LOADING

Lexar Image Rescue

4.51 / 5
Fazit: 
Das Programm ist auf die Wiederherstellung von Bild- und Videodateien spezialisiert. Wer des Englischen mächtig ist und keine Recovery-Komplettlösung erwartet, findet in Lexar Image Rescue ein solides Programm.
Pro: 
Zuverlässige Wiederherstellung von Bild- und Videodateien, Kompatibilität mit Windows und Mac, leicht zu bedienende Oberfläche.
Kontra: 
Keine Wiederherstellung von beschädigten Dateien, Benutzeroberfläche nur auf Englisch.

Lexar Image Rescue Test

Maria Lehmann
Funktionen

Lexar Image Rescue FunktionenLexar Image Rescue ist eine professionelle Recovery-Software, die sich besonders für den privaten Gebrauch eignet. Mit dem Programm lassen sich gelöschte Dateien einfach und schnell wiederherstellen. Lexar Image Rescue funktioniert sowohl unter Windows als auch auf Macintosh-Computern. Die Wiederherstellung ist relativ einfach möglich. Das Programm eignet sich daher auch für unerfahrene Nutzer.

Folgende Funktionen bietet das Programm:

  • Raw Images lassen sich problemlos wiederherstellen
  • Gelöschte Bild- und Videodateien können gerettet und zuverlässig wiederhergestellt werden
  • Nach einem Scankönnen einzelne Bilder und Videos zur Wiederherstellung ausgewählt werden
  • Speicherkarten lassen sich direkt mit dem Programm formatieren
  • Dateien können sicher und endgültig gelöscht werden

Leider werden ist eine Wiederherstellung von beschädigten Dateien und anderen Dateienarten, wie Textdokumenten und Audiodateien, nicht möglich. Es handelt sich also nicht um eine Komplettlösung für jede Art von gelöschten Dateien – dazu dient Disk-Recovery Software. Auch erfolgt keine Fehlerbenachrichtigung.

4,55 von 5,00 Punkten
Leistung

 

Lexar Image Rescue läuft unter allen aktuellen Versionen des Windows Betriebssystems ab Windows 7 und lässt sich auch unter Mac OS X ab Version 10.7 nutzen. Eine Version für Android-, iOS- und Linux-Plattformen ist leider nicht vorhanden. Lexar Image Rescue ist mit allen extern-angeschlossenen Flashprodukten kompatibel und eignet sich für alle gängigen Speicherkartenformate. An die Computerhardware stellt das Programm keine hohen Systemanforderungen. Der Arbeitsspeicher- und Festplattenplatzbedarf ist recht gering. Die Software verfügt über einen integrierten Uninstaller und kann über diesen zuverlässig deinstalliert werden.

4,70 von 5,00 Punkten
Bedienung

 

Lexar Image Rescue BedienungDie Software besitzt eine leicht zugängliche Oberfläche mit einer einfach gestalteten Menüstruktur. Das Programm kann zwar über einen deutschen Assistenten installiert werden, die Software selbst ist aber laut Herstellerangaben nur in englischer Sprache verfügbar. Weitere Sprachen können auch manuell nicht installiert werden. Es empfiehlt sich, erst die kostenlose Testversion, die erfreulicherweise auf Deutsch vorhanden ist, auszuprobieren. Aufgrund seiner vorhandenen Funktionen eignet sich Lexar Image Rescue am besten für private Anwender.

Das Programm beginnt mit einem Scanvorgang, dessen Dauer von der Größe des Datenträgers abhängt. Leider kann man den Vorgang nicht pausieren, man muss ihn stets abbrechen und von Neuem starten. Ist der Scanvorgang beendet, dann erhält der Nutzer eine Übersicht zu allen gefundenen Dateien. Angezeigt werden ausschließlich Bild- und Videodateien. Unterstützt werden alle bekannten Formate, wie zum Beispiel .jpg, .png, .psd und .gif.

Der Anwender kann entweder alle gelöschten Dateien auswählen oder auch nur einzelne Dateien markieren. Die Wiederherstellung erfolgt im nächsten Schritt und nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Zu den vorteilhaften Funktionen gehören eine automatische Update-Funktion und die Voransicht für Bilder. Filtermöglichkeiten oder eine gezielte Suche nach bestimmten Dateien fehlen dafür.

4,50 von 5,00 Punkten
Hilfe und Support

 

Wer Lexar Image Rescue gekauft hat, der kann sich bei Fragen und Problemen direkt an den Support des Entwicklers wenden. Obwohl Lexar Image Rescue nur auf Englisch verfügbar ist, gibt es einen deutschsprachigen Support. Diesen kann man entweder per Telefon oder per E-Mail kontaktieren.

Zusätzlich bietet der Entwickler noch einen Chat-Support an. Dieser erfolgt in Echtzeit, allerdings nur auf Englisch. Moderierte Foren gibt es zu Lexar Image Rescue nicht. Leider stellt der Anbieter auch keinen FAQ-Bereich zur Verfügung. Die Nutzer können sich somit nicht selbst bei Problemen informieren und müssen stets den Support kontaktieren.

4,30 von 5,00 Punkten
Fazit

 

Gelöschte Bilder und Videos können mit dem Scanprogramm von Lexar Image Rescue schnell gefunden werden. Die Wiederherstellung dauert nicht lange und funktioniert sogar gezielt für einzelne Dateien. Dass nur bestimmte Formate gerettet werden können, ergibt sich aus dem Verwendungszweck der Software. Trotzdem bleibt ein großer Nachteil bestehen: Beschädigte Bild- oder Videodateien können nicht wiederhergestellt werden.

Mit der Software können Speicherkarten sicher gelöscht und formatiert werden. Weitere Zusatzfunktionen, wie zum Beispiel ein Passwortschutz, sind leider nicht vorhanden. Die Software besitzt zwar eine einfache Oberfläche, ist aber nur komplett in englischer Sprache erhältlich. Es gibt keine Anleitungen oder einen FAQ-Bereich zum Programm auf der Webseite des Herstellers.

Mit dem Programm können unbeschädigte Bild- und Videodateien von allen gängigen Speichermedien wiederhergestellt werden. Die Prozedur ist trotz englischen Menüs recht einfach. Anwender, die auf der Suche nach einem vollwertigen Wiederherstellungsprogramm sind, werden mit Lexar Image Rescue aber nicht wunschlos glücklich.

4,51 von 5,00 Punkten