LOADING

Magix Music Maker

4.85 / 5
Fazit: 
Insgesamt überzeugt der Music Maker von Magix durch eine exzellente Ausstattung an Sounds und Tools, die Musikproduktion auf professionellem Niveau möglich machen. Außerdem gibt es eine 30-tägige Testversion.
Pro: 
Ein Pluspunkt ist auf jeden Fall die einfache Bedienbarkeit. Sound-Effekte und Filter lassen sich schnell hinzufügen und regulieren.
Kontra: 
Eine Ergänzung von Bildern oder Videos zum Musikprojekt ist nicht möglich. Dieser Punkt ist vor allem bei Filmmusik unvorteilhaft.

Magix Music Maker Test

Timm Hendrich
Features
Magix Music Maker Features
Moderne Computer-Programme zur Musik-Produktion ersetzen ganze Profi-Studios in vielen Belangen.

Die Funktionen von Magix Music Maker

Der technische Fortschritt ermöglicht es heute, dass auch mit vergleichsweise geringem finanziellen Aufwand die zur notwendigen Musikproduktion Geräte und Programme zu haben sind.

Auf diese Weise haben Künstler die Möglichkeit, Aufnahme und Bearbeitung ihrer Musik in Heimarbeit durchzuführen. Nicht nur Anfänger auf der Suche nach dem Durchbruch nutzen diese Möglichkeit, sondern auch Profis greifen auf ein eigenes kleines Tonstudio zurück, mit dem sie qualitativ hochwertige Ergebnisse erzielen. Neben guter Hardware zur Aufnahme, ist für das Mischen und Bearbeiten eine professionelle Software notwendig, die dem Produzenten alle nötigen Werkzeuge in die Hand gibt.

Sounds & Effects bei Magix Music Maker

Mit 6.500 integrierten Loops und Sounds bietet der Magix Music Maker 2016 Premium ideale Voraussetzungen für gestalterische Vielfalt und die kreative Verwirklichung musikalischer Ideen, ganz unabhängig davon, um welches Genre es sich handelt. Er verfügt über alles, was professionelle Musik Produktionssoftware zum Aufnehmen und zur hochwertigen Produktion von Musik benötigt:

So gibt es neben den klassischen Möglichkeiten der Audio-Aufnahme und der Bearbeitung und Erstellung von MIDI-Dateien noch:

  • ein Metronom,
  • ein Tool zur Tonhöhenkorrektur,
  • vielseitige Effekte zur Soundbearbeitung,
  • unterschiedlichste Gitarrensounds sowie 
  • Schlagzeug, Piano, Orgel & einen virtuellen Synthesizer.
equalizer
Der Music Maker kommt mit unzähligen Elementen, die der Nutzer verwenden kann.

Außerdem verfügt der Magix Music Maker 2016 Premium über insgesamt zehn Soundpools mit Sounds, Melodien und Rhythmen aus folgenden Musikstilen: Rock Pop, 80s, Hip Hop, Deep House, Techno und Chill-Out. Die Premium Version verfügt außerdem über die exklusiven Premium-Soundpools Metal, Trap, Chart-Hits und Movie Score.

Diese breite Sound-Palette wird durch zahlreiche Tools zur gezielten Modulation und Erweiterung des Klangspektrums ergänzt, wie etwa den Vocal Tune 2, mit dessen Hilfe schiefe Gesangseinlagen eindeutig ein Problem der Vergangenheit sind. In der neusten Version des Programms stellt dieser nämlich alle Aufnahmen als Wellenform da und ermöglicht damit die detaillierte Bearbeitung und Korrektur von Tonhöhen. Die Authentizität des Klangcharakters wird dabei nicht merklich beeinflusst. Der einfach zu bedienende Vita Sampler die Beat Box 2und ein Loop Designer tun ihr übriges, um maximale Klangvielfalt möglich zu machen. VST2- und VST3-Unterstützung (Virtual-Studio-Technology) und ein Werkzeug zur Online-Veröffentlichung von eigenen Tracks runden das auf größtmögliche Individualisierung ausgerichtete Sound- und Effektpaket ab.

Zudem sind alle Funktionen, Instrumente und Sounds des Music Maker 2016 im Kaufpreis inbegriffen. So stehen dem Benutzer neben den ohnehin schon beeindruckenden Gestaltungsmöglichkeiten noch weitere professionelle Tools zum professionellen Aufnehmen und Abmischen zur Verfügung. Für Bands eine unschätzbar wertvolle Ergänzung, da sich hier gerade für klassischere Rock- & Pop-Produktionen wertvolle Tools zur Erzeugung eines echten Studio-Sounds nutzen lassen.

Als wäre das noch nicht genug, verfügt der Magix Music Maker 2016 Premium über eine zusätzliche Auswahl spezieller virtueller Instrumente:

  • Concert Guitar,
  • Soundtrack Percussion,
  • Cinematic Synth,
  • Choir,
  • Folk 

und der vierstimmige Drumcomputer Robota stellen sicher, dass der Benutzer für nahezu jede Situation die passende virtuelle Unterstützung zur Hand hat. So wird vom Blockbuster Feeling über Hollywoods Traumfabrik und verschiedene Chöre bis hin zu spanischem Flair mit der klassischen Konzertgitarre alles abgedeckt.

saxophon
Mit dem Music Maker lassen sich Aufnahmen mit einer Reihe virtueller Instrumente einspielen.

Eine nützliche Auswahl von Premium-Effekten rundet den Music Maker 2016 Premium von Magix ab. Die Mastering Suite macht einen der komplexesten Schritte im Produktionsprozess so einfach, dass selbst Einsteiger in Kürze einen Sound ganz nach ihren Vorstellungen kreieren können. Durch das Auto-Mastering werden Zwischenschritte so gebündelt und vereinfacht, dass sich mit Hilfe weniger Klicks bereits ein professionelles Klangbild einstellen lässt. Hinzu kommen ein leistungsfähiger Analog-Kompressor, ein authentischer 5.1 Surround-Mixer für überwältigende Klangergebnisse, ein Live-Performer, der leistungsfähige Revolta 2 Synthesizer sowie der Magix Music Editor 3.

5,00 von 5,00 Punkten
Usability

Die Bedienbarkeit von Magix Music Maker

Magix Music Maker Usability
Die Zahl der Tonspuren ist nicht begrenzt.

Der Magix Music Maker 2016 Premium überzeugt durch geschmeidige, intuitive Bedienung und eine große Bandbreite von nützlichen Tools. So lässt sich eine unbegrenzte Anzahl von Spuren mittels Musik-Tastatur, Tempo-Anpassung und Suchoption optimal bearbeiten. Zudem lassen sich Loops dank einer intelligenten Drag-and-Drop-Funktion kombinieren, was in Sachen Bedienungskomfort ein großer Pluspunkt ist.

Ein tolles Zusatzfeature der neusten Version des Magix Music Maker ist die kostenlose Zusatzapp Magix Audio Remote, welche sich mit dem PC verbinden lässt. So kann der User den Music Maker mithilfe seines Smartphones oder Tablets steuern.

Lediglich für Videoproduktionen ist der Magix Music Maker 2016 Premium nicht ausgestattet. So fehlen etwa Möglichkeiten zur Bearbeitung von Bildern, Videos, Kommentaren und Übergängen. Wer also Filmmusik komponieren und mit der Software bearbeiten möchte, braucht an dieser Stelle noch zusätzliche Features. Der Fokus der Software liegt damit deutlich auf der reinen Musikproduktion.

4,85 von 5,00 Punkten
Performance

Die Leistung von Magix Music Maker

Magix Programme sind in der Regel so nutzerfreundlich entwickelt, dass alle Grundfunktionen reibungslos funktionieren und gut konfiguriert werden können. Auch auf Rechnern mit weniger Leistung.

Der Music Maker läuft auf Windows für die Versionen Windows 7, Windows 8 und Windows 10, jeweils für 32-Bit und 64-Bit.

Folgende Systemvoraussetzungen sollten vorhanden sein:

Prozessor: 2 Gigahertz
Arbeitsspeicher 2 Gigabyte
Grafikkarte Onboard, min. 1280x768 Bildschirmauflösung
Soundkarte Onboard
Freier Festplattenspeicher 9 Gigabyte (für Programminstallation)
Optisches Laufwerk DVD-Laufwerk, Brenner
Internetverbindung Wird benötigt zur Freischaltung der Software
Media Player: MP3-Export mit Windows Media Player 10 oder höher

 

Weiterhin Unterstützt das Programm die gängigen Datei-Formate:

  • Unterstützte Import-Formate: AVI, MXV, WMV, WAV, MP3, OGG Vorbis, WMA, QuickTime, MIDI, FLAC, CD-A, BMP, JPG
  • Unterstützte Export-Formate: AVI, MXV, WMV, WAV, MP3, OGG Vorbis, WMA, QuickTime, MIDI, FLAC, BMP, JPG
4,85 von 5,00 Punkten
Support

Hilfe und Support für Magix Music Maker 2016 Premium

Magix Music Maker Support
Es fehlt nur ein Support-Chat, ansonsten deckt Magix die wichtigsten Kanäle ab.

Für den Fall, dass sich bei der Installation oder Nutzung des Magix Music Maker 2016 Premium Probleme ergeben, bietet Magix einen umfangreichen Support an. Zwar fehlt ein Chat-Support, jedoch gibt es sonst alle gängigen Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme. Sollten Installationsanleitung, PDF-Anleitung oder Video-Lernkurs nicht mehr weiterhelfen, können Benutzer nach erfolgreichem Kunden-Login im Support-Bereich der Magix-Homepage Informationen einholen und sich nach Problemlösungen erkundigen. Zudem besteht die Möglichkeit, sich via E-Mail (ebenfalls über die Magix-Homepage) beraten zu lassen oder im Forum auf der Homepage der Community und der Support-Abteilung Fragen zu stellen. Ansonsten gibt es noch einen leider kostenpflichtigen Telefon-Support, der werktags von 9-18 Uhr aus dem Netz von T-Home für einen Tarif von 1,24 Euro pro Gesprächsminute unter 0900 1 771115 zu erreichen ist. Insgesamt ist das Support-Angebot also gut ausgebaut und bietet ausreichend Möglichkeiten, um sich rund um die Uhr informieren zu können.

4,50 von 5,00 Punkten
Zusammenfassung

Gesamtbewertung von Magix Music Maker 2016 Premium

Magix Musik Maker 2016 Premium
Die Steuerung des Magix Music Makers per App oder Tablet ist ein innovatives Zusatzfeature.

Bis auf die fehlende Möglichkeit, Bilder und Videos zum Musikprojekt zu ergänzen, bietet der Magix Music Maker 2016 Premium ein Rundum-Programm für jede Art von professioneller Musikproduktion. Für einen überschaubaren Preis bekommen hier insbesondere Neulinge auf dem Gebiet der Homeproduction und des Homerecordings eine Software an die Hand, die in Hinblick auf Benutzerkomfort, Übersichtlichkeit und Vielfalt kaum Wünsche offenlässt. Egal ob es nun elektronische Beats, Pop-Produktionen auf dem aktuellsten Stand oder professionell produzierte Rockmusik sein sollen: Die Software verfügt, insbesondere in Kombination mit dem inklusiven Magix Music Studio 2, über alles, was Solokünstler und Bands benötigen, um ihrem Sound einen studioreifen Schliff zu geben. Nur für User, die sich der Filmmusik verschrieben haben, ist die Software nicht ganz so gut geeignet, da keine Bilder oder Videos ergänzt werden können. Insgesamt überzeugen jedoch die einfache Bedienbarkeit und das schnelle Hinzufügen und Regulieren von Sound-Effekten und Filtern auf ganzer Linie. Auf der Produktwebseite können Interessenten sich eine 30-tägige Testversion herunterladen und sich vom einwandfreien Preis-Leistungs-Verhältnis dieser Software überzeugen.

4,85 von 5,00 Punkten