CosmosDirekt Haftpflicht

Lukas Grzona
Pro Gute Konditionen und noch etwas günstigere Versicherungsbeiträge als bei der Schwestergesellschaft HUK-Coburg.
Kontra Vertragsabschluss, Service und Schadensfallmeldung sind nur online oder über die Servicehotline möglich. Kunden müssen bei der Kontaktaufnahme etwas Geduld mitbringen.
Fazit Die CosmosDirekt bietet den Kunden zwei Tarife zur Auswahl, Basis oder Comfort. Mit einer Versicherungssumme von 25 Millionen Euro im Comfort Tarif liegt sie allerdings nur im Mittelfeld unseres Vergleichs, dafür stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis.
CosmosDirekt Haftpflicht Zum Anbieter

CosmosDirekt Haftpflicht Test

Angebot

4,90 Pkt

Erst 1959 kam die in der Nachkriegszeit gegründete CosmosDirekt zusammen mit dem Saarland während der „Kleinen Wiedervereinigung“ in die Bundesrepublik Deutschland. Wäre die Volksbefragung 1955 nicht mit 67 Prozent zugunsten Deutschlands ausgefallen, hätte sich das Unternehmen aus Saarbrücken kaum zum größten deutschen Direktversicherer entwickeln können – der jetzt seit fast zwanzig Jahren zum italienischen Versicherungsriesen Generali gehört.

Netzsieger hat getestet, wie die CosmosDirekt im Vergleich der besten Haftpflichtversicherungen abschneidet, und ob der große Erfolg des Versicherers sich auch in diesem Bereich bestätigen lässt.

Bei der CosmosDirekt können Kunden zwischen zwei Tarifen wählen, Basis und Comfort:

CosmosDirekt Haftpflichtversicherung Basis

Der günstige Einsteigertarif der CosmosDirekt bietet nur den grundlegenden Versicherungsschutz. Die Deckungssumme von fünf Millionen Euro kann unter Umständen zu wenig sein. Inbegriffen sind Allmählichkeitsschäden, Mietsachschäden bis 500.000 Euro und private Baumaßnahmen bis 50.000 Euro.

Es fehlen aber wichtige Leistungen, wie Gefälligkeitsschäden (bei Hilfe unter Freunden), Schlüsselverlust (privat und beruflich) und Forderungsausfalldeckung (wenn der bei der CosmosDirekt Versicherte keine Entschädigung durch den Verursacher erhält). Dafür sind die Kosten sehr niedrig und lassen sich durch Rabatte sogar noch senken.

CosmosDirekt Haftpflichtversicherung Comfort

Den vollen Umfang des Haftpflichtversicherungsschutzes erhalten Versicherungsnehmer mit dem Comfort-Tarif. Die Deckungssumme von 25 Millionen Euro ist in Ordnung, liegt aber nur im Durchschnitt der getesteten Produkte. Neben höheren Versicherungssummen bei Mietsachschäden und Baumaßnahmen, sind beim Comfort-Tarif viele fehlende Leistungen des Basis-Tarifs enthalten. So wird bei privatem wie beruflichem Schlüsselverlust gezahlt und auch weitere Schäden während der Arbeit sind bis 25.000 Euro versichert. Auch Gefälligkeitsschäden bis 25.000 Euro gehören zum Paket und eine ordentliche Forderungsausfalldeckung bis fünf Millionen Euro.

Kosten

4,90 Pkt

Kosten der Haftpflichtversicherungen der CosmosDirekt

TarifBasisComfort
Singles42,54 Euro62,67 Euro
Partnerschaft ohne Kinder51,05 Euro75,20 Euro
Familien mit Kindern (auch Alleinerziehende)63,82 Euro88,71 Euro
Kosten der Haftpflichtversicherungen der CosmosDirekt

Die Beiträge bei der CosmosDirekt lassen sich erheblich senken, indem Kunden die Option der Selbstbeteiligung auswählen. Kleinere Schäden bis zu 250 Euro muss der Versicherte dann selbst zahlen, der Jahresbeitrag kann sich aber um mehr als ein Drittel verringern. Zwar sind noch weitere Rabatte möglich, wenn der Vertrag auf fünf oder sogar zehn Jahre abgeschlossen wird. Es lohnt sich allerdings mehr, auf die fünf oder zehn Prozent Rabatt zu verzichten und stattdessen nach Ablauf des Vertrags die Preise und Leistungen erneut zu vergleichen. Die Anbieter aktualisieren ihre Produkte ständig, weshalb Verbraucher durch den Wechsel häufig mehr sparen.

Beratung und Transparenz

4,55 Pkt

Das Ergebnis der CosmosDirekt im Bereich der Informationsvermittlung fällt zwiespältig aus. Auf der einen Seite sind die meisten notwendigen Fakten leicht zu finden und auch verständlich erklärt. Die einzelnen Menüpunkte sind gut strukturiert und mithilfe von Tabellen lassen sich die Leistungen der Tarife gut vergleichen. Auf der anderen Seite ist der Zugang zu exakten Detailinformationen und zum vollständigen Leistungsangebot (AGB) nur schwer zu finden.

Auch der Tarifrechner ermöglicht eigentlich eine bequeme Anzeige des Jahresbeitrags, abhängig von Familienstand und Tarif. Leider sind Optionen wie Selbstbeteiligung und der Rabatt bei zehnjähriger Laufzeit von vornherein mit ausgewählt. Auch der leichte Druck, der während der Nutzung des Rechners ausgeübt wird, fällt negativ auf. Das „persönliche Angebot“ erlischt demnach, wenn es der Interessent nicht abspeichert – wofür die E-Mail-Adresse preisgegeben werden muss.

Alles zusammengenommen ergibt das Informationsangebot aber dennoch einen recht ordentlichen Eindruck, wie es von einem Direktversicherer ohne Filialberatung zu erwarten ist.

Website
Das Informationsangebot auf der Website macht einen ordentlichen Eindruck.

Zusammenfassung

4,78 Pkt

Das Leistungsangebot des Basis-Tarifs ist eigentlich zu klein, um eine Empfehlung wert zu sein. Dafür kann durch Selbstbeteiligung ein sehr niedriger Jahresbeitrag erreicht werden, der derzeit fast ohne Konkurrenz ist.

Die bessere Wahl ist aber definitiv der Comfort-Tarif, der ausreichend viele Leistungen bietet, um sich im Vergleich behaupten zu können. Zwar sind die Versicherungssummen nicht die höchsten, sollten in der Regel aber genügen. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt jedenfalls.

Das Informationsangebot der Webseite dürfte für die meisten Kunden zwar ausreichen, einige Schwächen lassen sich aber nicht leugnen. Insbesondere ein besserer Zugang zu verbindlich formulierten Leistungen würde den Eindruck erheblich verbessern.