waffen müssen hergestellt werden, für Verpflegung gesorgt sein und ein Lager für die Rekruten muss errichtet werden. Hier sollte der Spieler schnell die Feinheiten des Ressourcenmanagements erlernen, um eine möglichst effektive Wirtschaft aufzubauen. Das alles wirkt zunächst einmal kompliziert für einen Neueinsteiger, doch schon nach einer kurzen Eingewöhnungszeit macht das Spiel sehr viel Spaß.

Die schon erwähnten Erfahrungspunkte spielen eine wichtige Rolle für die Entwicklung der Stadt. Sind genügend dieser Punkte erreicht, steigt der Spieler bei Die Siedler Online ins nächste Level auf. Mit jedem Level-Aufstieg erhält er Zugriff auf neue Gebäude und Funktionen, und so geht das Tutorial mit der Zeit, fließend und kaum merklich, in das eigentliche Spiel über. Dieser Übergang ist besonders gelungen umgesetzt.

Konzept & Gameplay

4,75 Pkt

Die Siedler Online setzt das Gameplay der Vorgänger gekonnt um und gehört so zu den klassischen Aufbaustrategiespielen. Das Spielgeschehen findet aus der Vogelperspektive statt. Bedienen lässt sich das Ganze bequem mit der Maus. Am unteren Bildschirmrand befindet sich eine passend gestaltete Menüleiste. Hier ruft der Spieler schnell und bequem die einzelnen Menüs auf. Im Baumenü sucht er das nächste Bauprojekt aus. In der Wirtschaftsübersicht findet er detaillierte Informationen über sämtliche Ressourcen und den entsprechenden Verbrauch beziehungsweise Bedarf.

Siedler Online Überblick
Die Siedlung wächst ständig unter der Aufsicht des Spielers.

Die Ressourcen lassen sich grob in Hölzer und Gesteine unterteilen; dabei haben die Materialarten viele Unterkategorien. Gerade hier beweist das Game eine besondere Detailverliebtheit und hebt sich mit der Vielzahl von verschiedenen Materialien deutlich von anderen Browserspielen dieser Art ab.

Bauprojekte kann der Spieler immer und uneingeschränkt mit selbsterwirtschafteten Ressourcen verwirklichen. Edelsteine, die der Spieler als Premiumwährung für Echtgeld erwerben kann, benötigt er ledigdlich zur Beschleunigung des Bauvorgangs oder für den Shop. Der Preis für 700 Edelsteine liegt bei 4,99 EUR. Im Shop kauft der Spieler entweder Ressourcen oder ganz und gar spezielle Gebäude, die es nur dort zu kaufen gibt. Beispielsweise kann der Spieler mit Edelsteinen eine Edelsteingrube bauen, die die beliebte Premiumwährung selber herstellt. Die Errichtung der Gebäude findet in Echtzeit statt. Die Wartezeiten sind dabei aber fair, sodass neue Spieler selten länger als zehn Minuten auf die Fertigstellung eines Gebäudes warten müssen.

Kämpfe machen Spaß, oder?

Bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Mit voranschreitender Zeit verbaut der Spieler seinen freien Platz und kann keine weiteren Gebäude mehr errichten. Zeit, neues Land zu entdecken! In der Taverne kann der Spieler für diesen Zweck einen Entdecker rekrutieren, der diese Aufgabe übernimmt und neue Gebiete bereist. Im Ergebnis lichtet sich der Nebel auf der Insel, und neues Land wird sichtbar. Dieses unterteilt sich in sogenannte Sektoren, die in den meisten Fällen durch Räuber oder andere Feinde besetzt sind. Um einen besetzten Sektor einzunehmen, muss der Spieler mit seiner Kampftruppe sämtliche Räuberlager und den Räuberhauptmann besiegen. Diese Halunken sind die einzige Gegnerart in Die Siedler Online; sie unterteilen sich in leichte, mittelschwer und schwere Räuberlager.

Siedler Online Truppen
Über den General lässt sich die Truppenzusammenstellung individualisieren.

Das Spiel offenbart hier, dass Schlachten aus spielmechanischer Sicht nicht zu den Kernkompetenzen von Die Siedler Online gehören. In der Kaserne werden die notwendigen Recken ausgebildet und anschließend zum General und seiner Garnison geschickt. Ressourcen werden dabei nur für die Ausbildung benötigt. Von diesem Stützpunkt aus kann der Spieler seine Truppenzusammensetzung individualisieren und anschließend eine Kampfvorschau starten. Die Vorschau gibt einen Ausblick auf mögliche Truppenverluste und zeigt, wie die Chancen stehen, siegreich aus der Schlacht hervorzugehen. Nach dem Aufruf zum Angriff rückt die Armee aus und kämpft in einer kleinen Animation mit dem Feind. Der Spieler kann bei Die Siedler Online nicht in den vollautomatisch ablaufenden Kampf eingreifen. Nach der Schlacht erhält er einen Kampfbericht und eine Belohnung. Die Kämpfe sind also sehr wichtig, nehmen aber einen eher kleinen Platz im Spiel ein. Das ist jedoch verzeihlich, da das Game als Aufbau- und Wirtschaftsspiel glänzen will und dies auch durchaus tut. So müssen sich Neueinsteiger auch nicht vor Angriffen erfahrener Spieler fürchten. Die PvP-Schlachten sind nur im Kolonie-Modus möglich, der erst ab einem höheren Level freigeschaltet wird.

Gilden + Handel = Händlergilden?

Die obige Rechnung geht nicht ganz auf. Spieler können fleißig miteinander Handel treiben. Nachdem eine paar Quest-Reihen erledigt sind, bekommt der Spieler den Auftrag, eine Händlergilde zu bauen. Am Anfang noch recht unscheinbar, entwickelt sich das Handeln mit anderen Spielern schnell zu einem recht wichtigen Aspekt. Ressourcen-Engpässe kann der Spieler durch geschicktes Einkaufen in der Händlergilde leicht umgehen. Andere Spieler bieten hier Überschüsse aus ihrer eigenen Produktion an und verlangen dafür einen angemessenen Preis. Was genau der jeweilige Spieler für seine Waren haben möchte, kann er selber festlegen.

Siedler Online
In der Händlergilde können Ressourcen aus den Produktionen anderer Spieler erworben werden.

Neue Spieler haben es allerdings etwas schwer, einen Fuß in die Händlergemeinschaft zu setzen. Erfahrene Spieler dominieren mit Ihren Angeboten die Händlergilde. Daher sind gerade die ersten Quests, die sich um die Gilde drehen, eher schwer – wenn auch nicht unmöglich – zu erfüllen.

Mit dem eigentlichen Gildenspiel hat das allerdings wenig zu tun. Spieler können sich jedoch zu Gilden zusammenschließen und gemeinsam spielen. In der Gildenübersicht findet man alle aktiven Gilden, die sich auf dem eigenen Server befinden. Gilden erhalten einen eigenen Gildenchat, und die Gilden-Quests, bei denen gemeinsam produziert werden muss, laden zum kooperativen Spielen ein. Wer aber selber eine Gilde gründen will, muss ein Gildenhaus bauen, welches mit 1200 Edelsteinen nicht sonderlich billig ist.

Technische Daten

4,20 Pkt

Nachdem die aktuellste Version des Flash-Players installiert ist, kann das Spielen direkt losgehen. Eine Portierung auf HTML 5 gibt es nicht. Auf den üblichen Betriebssystemen wie Windows und Mac OS läuft Die Siedler Online ohne Probleme. Sogar Linux- und Ubuntu-User können dieses Game spielen. Eine mobile App gibt es allerdings nicht. Da Die Siedler Online aber ohnehin auf längere Spielsessions ausgelegt ist, werden die meisten Spieler wahrscheinlich ohnehin den eigenen PC bevorzugen.

Der Charme des Altbekannten

Optisch begeistert das Spiel durch schöne, detailverliebte Grafiken, die an alte Siedlerzeiten erinnern. Browserspiele dieser Art orientieren sich gerne an den Strategiespielen der 1990er Jahre, was einen schönen nostalgischen Charme versprüht. Die Gebäude erscheinen auch bei maximaler Zoomstufe noch gestochen scharf und erzeugen in Verbindung mit den umherwuselnden Siedlern eine lebendige Atmosphäre. Das Userinterface wirkt wie der Arbeitsplatz eines Baumeisters. Das Spiel läuft sehr flüssig. Spieler mit etwas schlechterer Internetverbindung oder älterem PC können in den Optionen einstellen, dass die Grafiken schon auf halber Höhe geladen werden. Musikalisch kann das Game leider nicht überzeugen, da es schlicht und ergreifend keine Musik gibt. Herrliche Naturklänge und Soundeffekte, die das Arbeiten der Siedler oder das Schlachtengetümmel untermalen, sind mit an Bord, einen schönen Soundtrack vermissen wir allerdings.

Die Siedler Online wird in regelmäßigen Abständen mit Updates und Erweiterungen bedacht. Events zu speziellen Anlässen wie Ostern, Halloween oder Weihnachten warten immer mit besonderen Aufgaben und passenden Belohnungen auf.

Community & Support

4,70 Pkt

Die Siedler Online kann sich über eine sehr aktive und freundliche Community freuen. Beim Test hat sich gezeigt, dass sich im Chat rund um die Uhr hilfsbereite und freundliche Spieler befinden. Zudem bietet ein Forum den Spielern die Möglichkeit, miteinander zu diskutieren und sich gegenseitig weiterzuhelfen. Die Übersicht im Forum bleibt allerdings aufgrund der Masse an Beiträgen etwas auf der Strecke. Über eine Suchleiste kann der Spieler zwar nach bestimmten Themen suchen, das Handling bleibt aber dennoch etwas ungelenk. Eine klarere Struktur würde für mehr Komfort sorgen. Viel übersichtlicher geht es da schon im Wiki des Spiels zu. Hier findet man sämtliche Informationen zu Gebäuden, Ressourcen und Questreihen. Auf der Startseite des Wikis befindet sich eine gelungene Navigationsübersicht, die zu den verschiedenen Themen weiterleitet. Lediglich nähere Details zu den verschiedenen Charakteren zu den Spielfiguren fehlen hier noch.

Zusammenfassung

4,54 Pkt

Experiment geglückt!

Die Siedler Online in sehr komplexes Strategiespiel mit langer Tradition als Browsergame umzusetzen, kann schon als ambitioniertes Vorhaben bezeichnet werden. Das Ergebnis: Blue Byte erfüllt mit Die Siedler Online alle Erwartungen. Neben sehr stimmungsvollen Umgebungen begeistert das Spiel auch mit Tiefgang und Komplexität im Spielsystem.

Genau diese Komplexität fesselt für mehrere Stunden, und der Wille, ständig besser zu werden, trägt stark zur Langzeitmotivation bei. Überhaupt hebt sich Die Siedler Online von anderen Genrevertretern im Browserspielbereich deutlich ab. Blue Byte hat sich bewusst dagegen entschieden, Spielmechaniken zu versimpeln, was dem Spiel ein schönes Alleinstellungsmerkmal verschafft.