Unsere Redakteure bewerten die Produkte unabhängig, Netzsieger verdient aber gegebenenfalls Geld, wenn Sie unsere Links anklicken. Erfahren Sie mehr.

Online-Rennspiele

Die besten Racing-Games im Vergleich

Julian Krüger
Platz Produkt Bewertung
1 United GP 4,80
2 Grand Prix Racing Online 4,75
3 LEGO Technic Race 4,30
4 Sudden Racing 4,25

Anmeldung & Einstieg

Spielkonzept & Kosten

Technische Daten

Community & Support

Der Nervenkitzel spannender Rennen

Browsergames sind über einen gängigen Internetbrowser spielbar. In der Regel müssen sich interessierte Spieler zuerst registrieren und dann kann es sofort losgehen. Der lästige Download einer Datei und die anschließende Installation entfallen; außerdem ist der Großteil dieser Spiele kostenlos, enthält aber optionale zahlungspflichtige Inhalte. Dadurch können die User verschiedene Games problemlos und unverbindlich ausprobieren. Die Simplizität des Einstiegs und der Spielinhalte selbst treffen den Nerv der ZeitBrowsergames sind auf dem Vormarsch. Für die neuesten Vertreter der Browser-Zunft bringen die Entwickler mittlerweile auch eigenständige Apps auf den Markt, sodass auch unterwegs weitergezockt werden kann.

Der Beliebtheit von Browsergames erfreuen sich Rennspiele schon seit Beginn des Computer-Zeitalters und der Programmierung von Computerspielen. Die klassischen Rennspiele waren Simulationen, in denen der Sieg in Autorennen im Vordergrund stand. Im Laufe der Jahrzehnte ist auch hier die Bandbreite gravierend gewachsen. Mittlerweile gibt es Rennspiele, in denen diverse Fahrzeuge auswählbar sind, vom Bike bis zum Monstertruck. Nicht in jedem Game geht es um den Sieg im Rennen. Auch Stunt-Wettbewerbe, Crash-Duelle oder Managerspiele erfreuen sich einer wachsenden Fangemeinde.

Kein Wunder also, dass Rennspiele Browsergames extrem oft nachgefraft werden. Die besten Vertreter des Genres haben sich dem Test der Netzsieger-Redaktion gestellt und wurden neben dem Spaßfaktor, der sich aus den gebotenen Spielinhalten und der Community zusammensetzt, vor allem auf potentiell anfallende Kosten überprüft. Neben komplett kostenlosen Games befinden sich unter den getesteten Spielen auch solche, in denen der Spieler ohne den Erwerb einer Spielwährung nur mühsam vorankommt.

Das macht ein gutes Rennspiel Browsergame aus

Verschiedene Faktoren, die sicher auch vom Standpunkt des Users abhängen, entscheiden darüber, ob ein Game als gutes Rennspiel Browsergame bezeichnet werden kann. Während die Community in einigen Spielkonzepten beispielsweise eine wichtige Rolle spielt, ist sie für andere Spiele irrelevant und daher nicht unbedingt ein Abwertungskriterium. Netzsieger hat sich im Test für folgende Bewertungsrubriken entschieden:

Anmeldung & Einstieg

Die Registrierung und anschließende Anmeldung bei einem Browsergame muss einfach und unkompliziert durchführbar sein und schnell von der Hand gehen. Flexible Möglichkeiten der Kontoeröffnung, wie Mailadressen-Registrierung oder Verknüpfung mit Facebook- oder Google-Konto, sind wünschenswert. Im Anschluss stellt sich die Frage, ob sofort losgezockt werden kann oder ob eine Freischaltung durch Administratoren von Nöten ist. Ob Einsteiger oder erfahrener Spieler: Der Einstieg in ein neues Game und die Benutzeroberfläche sollten simpel konzipiert sein, damit der User schnell mit den zu leistenden Aufgaben vertraut ist. Hier gibt es verschiedene Angebote, die bereitgestellt werden können, wie z.B. FAQ, Wiki, Tutorials oder Mentorenprogramme, die von etablierten Spielern angeboten werden.

Spielkonzept & Kosten

Setzt sich der Spieler selbst hinters Steuer oder leitet er nur die Geschicke eines unter Vertrag stehenden Fahrers? Simulationen und Managerspiele besitzen logischerweise komplett unterschiedliche Spielkonzepte, auch wenn in beiden Spielarten der Sieg in den Rennen im Vordergrund steht.

Online Rennspiele im Arcade-Stil sind perfekt für den Zeitvertreib "just for fun". Auf realistisches Fahrverhalten kommt es hier nicht an. Im Zweifelsfall kann der Spieler auch ein paar Mal "an der Bande entlangrutschen", ohne, dass es große Folgen für den Spielverlauf hat. Deutlich näher an der wirklichen Motorsportwelt dran sind die Simulationsspiele. Fehlerhaftes Fahren wird hier gnadenlos bestraft. Außerdem muss der Spieler sich um alle technischen Einstellungen seines Boliden kümmern. Aerodynamik, Reifenwahl sowie Telemetriedaten sollten für den User keine Frendwörter sein.

Als Manager müssen auch viele Tätigkeitsfelder abseits der Piste abgedeckt werden. Die Pflege und das Tuning der Fahrzeuge, die Verwaltung der Finanzen oder das Entwickeln der Rennstrategie – der Aktionsradius ist groß. Browsergames sind in der Regel nicht mit Kosten verbunden, enthalten jedoch oft die Möglichkeit, zusätzliche Inhalte für echtes Geld zu erwerben. Oft kann mit der erworbenen virtuellen Währung auch der Spielverlauf beschleunigt werden. Netzsieger informiert, in welchen Spielen der Einsatz von Barem elementarer Bestandteil ist und welche Games tatsächlich kostenlos spielbar sind.

Technische Daten

Seit wann gibt es das Spiel? In wie vielen Sprachen ist es verfügbar? Kann es im Vollbildmodus gespielt werden? Neben diesen entscheidenden Fragen wird in dieser Rubrik auch verraten, wie viele Server der Anbieter zur Verfügung stellt und ob Apps für portable Geräte existieren. Dank dieser Anwendungen können Browsergames auch unterwegs problemlos gezockt werden.

Community & Support

Gerade in Rennspiel Browsergames mit Mehrspielermodus spielt die Community eine große Rolle. Finden sich nicht genügend Spieler für ein Rennen, ist dies oft ein Anzeichen dafür, dass es nicht genügend aktive User gibt. Anfänger können zudem von einer freundlichen und hilfsbereiten Community profitieren. So muss bei aufkommenden Fragen nicht unbedingt der FAQ-Bereich oder das Wiki zu Rate gezogen – vorausgesetzt, es gibt solche Hilfsmittel. Ein Ingame-Chat oder ein Nachrichtensystem vereinfachen die Kommunikation, sind aber nicht in jedem Game vorhanden. In dringenden Notfällen sollte dennoch auch eine Support-Möglichkeit vom Anbieter selbst angeboten werden. Im Regelfall haben die Hersteller eine Mailadresse angegeben oder behandeln die Anliegen der Kunden über ein Ticket-System.

Rennspiele Browsergames: Spielspaß für Alt und Jung

Ehrgeizige Spieler und Motorsportfans werden schnell in den Bann der Rennspiele Browsergames gezogen. Ab der ersten Sekunde ist der Wettkampfcharakter zu spüren und der Wunsch, in der Rangliste zu klettern, keimt auf. Die Spiele im Test können problemlos auch von Kindern gespielt werden. Lediglich bei den Managerspielen für die jüngeren User gibt es keine sonderlich große Auswahl. Ob Geld verwendet wird, stellen die Anbieter der getesteten Spiele frei, sodass das kostenfreie Spielen möglich ist. In einigen Games ist das Vorstoßen in die Spitze jedoch unmöglich, wenn der Spieler nicht bereit ist, echtes Geld zu investieren. Um herauszufinden, welches Game das passende ist, lohnt sich ein Blick in die Testberichte in jedem Fall!