LOADING

Online Fitnessstudios

Test und Vergleich

Die besten Online Fitnessstudios 2016 im Test

Online Fitnessstudios sind mittlerweile zum Bestandteil vieler Fitness-Fans geworden. Einfach von Zuhause aus trainieren, ohne Stress, ohne Fahrtweg und -kosten sowie ein maßgeschneidertes Trainingsprogramm auf Wunsch und nach Bedarf. Trainieren, wann immer man sich danach fühlt, ganz nach Lust und Laune. Aber was können die Online Studios wirklich bieten? Worauf muss geachtet werden? Und welche Vor-und Nachteile gibt es? Welches Studio ist das geeignetste für die persönlichen Trainingsziele? Das alles sind Fragen, welche vorab geklärt werden sollten.

Wofür benötige ich Online Fitnessstudios?

Die virtuellen Studios bieten in einigen Fällen mehr Leistungen an als die herkömmlichen Studios, auch wenn sie sich grundsätzlich stark an den realen Vorbildern orientieren. Teilweise werden je nach Studio zwischen 100 und 700 Trainingsvideos bereitgestellt, welche bis zu einer Stunde lang sind. Darüber hinaus bieten die Programme Voraussetzungen um nach eigenen Vorstellungen zu trainieren. Durch eine Mitgliedschaft im jeweiligen Studio erhält man sportmedizinische Informationen, kann an einer Community teilnehmen und selbst aktiv werden, aber auch Ernährungs- und Trainingspläne zusammenstellen lassen. Der zu zahlende Monatsbetrag richtet sich meistens nach der Vertragslaufzeit, die von monatlich bis jährlich variiert. Es gibt unzählige Anbieter im Online-Fitness-Sektor wie Gymondo, Freeletics oder NewMoove Power Fit, bei denen es sich lohnt, vorbeizuschauen.

Nach der Anmeldung im jeweiligen Studio kann ein persönliches Fitnessprofil erstellt werden, in dem Fragen zu sportlichen Präferenzen, Ernährungsgewohnheiten und Lifestyle beantwortet werden müssen. Auf dieser Basis erfolgt eine Kursauswahl. Das Leistungsspektrum ist weitreichend. Angefangen von Yoga und Pilates über Bauch-Beine-Po-Training bis hin zum modernen Zumba - es wird fast alles angeboten, was ohne Geräte möglich ist. Das einzige Utensil, welches bereitliegen sollte, ist eine Trainingsmatte, für den Fall, dass Bodenübungen absolviert werden müssen.

Worauf muss ich achten?

Zwar bestechen die virtuellen Fitnessclubs durch viele Vorteile, wie überall trainieren zu können, an keine Zeit gebunden und unabhängig zu sein oder Übungen mehrmals wiederholen zu können. Jedoch gilt es grundlegende Dinge zu beachten, bevor ein Vertrag im etwaigen Studio abgeschlossen wird. Vorab sollte auf die persönlichen Bedürfnisse eingegangen werden. Maßgeschneiderte Ernährungs-und Trainingspläne müssen gewährleistet sein. Für Anfänger ist das Online-Studio nur bedingt geeignet. Es müssen ein gewisses Maß an Körpergefühl wie auch Grundkenntnisse von speziellen Übungen vorhanden sein, sonst kann es schnell zu Verrenkungen und Zerrungen kommen. Wer lange keinen Sport mehr getrieben hat, wird eher unglücklich mit dem virtuellen Fitnessstudio sein. Denn es bedarf fachkundiger Trainer, die einen beim falschen Ausführen der Übungen zurechtweisen. Daher ist es für Anfänger oder Wiedereinsteiger empfehlenswert, sich im Vorhinein ein paar Stunden bei einem Personal-Trainer zu nehmen, um anschließend gut vorbereitet in die virtuelle Sportwelt einzusteigen. Außerdem sind kostenlose Probewochen sehr vorteilhaft, um festzustellen, ob man sich im Online-Fitnessstudio wohl fühlt oder doch lieber zu einem anderen Anbieter wechseln möchten. Des Weiteren sollten potentielle Neukunden auf die Vertragslaufzeit sowie monatliche Kosten und Anmeldegebühren achten. Bei manchen Studios fallen Extragebühren für die Nutzung von Trainingsvideos oder weiterer Extras an. Bei einigen Studios ist man neben der Trainingsmatte auf Utensilien wie Hanteln, Gymnastikbänder oder Petzi-Bälle angewiesen.

Benutzbarkeit, Vor- und Nachteile der Online-Fitnessstudios

Die entscheidensten Argumente für Fitness-Profis sind wohl der Zeitfaktor sowie die Flexibilität. Abhängig davon lässt es sich oftmals auch an Kosten einsparen. Jedoch hat man leider keine Möglichkeit, spezifische Muskelgruppen an Trainingsgeräten zu trainieren.

Die fünf wichtigsten Vorteile im Überblick:

  • keine Öffnungszeiten
  • eigenes Trainingstempo
  • Anfahrtsweg entfällt
  • Dokumentation der Fortschritte im eigenen Trainingsprofil
  • kürzere Kündigungsfristen

Die fünf wichtigsten Nachteile im Überblick:

  • kein Gerätetraining möglich
  • kein Gruppengefühl zur gegenseitigen Animation und Kommunikation
  • hohes Maß an Selbstdisziplin erforderlich
  • keine Beobachtung sowie Anweisung durch einen Trainer

 

Hilfe & Support

Je nach eigenem Fitness-Level und -bedarf, sollte jeder selbst entscheiden, ob ein Online-Fitnessstudio das richtige ist oder doch lieber das bewährte, klassische Studio genutzt werden sollte. Beide Einrichtungen haben sowohl Vor- als auch Nachteile zu verzeichnen. Ein kostenloses Probetesten der Studios wie Gymondo, freeletics oder Coachlohnt sich alle mal. Auch bieten alle Studios einen umfassenden Service und Support bei etwaigen Fragen und Wünschen zu Trainingseinheiten, dem Vertrag oder dem eigenen Nutzerprofil. Mitunter werden auch explizite Tipps für ein erfolgreiches Training gegeben oder Anleitungen bereitgestellt, wie gewisse Übungen durchzuführen sind.