LOADING

Die Siedler Online

4.84 / 5
Fazit: 
Detailverliebtes Aufbauspiel mit immer neuen Herausforderungen und einer freundlichen Community.
Pro: 
Die vielen besonderen Details bergen eine Menge Spielfreude. Hinzu kommen ein leichter Einstieg und intuitives Spielprinzip.
Kontra: 
Wegen des gemächlichen Tempos kein Spiel für Geschwindigkeitsfanatiker, etwas in die Jahre gekommen

Die Siedler Online Test

Anmeldung & Einstieg: 

Das Browsergame Die Siedler Online hat bis heute schon mehrere Millionen Spieler in seinen Bann gezogen. Zu Recht, denn seit dem ersten Die Siedler-Teil überzeugt das Spielkonzept.

Genre und Schauplatz

Die Siedler Online ScreenshotDie Siedler Online spielt im Mittelalter. Das Grund-Prinzip besteht darin, eine Siedlung aufzubauen, Ressourcen abzubauen und zu sichern und das eigene Territorium stetig zu vergrößern. Am Anfang gestaltet sich dieses Vorhaben noch relativ einfach, je weiter das Spiel jedoch voranschreitet, desto komplexer werden die Warenkreislaufsysteme. Jedes Produkt benötigt verschiedene Rohstoffe sowie handwerkliche Fertigkeiten. So sollte man immer einen Blick auf die jeweiligen Ressourcen haben und kontrollieren, ob nicht mehr verbraucht als produziert wird. Glücklicherweise gibt es dazu im Spiel die Wirtschaftsübersicht. Diese zeigt dem Spieler, welche Rohstoffe knapp sind – und um Rohstoffe dreht sich praktisch alles im Spiel. Aber die kleinen Nuancen entscheiden über Fortschritt oder Stillstand, denn Holz ist nicht gleich Holz: Im Spiel existieren Nadelhölzer, Laubhölzer und Edelhölzer. Hier heißt es die Übersicht zu bewahren und zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Rohstoffe parat haben.

Die Siedler Online spricht damit alle an, die Lust auf ein klassisches Aufbau-Strategiespiel haben.

Unterschiede zur klassischen Version

Kenner der Siedler-Reihe werden die Unterschiede sofort bemerken. So gibt es zum Beispiel keine Kämpfe gegen andere Spieler. Schade, denn gerade das Messen mit anderen Spielern bringt häufig zusätzliche Motivation und Spielspaß. Wenigstens leidet so der Gelegenheitsspieler nicht unter den Zockern, die viel Zeit investieren und so das Geschehen dominieren können. Das Spieleerlebnis bei Die Siedler Online kann daher als sehr entspannt bezeichnet werden.

Kenner werden zudem feststellen, dass Straßen im Gegensatz zur PC-Version keine Funktion mehr haben, sondern lediglich der Zierde dienen. 

Neues Gildenquestsystem

Mit dem ursprünglichen Gildenquestsystem traten einige Probleme auf – etwa, dass Gilden aufgrund inaktiver Spieler festhängen konnten. Daher wurde das Ganze nun komplett überarbeitet. Im neuen System existieren keine Abstufungen für Gildengröße mehr. Somit kann jetzt jede Gilde – unabhängig von ihrer Größe und der Aktivität ihrer Mitglieder – ein regelmäßiges Einkommen an Gildenmünzen erspielen. Zudem sind die Quests nun um einiges abwechslungsreicher, da jede Quest von allen Gilden erhalten werden kann. Damit die Spieler sich trotz der Neurungen zurecht finden, werden alle Änderungen dazu im Forum ausführlich erläutert.

Konzept überzeugt

Beschreibung: Macintosh HD:Users:timmhendrich:Desktop:Die Siedler Online Warensirtschaftssystem Screenshot.pngInsgesamt überzeugt das Spielkonzept. Spieler müssen sich jedoch darauf einstellen, manchmal etwas mehr Zeit mit einzuplanen, wer nur auf schnelle Action und Kämpfe steht, sollte sich vielleicht noch mal die anderen Browsergames unseres Vergleich anschauen. Im Gegensatz zu Forge of Empires, ist Die Siedler auf die Zeit des Mittelalters festgelegt. Freunde dieser Epoche kommen hier also auf ihre Kosten.

4.90 von 5,00 Punkten

Konzept & Gameplay: 

Komplex aber langsam, so lässt sich das Gameplay der Aufbausimulation am besten beschreiben. Die verschiedenen Waren und Rohstoffe haben wir weiter oben schon beschrieben. Gerade am Anfang ist es wichtig, die richtige Balance zwischen Verbrauch und Produktion zu finden. Sollte doch einmal mehr verbraucht werden, bleibt euch immer noch die Option entsprechende Rohstoffe in der Händlergilde zu kaufen. Im Verlauf des Spieles könnt ihr hier natürlich auch eigene Rohstoffe verkaufen und so vor allem Münzen und Geschenke erhalten. 

Zeitdruck kommt keiner auf. Fehlt ein Rohstoff, muss der Spieler eben warten, bis er wieder genügend Material für die nächste Baustelle zusammen hat. Grundsätzlich lässt sich das Spiel jedoch auch sehr gut ohne den Einsatz von echtem Geld spielen. Unerträglich lange Wartezeiten oder Benachteiligung kommen mit den Gratis-Rohstoffen nicht vor.

Tutorial und Motivation

Die Siedler Online ScreenshotEin Tutorial, welches in die grundlegenden Spielmechaniken einführt, wurde vom Entwickler mittlerweile nachgeliefert. Nun wird der Spieler nicht mehr gleich ins kalte Wasser geworfen. Die sogenannten Hauptquests geben den Weg vor und führen, nachdem man sich durch die ersten Funktionen geklickt hat, doch recht souverän durchs ganze Spiel.

Immer wieder bleibt auch Zeit, Nebenquests zu erledigen und so Belohnungen einzukassieren. Ansonsten geht es gerade die ersten Stunden Schlag auf Schlag, neue Aufgaben und erweiterte Funktionen geben sich Gegenseitig die Türklinke in die Hand. Ab Level 17 gibt es nur noch für Kämpfe Erfahrungspunkte, das schmälert zunächst ein wenig die Motivation, da es gerade am Anfang lange dauert, sein Gebiet zu vergrößern. Ab Level 25 gibt es zusätzlich Abenteuer-Quests, die für noch mehr Beschäftigung sorgen.

Freunde und Belohnungen

Grundsätzlich sind keine Freunde beziehungsweise Alliierte bei Die Siedler nötig. Allerdings können Bündnisse einige Vorteile mit sich bringen. Für Freunde erhält man Belohnungen und es ist möglich, sich in Krisenzeiten gegenseitig zu unterstützen.

Aktivitätsbelohnungen gibt es einerseits durch das Starten des Spiels und andererseits durch das Erfüllen von Quests und Nebenquests. Verlieren im eigentlichen Sinne kann man bei Die Siedler Online nicht. In dieser Hinsicht könnte man das Spiel als simpel bezeichnen. Trotzdem erfordert es aber eine Menge Aktivität und Planung, ein florierendes Wirtschaftssystem aufzubauen. Für Langzeitmotivation ist so auf jeden Fall gesorgt.

 

4.85 von 5,00 Punkten

Technische Daten: 

Da das Strategiespiel Die Siedler Online auf Flash basiert, lässt es sich plattformunabhängig auf vielen Geräten abspielen. Ob auf euren Computern nun Ubuntu, Linux, Windows oder Mac OS X läuft, spielt keine Rolle, solange ihr Flash installiert habt. Eine App für mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets gibt es leider nicht.

Detailreiche Grafik, monotoner Sound

Die Siedler Online Screenshot DetailsObwohl das Strategiespiel im Browser gespielt wird, existieren kaum Unterschiede zur Grafik des PC-Spiels. Die vielen Zoomstufen ermöglichen außerdem, die Stadt sowohl aus der Ferne, als auch von Nahem zu betrachten.

Die Sounds des Spiels schaffen zu Anfang zwar eine nette Atmosphäre. Mit der Zeit langweilen sie jedoch, da sie sich in Endlosschleife wiederholen und sehr monoton klingen.

Nur für Mobilspieler ungeeignet

Die Siedler Online Insel ScreenshotObwohl das Browsergame schon länger auf dem Markt ist, fehlt eine App für iOS und Android leider immer noch. Zu dumm, denn wir fänden es klasse, das Browsergame auch mobil spielen zu können.

Ansonsten punktet Die Siedler Online durch Realismus und Liebe zum Detail im Bereich Grafik und technische Umsetzung.

Kaum noch Downtime

Seit Februar 2016 gibt es bei die Siedler Online keine wöchentlichen Wartungen mehr. Was beim ersten Lesen wie eine schlechte Nachricht klingt, ist positiv zu bewerten, denn selbstverständlich sind die Updates nicht gestrichen, sondern werden lediglich nutzerfreundlicher eingepflegt. Nutzer müssen sich nicht mehr ausloggen, da Aktualisierungen zukünftig automatisch in der Nacht eingespielt werden und nebenbei laufen. Lediglich bei größeren Updates wird es zukünftig noch kleine Downtimes geben. Diese werden aber rechtzeitig im Forum bekannt gegeben, sodass die Speiler sich darauf einstellen können.

4.80 von 5,00 Punkten

Community & Support: 

Die Community des PC-Spiels Die Siedler ist riesig. Bei dem Browsergame Die Siedler Online sieht das kein bisschen anders aus. Bluebyte und Ubisoft sind etwas zögerlich, was Zahlen betrifft, demnach spielten im Frühjahr 2012 etwa 1,2 Millionen deutsche Spieler Die Siedler Online. In der Zwischenzeit dürften es mehrere Millionen sein, da das Spiel seither in unzähligen Sprachversionen erschienen ist. Täglich sollen sich so bis zu 175.000 deutsche Spieler ins Spiel einloggen. Damit sollte für einen genügenden Vorrat an Mitspielern gesorgt sein.:Die Siedler Online Screenshot Hilfe

Forum und Wiki

Im Siedler Online-Forum wird man schnell auf deine Fragen reagieren und auf den vielen Die Siedler Online Wiki-Seiten findest Du alle Informationen rund um das Spiel. Hilfe ist also nie weit weg. Eine Quest des Spieles besteht darin, Dir die Hilfefunktionen des Spieles zu zeigen. Zudem ist ein Live-Chat im Spiel ständig verfügbar, um so brennende Fragen sofort beantworten zu lassen.

4.80 von 5,00 Punkten

Zusammenfassung: 

Die Siedler ist das klassische Aufbau Strategiespiel schlechthin! Es spricht vor allem Spieler an, die wirtschaftliche Aspekte und strategisches Denken in einem Spiel vereinen können.

Die Spielserie hat eine lange Geschichte und wurde bereits 1993 von der deutschen Spieleentwicklerfirma Blue Byte erdacht. Die erste Plattform, für die das Spiel erschien, war der damals noch sehr verbreitete Heimcomputer Amiga. Bereits 1994 wurde die erste PC-Version herausgebracht, die damals noch auf dem Betriebssystem MS-DOS ihren Dienst verrichtete.

Lange und erfolgreiche Geschichte

Die Siedler Online Logo

Seither sind unzählige Versionen und Varianten des Aufbaustrategiespieles für viele Systeme erschienen. Alleine für Windows existieren mehr als sieben Vollversionen des Spieles.

Im Netzsieger Browsergame-Test beschäftigten wir uns selbstverständlich mit dem Adobe Flash Browserspiel Die Siedler Online. Dessen Erstveröffentlichung durch den bekannten Publisher Ubisoft war am 27. Juli 2010 als Closed-Beta Version. Am 3. August 2011 wurde Die Siedler Online schließlich für alle Spieler zugänglich gemacht und hat sich zu einem der beliebtesten Browsergames entwickelt.

Fesselndes und komplexes Spielprinzip

Das Spielprinzip erscheint auf den ersten Blick simpel. Eure Aufgabe ist es, eine florierende Stadt im Mittelalter aufzubauen. Das Territorium Eurer Stadt soll erweitert werden, wofür Gebiet erobert werden muss. Struktur erhält das Spiel durch sogenannte Quests. Das sind kleine Aufgaben, die vor allem zu Beginn den Spieler in eine bestimmte Richtung lenken sollen und einen Einstieg ins Spiel geben. Schnell vergehen einmal zwei Stunden, ohne dass der Eindruck aufkommt, man hätte auch nur ansatzweise alles gesehen.

Um die Komplexität des Spieles zu verdeutlichen: Für die Produktion von Holzbrettern, unabdingbar für die Errichtung von Gebäuden, ist zunächst eine Holzfällerhütte zur Lieferung von Baumstämmen notwendig. Die Stämme werden dann in der Sägemühle zu Brettern verarbeitet. Würde man den Wald nur abholzen, gäbe es aber schnell keine neuen Baumstämme mehr. Daher muss eine Forsthütte gebaut werden, die sich um die Bewirtschaftung des Waldes kümmert und neue Setzlinge pflanzt, aus denen dann dicke Bäume werden, die der Holzfäller dann wieder...

BlueByte Logo

Ein anderes Beispiel ist die Waffenschmiede. Ihr benötigt als erstes eine Eisenmine und eine Schmelze, um den Rohstoff zu verarbeiten. Zum Schmelzen des Erzes wird aber auch Kohle aus einer Kohlemine gebraucht. Um die Mine zu betreiben, sind Bergleute notwendig, die aber mit Nahrung versorgt werden müssen. Dafür braucht Ihr Bauernhöfe, Viehzüchter, Bäcker, Fleischer, Fischer…

Im Ergebnis überzeugend

Das Spiel macht einfach Spaß! Im Test waren wir über Tage vom Spielprinzip gefesselt. Eine schöne Grafik mit vielen kleinen Details, wie rauchenden Schloten, rundet das äußere Erscheinungsbild ab. Wer Spaß an Aufbau-Strategiespielen hat, sollte unbedingt mal Probespielen. Vor wenigen Jahren wäre solch ein Titel noch ein Vollpreisspiel gewesen, toll das heutzutage ein solches Spiel gratis angeboten werden kann. Zudem hat das Spiel den Nostalgie-Bonus: Die kleinen wuselenden, emsigen Siedler erinnern an den ersten Auftritt der berühmten Spielereihe und lassen unser Spieler-Herz mit vielen Ankdoten höher schlagen.

4,84 von 5,00 Punkten

 
 
Auszeichnungen:

 

  • 2011               Deutscher Computerspielpreis
 in der Kategorie Bestes Browser Game
  • 2011               Computects Games Award in der Kategorie Online- oder Social-Game
  • 2011               Gamestar-Award in der Kategorie Best Browsergame
 
  • 2011               PC Games Leserwahl in der Kategorie Browserspiel des Jahres
​
  • 2012
               MMO of the year-Audience Award  in der Kategorie Best Strategy Browser MMO

  • 2012               MMO of the year-Audience Award  in der Kategorie Best Community Relations
  • 2013
               MMO of the year-Audience Award  in der Kategorie Online Browsergame

  • 2013               MMO of the year-Audience Award  in der Kategorie Best Community Relation