LOADING

Handy Backups

Test und Vergleich

Sicherheit

Anti-Diebstahlfunktionen

Performance

Bedienung

Hilfe & Support

Die besten Handy-Backups 2016 im Test

Telefonieren, Kurznachrichten schreiben, Fotos schießen, Videos aufnehmen und im Internet surfen – all diese Funktionen machen Tablets und Smartphones zu einem wichtigen Bestandteil unseres alltäglichen Lebens. Die Daten, die auf den kleinen Geräten gespeichert sind, sind für die Besitzer häufig von großer Bedeutung; ihr Verlust wäre folglich ein großes Ärgernis und für viele sogar eine Katastrophe. In Anbetracht der Tatsache, dass die Cyber-Kriminalität und damit der Datenverlust stetig steigen, sollten wichtige Dateien regelmäßig gespeichert werden. Im Falle eines Cyber-Angriffs oder eines Gerätverlustes, beispielsweise in Folge eines Diebstahls, ist es wichtig, die persönlichen Daten zuvor noch an einem anderen Ort gespeichert zu haben, sodass im Falle eines Geräteverlustes zumindest wichtige Kontakte, Nachrichten und Erinnerungen erhalten bleiben und so können die Daten später zumindest auch auf einem neuen Gerät wiederverwendet werden.

​Die Gefahr, dass das Tablet oder Smartphone Opfer von Cyber-Kriminalität, Diebstahl oder sonstigem Schaden wird, wurde von Softwareentwicklern schnell erkannt. Schriftzug "Backup"Kunden sollen die Möglichkeit haben, ihre Daten sicher hinterlegen zu können. Mit entsprechender Backup Software für mobile Endgeräte sollte das kein Problem mehr sein. Doch wie so häufig gibt es zahlreiche Anbieter, sodass es Laien schwer fällt, das richtige Programm zu finden. Die Experten von Netzsieger haben sich daher die populärste Mobile Backup Software herausgesucht, eingehend betrachtet und miteinander verglichen. In den Rubriken Sicherheit, Anti-Diebstahlfunktionen, Leistung, Bedienung sowie Hilfe & Support werden positive und negative Aspekte des jeweiligen Programms aufgeführt – so sollte jeder Interessierte schnell das für ihn passende Programm ausfindig machen können. Worauf in den einzelnen Abschnitten gesondert Wert gelegt wurde, ist im Folgenden zusammengefasst.

Sicherheit

Eine Mobile Backup Software sollte Inhalte auf einer Webseite speichern können. So können Nutzer von jedem Computer mit einer bestehenden Internetverbindung auf ihre Fotos, Videos und persönlichen Dateien zugreifen und diese gleichzeitig verwalten oder auf andere Mobilgeräte laden. Sollte ein Tablet oder Smartphone verloren gehen oder gestohlen werden, dann können Nutzer sich zumindest über das Fortbestehen ihrer privaten Daten freuen. Neben dem Vorhandensein einer Backup-Funktion vergleicht Netzsieger die verschiedenen Produkte hinsichtlich ihrer Viren- und Malware-Erkennung. Mit dieser Vorgehensweise wird festgestellt, ob die jeweilige Software die Geräte auch vor den gängigen Gefahren aus dem Internet schützt. Darüber hinaus wäre es schön, wenn die Software einen Kinderschutz integriert hätte. Vielen Eltern ist es nämlich ein besonderes Anliegen, ihre Kinder ohne Sorge mit den mobilen Geräten spielen lassen zu können. Denn häufig verfügen Kinder und Jugendliche zwar über diverse mobile Geräte, nehmen das Thema Sicherheit jedoch noch nicht allzu ernst.

Anti-Diebstahlfunktionen

Da Tablets und Smartphones häufig verloren gehen oder gar gestohlen werden, ist es umso wichtiger, dass die Anwendungen mit einem integrierten Diebstahlschutz ausgestattet sind. Netzsieger untersucht in dieser Rubrik jedes Produkt auf das Vorhandensein ausgereifter Anti-Diebstahlfunktionen wie Geräteortung, das Erstellen einer persönlichen Nachricht an den Finder oder Dieb und eine Fahndungsfotoaufnahme – diese Features erhöhen die Wahrscheinlichkeit ein vermisstes Gerät wieder zu erhalten. Im Ernstfall wären darüber hinaus Funktionen, mit denen die auf dem Gerät befindlichen Daten aus der Ferne gelöscht oder das komplette Gerät sogar gesperrt werden kann, besonders hilfreich. Ebenso unabdingbar ist ein Deinstallationsschutz. Durch dieses Feature ist es Unbefugten unmöglich, die installierte Software in mehreren kleinen Schritten zu löschen.

Leistung

SmartphoneIn dieser Rubrik listet Netzsieger auf, für welche mobilen Betriebssysteme das jeweilige Programm nutzbar ist – kann es auf Android-, iPhone-, BlackBerry-, Symbian- und Windows Geräten abgespielt werden? Weiterhin wird gegenübergestellt, wie viel Speicherplatz der Nutzer für die Software einplanen muss. Arbeitet die jeweilige Anwendung auch zuverlässig, indem sie alle Funktionen zur Zufriedenheit ausführt und Viren und Malware aus dem Internet erkennt? Ebenso wichtig ist es, zu wissen, ob die Software ihre Aufgaben unbemerkt im Hintergrund verrichtet oder ob sie das Betriebssystem merklich verlangsamt oder den Akku schneller leert.

Bedienung

Da sich nicht jedes Programm von unerfahrenen Nutzern leicht bedienen lässt, ist es umso wichtiger, dass sich die Apps einfach navigieren lassen. Unabdingbar ist vor allem, dass die Anwendungen strukturiert und logisch aufgebaut sind. So sollten auch Einsteiger keine Probleme haben, alle Funktionen zu benutzen. Nicht alle Softwareentwickler stellen ihre Programme in mehreren Sprachen zur Verfügung, daher muss darauf geachtet werden, in welcher Sprache das jeweilige Programm genutzt werden kann. Denn es wäre doch ärgerlich, wenn Funktionen, aufgrund von Verständigungsproblemen, nicht richtig bedient werden können. Häufig sind Interessierte auch unentschlossen und wissen nicht genau, ob eine spezielle Software wirklich die richtige für sie ist. Hier bieten sich Testversionen an. So hat jeder die Möglichkeit, in sein vielleicht zukünftiges Programm reinzuschnuppern – so wird bestimmt kein Fehlkauf getätigt.

Hilfe & Support

Was dem einen logisch erscheinen mag, ist für den anderen unverständlich – daher sollten Hersteller immer darauf achten, ein umfangreiches Hilfe- & Support-Angebot bereitzustellen. In dieser Rubrik wird geklärt, wie User sich bei Problemen über deren Lösung informieren können. Gibt es Foren oder einen FAQ-Bereich? Sind kompetente Servicemitarbeiter über einen Chat, eine Hotline oder per Email erreichbar? Wenn ja, ist das Angebot kostenlos verfügbar? Stehen Mitarbeiter rund um die Uhr für Fragen zur Verfügung?

In jeder der vorgestellten Rubriken vergibt die Netzsieger-Redaktion bis zu fünf Punkte. Der errechnete Durchschnitt dieser Bewertungen bestimmt letztendlich den Platz im Netzsieger-Vergleich.