Adobe Dreamweaver

Evgenija Zaharova
Pro Sehr viele Funktionen zur einfachen Bedienung und zur Zeitersparnis.
Kontra Hoher Preis durch das Mietmodell, Support ist dünn besetzt.
Fazit Wer auf der Suche nach einem Tool zur Erstekkung eines professionellen Webauftrittes ist, trifft mit Adobe Dreamweaver CC die richtige Wahl.
Adobe Dreamweaver Zum Anbieter

Adobe Dreamweaver Test

Angebot & Performance

4,75 Pkt

Entwickler-Tools erleichtern die Arbeit

Adobe Dreamweaver ist ein Tool zur Erstellung professioneller Webseiten. Dank der Syntax-Highlighting-Funktion und einer Autovervollständigung können Nutzer Fehler gezielt vermeiden – falls dennoch eine Unachtsamkeit durch dieses Sicherheitsnetz schlüpft, hebt Adobe Dreamweaver CC diese mit einer roten Markierung hervor.
Zur besseren Vorstellungskraft, zeigt es zudem sowohl Farben als auch Bilder im Quellcode auf Wunsch an, um Designentscheidungen noch schneller treffen zu können. Mit der Hilfe der sogenannten Codefaltung blendet die Anwendung ganze Codeblöcke mit Leichtigkeit aus. Hierzu fährt der Nutzer nur über die Zeilennummer mit der Maus und klickt auf das eingeblendete Dreieck. Das ist im Übrigen in HTML-, aber auch in CSS-, PHP-, XML-, SCSS-, LESS-, Sass-, SVG- und JS-Dateien möglich.

Funktionen
Adobe Dreamweaver CC unterstützt mittlerweile auch die Creative Cloud.

Neue Funktionen

Selbstverständlich stattet Adobe seine neuen Versionen auch stets mit neuen Features und Modifikationen aus – hierzu zählen unter anderem:

  • Visuelle Medienabfragen
  • SVG-Codehinweise in HTML-Dokumenten
  • Benutzerdefinierte Vorschau in der Codeansicht (ShowPreview-API)
  • Neue Menüs in der Live-Ansicht
  • Unterstützung für Tabellen und jQuery-UI-Elemente in der Live-Ansicht

Die Software Dreamweaver CC ist sowohl mit Windows als auch mit dem Mac OS kompatibel. Die verfügbare Festplattenkapazität sollte dabei mindestens 1,8 Gigabyte betragen - auch der Arbeitsspeicher sollte keinesfalls die 512 Megabyte Ram unterschreiten. Natürlich unterstützt die Anwendung aktuelle Programmiersprachen wie HTML 5 oder CSS3.​

Funktionen

4,60 Pkt

Das Layout stimmt

Glücklicherweise passt sich das Programm dank der Bootstrap-Integration automatisch an verschiedene Monitorgrößen an. Dieses Framework besitzt responsive HTML- und CSS-Vorlagen für Elemente wie Tabellen, Schaltflächen, Bilder oder auch Navigation.
Zusätzlich bietet Adobe einige optionale JavaScript-Plug-ins an. Allerdings können Bootstrap-Dokumente auch selbst erstellt und immer wieder verwendet werden.

Adobe Website
Adobe Dreamweaver CC hält viele verschiedene Funktionen bereit.

Dank der Fluid-Grid-Layout-Oberfläche lässt sich auch das richtige Layout für die Website im Handumdrehen erstellen. Hiermit werden vollständige Designs an die jeweilige Größe angepasst. Sehr wichtig ist das saubere Coding. Der CSS-Designer setzt grafische Elemente in Echtzeit um – Switchen zwischen Final- und Codeansicht ist somit passé.

Die CC-Version des Dreamweaver wird als Mietvariante angeboten. Wer einen Download durchführen möchte, muss sich allerdings erst registrieren. Anschließend können Anwender das Programm auf dem Desktop installieren und auch ohne Verbindung zum Internet nutzen.

Viele Features mit an Board

​Eine sehr praktische Funktion ist das Implementieren von jQuery-basierten UI-Widgets. Diese ermöglichen es per Drag-and-drop Buttons, Texte und andere Platzhalter einfach an den richtigen Platz zu ziehen.

Der Webseitenbetreiber kann dabei jederzeit zwischen dem WYSIWYG- und dem Quellcode-Editor wechseln. Zusätzlich steht ihm jedoch auch die Split-Ansicht zur Verfügung. Somit kann er sowohl den Entwurf als auch den Code selbst innerhalb eines Fensters sehen. Nimmt er an dieser Stelle Änderungen vor, werden diese in der grafischen Ansicht sofort umgesetzt.

Weitere Vorteile, die das Programm mitbringt:

  • Unterstützung für CMS-Systeme wie WordPress, Drupal oder Joomla
  • FTP-Anbindung für einfaches Hochladen der geänderten Dateien direkt auf den Server
  • Cloud-Technologie erlaubt es, von jedem PC aus arbeiten zu können
  • Integrierte Themen für die individuelle Anpassung des Editors
  • Code-Validierung in Echtzeit
  • Unterstützung für Code-Lifting zur einfachen Fehlerbehebung im Code
  • Emmet-Unterstützung – mit Abkürzungen kommen auch User, die viele Codes per Hand eingeben, schneller ans Ziel

Usability

4,45 Pkt

Viele Wege führen nach Rom

Einige Kunden bemängeln, dass viele Funktionen über unterschiedliche Pfade gefunden werden können. Das ist zwar eine berechtigte Kritik – insbesondere für Einsteiger, die es verwirren könnte – andererseits könnte es auch einen Vorteil darstellen.

Der Nutzer von Adobe Dreamweaver CC kann ein Abo für ein ganzes Jahr abschließen. Die monatlichen Kosten betragen dann 23,79 Euro. Wer auf das Abo verzichtet und gegebenenfalls monatlich den Vertrag verlängert, muss im Monat 35,69 Euro bezahlen. Auf lange Sicht lohnt sich also ein Jahresabonnement.

Über den "Support"-Button finden Nutzer verschiedene Kontaktmöglichkeiten – allerdings unterteilt Adobe seine Kundschaft in normale Nutzer und Premium-Kunden. Beim einfachen Support stehen Kunden nur der Chat (teilweise auch nur 90 Tage nach der Registrierung) sowie Foren – leider nur in englischer Sprache – zur Verfügung. Leider müssen sich Kunden zunächst anmelden, bevor sie die unterschiedlichen Angebote in Anspruch nehmen können.

Support und Kosten
Adobe Dreamweaver CC ist in verschiedenen Abo-Modellen erhältlich.

Hilfe & Support

4,80 Pkt

Tutorials für das sichere Vorgehen

Unter den Beschreibungen der einzelnen Funktionen stehen sehr oft weiterführende Links zu Videotutorials oder weiteren Anleitungen.

Natürlich stimmt auch die Performance, Optionen wie eine Live-Übertragung der Änderungen lässt sich der Anbieter Adobe nicht nehmen. Dreamweaver arbeitet zügig, passt sich jedem Layout ganz automatisch an und unterstützt selbstverständlich nicht nur den aktuellen HTML-Code, sondern auch weitere, wie etwa CSS. Verwendet werden kann er auf Windows-Rechnern, aber auch mit Mac.

Lediglich der Support könnte insbesondere für deutsche Kunden mehr leisten. Kein E-Mail-Support, ein Communityblog ausschließlich auf Englisch und nur eine kostenpflichtige Kundenhotline – insgesamt doch sehr enttäuschend. Deshalb sollten potentielle Kunden den Gebrauch von der Testversion machen. Diese steht ganze 30 Tage zur Verfügung.

Zusammenfassung

4,65 Pkt

Der Hersteller Adobe ist weltweit bekannt und muss seinem guten Ruf auch außerhalb von Photoshop gerecht werden. Das funktioniert ganz gut. Der HTML-Editor Dreamweaver CC überzeugt mit vielen neuen, aber auch einigen verbesserten Funktionen.