Unsere Redakteure bewerten die Produkte unabhängig, Netzsieger verdient aber gegebenenfalls Geld, wenn Sie unsere Links anklicken. Erfahren Sie mehr.

Hosted Exchange

Die besten Hosted-Exchange-Anbieter im Vergleich

Timm Hendrich
Platz Produkt Bewertung
1 Host Europe 4,80
2 Microsoft Exchange 4,76
3 1&1 4,67
4 DomainFactory 4,54
5 Mittwald 4,38
6 Dogado 4,31

Ausstattung

Bedienung

Leistung

Sicherheit

Hilfe & Support

Eigenen Mail-Server mieten

1. Was genau ist Hosted Exchange?

Nahezu jede berufstätige Person ist im Rahmen ihrer Arbeit auf den Einsatz von E-Mails angewiesen. Hierfür benötigen Nutzer ein E-Mail-Postfach und Speicherplatz. Die Anschaffung und Nutzung eines eigenen Mail-Servers wird als Hosted Exchange oder auch Exchange Hosting bezeichnet. Auf diesen Mail-Servern betreut der gewählte Anbieter die dort gespeicherten Daten seiner Kunden.

2. Welche Vorteile bietet Hosted Exchange?

Nutzer von Hosted Exchange mieten sozusagen ein E-Mail-Postfach und Speicherplatz bei einem Anbieter ihrer Wahl. So haben sie die Möglichkeit, von verschiedenen Orten und Geräten aus auf die dort gespeicherten Mails und andere Daten wie etwa ein Adressbuch, eine Aufgabenverwaltung oder sogar Dokumente zuzugreifen. Vor allem für größere Unternehmen ist dies lohnenswert, da so alle Beteiligten auf diversen Geräten schnell und problemlos miteinander in Kontakt treten können. Auf diese Weise lassen sich beispielsweise zahlreiche Arbeitsabläufe besser koordinieren oder Kontaktdaten automatisch synchronisieren.

Auch die Kommunikation mit Kunden gehört für Firmen zum Alltag und bestimmt das Ansehen zu einem großen Teil – hier ist es also ebenfalls von Vorteil, wenn diese Vorgänge über ein einheitliches System erfolgen. Zudem ist es erforderlich, dass sämtliche Abläufe unter einem gewissen Schutz stehen, sodass beispielsweise wichtige Firmeninformationen vor Cyberkriminalität wie Viren- oder Hackerangriffen bewahrt sind. Ein weiterer Pluspunkt von Hosted Exchange ist die Zeit, die Unternehmen mit der einhergehenden Abgabe von Administrations-Aufgaben sparen. Die Lösung für all diese Anforderungen lautet: Hosted Exchange.

Bildschirm
Hosted Exchange vereinfacht die Kommunikation und die Aufgabenverwaltung zwischen Team- beziehungsweise Firmenmitgliedern.

3. Hosted Exchange: So vergleichen wir

Wie in zahlreichen anderen Bereichen auch ist das Angebot an Unternehmen, die Hosted Exchange-Pakete zur Verfügung stellen, ungemein vielfältig. Auf den ersten Blick scheinen sich die Anbieter kaum voneinander zu unterscheiden. Doch ist das wirklich so? Die Netzsieger-Redaktion hat einige der bekanntesten und beliebtesten Dienste für Exchange Hosting herausgesucht und genau unter die Lupe genommen. Anhand der fünf zuvor festgelegten Rubriken Ausstattung, Bedienung, Leistung, Sicherheit sowie Hilfe & Support prüfen wir die verschiedenen Pakete und vergleichen sie miteinander.

Ausstattung

Auf den Internetseiten der meisten Anbieter erhalten Interessierte zunächst einen Einblick in die Hauptausstattung des jeweiligen Pakets für Hosted Exchange. User sollten neben der Anzahl einzurichtender E-Mailpostfächer unbedingt darauf achten, dass zu den wichtigsten Features Funktionen wie ein Kalender, ein Adressbuch und eine globale Adressliste gehören. Darüber hinaus dürfen verschiedenste Teamfunktionen und ein Abwesenheits-Assistent natürlich nicht fehlen. Mit einer solchen Grundausstattung kann global effiziente Teamarbeit zu jeder Tages- und Nachtzeit ausgeführt werden.

Bedienung

Die gebotene Ausstattung ist nur so gut wie das Programm, über das sie zur Verfügung steht; denn was nützen die besten Features, wenn sie nicht hinreichend bedient werden können? Daher beurteilt die Netzsieger-Redaktion in dieser Rubrik, wie sich der jeweilige Service für Hosted Exchange steuern lässt. Sind alle Funktionen leicht auffindbar und selbsterklärend? Ist die Oberfläche ansprechend und logisch gestaltet, sodass sich das Programm komfortabel steuern lässt oder sollten sich Kunden auf eine längere Einarbeitungszeit einstellen?

Das gewählte Hosted Exchange-Paket sollte darüber hinaus nicht nur den genannten technischen Anforderungen, sondern auch den preislichen Vorstellungen des Kunden entsprechen. Bei der Suche schauen Interessierte natürlich nach möglichst günstigen Angeboten – doch hier ist Vorsicht geboten. Bei einigen Unternehmen können sich Kosten wie eine einmalig anfallende Einrichtungsgebühr verstecken. Andere Firmen hingegen locken mit Aktionen, die den Vertragseinstieg erleichtern, oder einer attraktiven Geld-zurück-Garantie. Auch die übrigen Konditionen wie die Vertragsmindestlaufzeit sollten nicht außer Acht gelassen werden.

Leistung

Stimmen sowohl Ausstattung als auch Bedienung mit den Vorstellungen des Interessenten überein, muss er sich noch einen Überblick über die Leistung des Anbieters für Hosted Exchange verschaffen: Wie groß ist der zur Verfügung gestellte Postfachspeicher? Gibt es darüber hinaus eine maximale E-Mail-Größe? Doch auch eine mobile Nutzung sollte zum Leistungsumfang gehören, denn auf diese Weise profitieren die Kunden auch unterwegs von allen beinhalteten Funktionen. Hier ist es daher interessant, mit welchen mobilen Betriebssystemen das Hosted Exchange kompatibel ist.

Bildschirmnetz
Neben Austattung und Bedienung spielt auch die Leistung des Hosted Exchange-Anbieters eine entscheidende Rolle.

Sicherheit

Gerade für Unternehmen, die den Dienst sowohl für die interne Kommunikation als auch für den Kontakt mit Kunden nutzen möchten, hat die Sicherheit der verwendeten Daten eine sehr hohe Priorität. Eine SSL-Verschlüsselung anhand von entsprechenden Zertifikaten kann Schutz bieten. Darüber hinaus sollte sich jeder Nutzer gegen Cyberkriminalität rüsten – mit Features gegen Virenangriffe oder lästige Spam-Nachrichten kann der jeder Anbieter von Hosted Exchange seine Kunden ganz leicht vor Gefahren aus dem Internet schützen. Das regelmäßige Anlegen von – im besten Fall automatischen – Backups zählt ebenfalls zu dem Sicherheitsspektrum, das nicht fehlen darf. So sind im Ernstfall alle wichtigen Daten hinterlegt und können wiederverwendet werden.

Hilfe & Support

Nicht nur die Bedienung und Steuerung von Vorgängen des gewählten Hosted Exchanges werfen häufig Fragen auf. Auch technische Störungen sind ein Problem, dass sich ohne Unterstützung des Anbieters meist nicht lösen lässt. Gerade für Unternehmen sind solche Ausfälle natürlich eine Katastrophe, denn die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern oder gar der Kontakt zu Kunden sowie die Koordinierung der unterschiedlichsten Abläufe sind die Grundlage im Arbeitsalltag. In Notfällen ist die Support-Abteilung des gewählten Hosted Exchange-Anbieters also die erste Anlaufstelle. Kunden sollten darauf achten, dass Servicemitarbeiter für den persönlichen Kontakt zur Verfügung stehen – sei es per Live-Chat oder Hotline. Letztere ist im Idealfall an 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr von kompetenten Servicemitarbeitern besetzt. Darüber hinaus zählt ein Kontakt via E-Mail oder einem entsprechend auszufüllenden Formular zu einer soliden Support-Ausstattung. Jeder Anbieter von Hosted Exchange sollte auf seiner Homepage auch Bereiche zur Verfügung stellen, in denen sich Kunden eigenständig informieren oder Fragen beantworten können. Dazu zählen beispielsweise ein Forum, in dem sich User untereinander austauschen können, eine FAQ-Seite, welche die wichtigsten Fragen beantwortet und ein Blog, der über aktuelle Themen berichtet.

Fazit der Redaktion

Die Netzsieger-Redaktion bietet anhand der fünf vorgestellten Rubriken einen soliden Überblick über die besten Anbieter für Hosted Exchange. Jeder Anbieter in unserem Vergleich durchläuft nacheinander alle fünf vorgestellten Rubriken. In jeder erhält er dabei eine Bewertung zwischen 0,00 und 5,00 Punkten. Diese fließen am Ende zu gleichen Teilen in die Gesamtbewertung ein, aus der sich schließlich die jeweilige Platzierung ergibt. Da jeder Nutzer von Hosted Exchange jedoch andere Ansprüche an seinen Anbieter stellt und unterschiedliche Schwerpunkte setzt, ist der Testsieger in unserem Vergleich selbstverständlich nicht für jeden Interessenten gleich die erste Wahl. Vielmehr soll das Ergebnis des Vergleichs als Orientierungshilfe bei der Entscheidung für den passenden Anbieter und passende Paket dienen. Besonders überzeugt hat in unserem Vergleich neben dem wohl bekanntesten Anbieter Microsoft Exchange Online auch HostEurope.