Darlehen

Aktuelle Neuigkeiten

Autokauf im Internet

Online Autohäuser sind eine interessante Alternative beim Neuwagenkauf. Eine große Auswahl an Marken, einheitliche Konfigurationsmöglichkeiten und Vergleichbarkeit von Angeboten sind die Vorteile. Lesen sie hier bei welchen Anbietern ein Autokauf lohnt.

Darlehen

Bei einem Darlehen handelt es sich um eine Geldsumme, die sich eine Person oder eine Organisation von einer anderen Person oder Organisation zu bestimmten Konditionen ausleiht. Dieses Fremdkapital dient in der Regel dazu, Rechnungen zu begleichen, Investitionen zu tätigen oder etwas für den Privatgebrauch zu kaufen. Ein klassisches Beispiel: Eine Person erhält ein Darlehen von ihrer Bank, mit dem sie ein Grundstück bezahlt.

Der Geldgeber und der Kreditnehmer vereinbaren einen Zeitraum, in dem der Letztere dem Ersteren den geschuldeten Betrag zurückzahlt. Häufig geschieht dies in monatlichen Raten. In den meisten Fällen ist die geliehene Summe an Zinsen geknüpft.

In der Alltagssprache gilt Darlehen als kongruentes Synonym von Kredit. Gänzlich deckungsgleich sind diese beiden Konzepte jedoch nicht. Kredit ist ein Oberbegriff, der jegliche Arten des Geldausleihens umfasst. Hingegen bezeichnet Darlehen vornehmlich hohe Geldsummen, die über einen längeren Zeitraum per Raten zurückgezahlt werden. Eine scharfe definitorische Abgrenzung zwischen Ober- und Unterbegriff gibt es hier allerdings nicht.

Es existieren verschiedene Arten von Darlehen. Manche sind mit hohen Zinsen verbunden, dafür ist aber ihre Rückzahlung in viele kleine Raten gestückelt, die den Rückzahler nicht aus dem finanziellen Gleichgewicht bringen. Für andere gilt das Gegenteil: Die Teilbeträge, mit denen der Schuldner seinen Kredit begleicht, sind nur geringfügig durch Zinsen erhöht, allerdings ist ihre Anzahl gering, und dementsprechend fallen sie groß aus.

Zu den bleibetesten Arten von Darlehen zählen Kredite durch Kreditkarten. Diese eignen sich gut für kleinere finanzielle Engpässe – beispielsweise wenn das Geld am Ende des Monats knapp wird – und locken oft mit flexiblen Rückzahlungsmodellen. Die Kreditkarte bietet dem Nutzer eine bequeme Möglichkeit, einen kleinen Kredit aufzunehmen. Der Kreditrahmen fällt je nach Konditionen unterschiedlich groß aus, und die Soll- und Guthabenzinsen sind in den meisten Fällen sehr gering. Hinsichtlich der Rückzahlung bieten die meisten Bankinstitute verschiedene Ratenmodelle.

Neben der Möglichkeit eines Kurzkredits bringen Kreditkarten viele weitere Vorteile. Sie sind oft an verschiedene Versicherungspakete geknüpft. Dazu zählen beispielsweise Reiserücktritts-, Haftpflicht- und Einkaufsversicherungen. Letztere versichern Waren, die der Kunde mit seiner Kreditkarte bezahlt, gegen Beschädigung sowie Diebstahl und treten erst ab einem bestimmten Kaufwert in Kraft. Teure Pakete inkludieren einige Extras wie zum Beispiel Garantieverlängerungen bei Elektrogeräten oder Auslandskrankenversicherungen.

Beliebt sind auch die sogenannten Prepaid-Kreditkarten. Sie sind vornehmlich für Menschen konzipiert, die nicht über ein regelmäßiges Einkommen verfügen. Wer nämlich nicht nachweisen kann, dass er stets in der Lage ist, die fälligen Kreditraten zu bezahlen, erhält selten eine „normale“ Kreditkarte. Die Prepaid-Variante funktioniert sehr einfach: Der Karteninhaber überweist einen bestimmten Betrag auf sein Konto und „lädt“ auf diese Weise sein Guthaben auf. 

Autokredite gehören ebenfalls zu den häufigsten Darlehen, die Deutsche beantragen. In Anbetracht der Tatsache, dass Kraftfahrzeuge sehr teuer sind, ist dies nicht verwunderlich. So zeigte eine Studie, dass ein Auto heutzutage durchschnittlich 28.000 Euro kostet. Da die meisten Käufer nicht über Ersparnisse in einer solche Höhe verfügen, kommt für sie nur eine Ratenzahlung in Frage. Viele Banken bieten daher sogenannte Ratenkredite, die es dem Kunden erlauben, sein Kraftfahrzeug über einen längeren Zeitraum abzubezahlen. Grundsätzlich gilt hinsichtlich der Zinsen auch hier: Je mehr Raten, desto höher fallen sie aus. Ihre Höhe hängt jedoch auch von deren Faktoren ab, beispielsweise davon, ob es sich um einen Neu- oder Gebrauchtwagen handelt.